Preiskrieg

28. Februar 2011 17:41; Akt: 01.03.2011 08:58 Print

Migros unterliegt Coop knapp

von Gérard Moinat - Ein Vergleich deckt auf: Migros muss Coop bei den Markenprodukten klein beigeben. Allerdings tobt der Preiskampf weiter.

storybild

Comparis verglich die sechs Grössen im Schweizer Detailhandel anhand von Markenartikeln. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Preisschilder von insgesamt 200 Markenprodukten hat der Internetvergleichsdienst Comparis.ch in einem Preisvergleich genauer unter die Lupe genommen. Konkret: Migros, Coop, Spar sowie die Discounter Aldi, Lidl und Denner.

Allerdings konnte der Vergleichsdienst nicht alle Detaillisten exakt miteinander vergleichen. Der Grund: Nur wenige Markenprodukte stehen bei allen Shops in den Regalen. Noch am ehesten gelang ein akkurater Vergleich zwischen den Giganten Migros und Coop.

Und siehe da: Bei einem Warenkorb mit 48 einfach vergleichbaren Markenprodukten wie beispielsweise Coca Cola, Milchschnitte oder Nivea-Deo schneidet Coop geringfügig besser ab als die Migros. Der Warenkorb kostet bei der Migros 1.40 Franken mehr. Das sind zwar keine weltbewegenden Preisdifferenzen; das Resultat dürfte aber immerhin diejenigen Eidgenossen wachrütteln, die Migros gefühlsmässig die tieferen Preise zuschreiben.

Preiskrieg walzt Unterschiede platt

Was beim Preisvergleich vielmehr auffällt: Die grössten Schweizer Detailhändler rücken bei den Preisen immer näher zusammen. Ralf Beyeler, Projektleiter des Vergleichs und sein Team, konnten bei allen Anbietern lediglich neun Produkte ausfindig machen, deren Preisdifferenz grösser als ein Fünftel waren. Darunter befinden sich beispielsweise Backpulver von Dr. Oetker, Nimm-2-Lachgummi oder Always-Binden (siehe Tabelle).

Von den bei Migros und Coop erhältlichen Produkten waren ganze drei Viertel genau gleich teuer. Und auch zwischen Coop, Denner, Spar und Lidl, die Comparis anhand einem zweiten Warenkorb verglich, sind die Preisunterschiede oft minim. Zwischen Coop und Denner beispielsweise besteht bei über 90 Artikel Preisparität.

Beyeler: «Die Gleichförmigkeit, die wir bei den jetzigen Preisen sehen, haben wir wohl dem Markteintritt von Aldi und Lidl vor einigen Jahren zu verdanken. Das löste einen verschärften Preiskampf aus, der einen Grossteil der Preisunterschiede ausradiert hat.»

Coop brach Tiefstpreisversprechen

Beyeler zeichnet anhand eines Senfs der Marke Thomy auf, wie die Detaillisten im Jahr 2011 die Schlacht um den billigsten Preis austragen. Am 1. Februar senkte Denner den Preis für den «Thomy Senf mild» von 1.60 auf 1.35 Franken. Bereits am 10. Februar zog Lidl nach. Und fünf Tage später auch Coop, erzählt Beyeler. «Und ich bin mir sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Migros nachzieht.»

Allerdings brach Coop mit einem 25 Rappen teureren Senf als die Konkurrenz kurzzeitig sein Tiefstpreisversprechen. Coop begründet dies damit, dass kurz vor dem Erhebungstag vom 10. Februar 2011 «unumgängliche, rohstoffbedingte Preiserhöhungen» vorgenommen wurden. «Durch diese Erhöhung waren wir kurzfristig bei einzelnen Produkten einige Rappen teurer als gewisse Mitbewerber», erklärt Sprecherin Sabine Vulic.

Dort wo Coop-Discountmarkenartikel zum Zeitpunkt der Erhebung etwas teurer waren, habe Coop bereits vor zwei Wochen reagiert und die Preise angepasst.

Lidl fast immer am günstigsten

Die meisten Detaillisten begrüssen den Preisvergleich und räumen ihm Objektivität ein. Viele Vergleiche in der Vergangenheit seien subjektiv gefärbt gewesen, beklagt sich beispielsweise Spar-Sprecherin Silvia Manser. «Dieser Preisvergleich vergleicht nun endlich Äpfel mit Äpfeln.»

Auch Coop beurteilt das Ergebnis des Preisvergleiches positiv. «Wir sind preislich absolut 'bei den Leuten'», stellt Vulic fest. Migros hingegen äussert sich kritisch zum Vorgehen von Comparis.

Bei der Artikel-Auswahl fehlten klare Kriterien und Migros sei nur mit einem Viertel der 200 von Comparis angefragten Warenkorb vertreten, was die Aussagekraft des Vergleichs einschränke. Zudem seien Vergleiche von unterschiedlichen Packungsgrössen grundsätzlich problematisch, heisst es bei der Migros.

Produkte mit den grössten Preisunterschieden

ProduktGünstigster / Teuerster AnbieterPreisunterschied in %
Dr. Oetker Backpulver 5x16gLidl / Coop, Spar120
Nimm 2 Lachgummi 250gAldi / Coop, Spar78
Always Ultra Normal Plus, 14 Stk.Coop, Denner, Lidl / Spar52
Thomy Senf Dijon scharf 100gDenner (nur Westschweiz) / Coop, Spar, Migros44
Knorr Provencale, Salatsauce 2,35dlDenner / Spar33
Barilla Spaghetti No. 5 1kgCoop, Denner, Lidl / Spar32
Hohes C Orangensaft 4x1lLidl / Spar25
Emmi Caffee Latte Espresso 2,3dlLidl / Coop24

Quelle: comparis.ch