Schnäppchenjagd

28. November 2019 04:47; Akt: 28.11.2019 15:20 Print

Mit diesen 6 Tipps bist du ready für den Black Friday

von S. Spaeth - Budget, Einkaufsliste, Preisvergleiche – und lange wach bleiben: So bereitest du dich am besten auf den Schnäppchentag vor.

Retail-Experte Julian Zrotz erklärt, warum es sich lohnt, am Donnerstag lange wach zu bleiben.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Detailhandel tobt die Rabattschlacht. Die Prozentzahlen in den Läden und auf Onlineportalen sind so gross wie selten und dürften am Black Friday einen neuen Höchststand erreichen.

Umfrage
Der Black Friday ist ...

«Noch sind die Kunden aber eher zurückhaltend. Sie warten ab in der Hoffnung, dass am Black Friday die besten Angebote folgen», sagt Retail-Experte Julian Zrotz. Das zeigen auch Auswertungen durchschnittlicher Warenkörbe der Konsumenten. Die Ausgaben sind zwar von 157 Franken pro Einkauf auf aktuell 180 Franken gestiegen. Am Black Friday 2019 kletterte dieser Betrag auf 192 Franken. Zum Vergleich: An einem ganz normalen Tag sind es im Schnitt rund 85 Franken.

Damit du am Freitag bei den richtigen Deals zuschlagen kann, gilt es einiges vorzubereiten:

Budget machen

Wie viel Geld habe ich am Schnäppchentag überhaupt zur Verfügung? Wer Gefahr läuft, bei all den Angeboten in einen Kaufrausch zu verfallen, sollte unbedingt ein Budget machen. Zudem gilt es stets die Limite der Kreditkarte im Auge zu behalten. Wer viele Dinge kauft, die er eigentlich nicht geplant hat, erreicht allzu rasch die Ausgabengrenze.

Limite erhöhen?

Will ich am Black Friday eine richtig grosse Anschaffung tätigen, lohnt sich womöglich das Erhöhen der Kreditkartenlimite. Zuletzt hat Viseca die Kunden auf diese Möglichkeit hingewiesen. «In der Vergangenheit ist es vielfach vorgekommen, dass Konsumenten am Black Friday ihre Limite überziehen wollten», sagt Viseca-Sprecher Nicolas Kucera. Die Anfragen für höhere Limiten seien am letzten Black Friday bis 15-mal höher gewesen als sonst. Zwar kann man sich auch kurzfristig im Callcenter melden, es kann aber zu Wartezeiten kommen.

Preise vergleichen

Ist ein Deal wirklich ein Schnäppchen? Oder handelt es sich beim durchgestrichenen Preis nur um einen sogenannten Mondpreis, der im Markt gar nicht mehr bezahlt wird? Die gängigen Preisvergleichsseiten bieten einen guten Überblick über die aktuellen Angebote. Wichtig ist, sich unbedingt den Preisverlauf anzuschauen und einen Preisalarm zu setzen. So erhält man eine Mail, sobald ein bestimmter Preis unterschritten wurde.

* KOPIE * Manche Schweizer nehmen am Black Friday sogar frei

Einkaufsliste erstellen

Wer nur kauft, was er sowieso braucht, lässt sich weniger von Rabatten blenden. Dazu gehört auch, sich über die Produkte selbst zu informieren. Nur weil ein Kopfhörer im Preis stark reduziert ist, heisst das nicht, dass es sich lohnt, ihn zu kaufen. Will man wirklich jene Marke? Und ist das Wireless-Modell die richtige Wahl? Preispsychologen raten dazu, sich im Vorfeld genau aufzulisten, was man kaufen will.

Lange wach bleiben

Am Vortag des Black Friday lohnt es sich, lange wach zu bleiben. Viele Shops schalten ihre Angebote um Mitternacht auf, einige sogar kurz davor. Die besten Deals sind oftmals innert weniger Minuten bereits ausverkauft. Laut Julian Zrotz von Blackfridaydeals.ch lohnt es sich, die gewünschten Artikel schon am späten Abend in den Einkaufskorb zu legen. Und dann gleich nach Mitternacht, wenn die Spezialkonditionen gelten, zu bezahlen. So gewinnt man einen Zeitvorsprung. Um Mitternacht besser einmal zu viel zuschlagen als zu wenig: Meist kann man die Bestellungen später gratis stornieren.

Ablauf planen

Muss ich wirklich in den Laden oder kann ich den Deal schon online abschliessen? Mit der Zunahme von Online-Reservationen von Artikeln im Laden dürften beliebte Produkte in vielen Läden am Freitagmorgen bereits reserviert sein und gar nicht in den normalen Verkauf gehen. Will oder muss man wirklich in einen stationären Laden, lohnt es sich, die Öffnungszeiten zu checken und frühzeitig vor Ort zu sein. Auch in der Schweiz haben sich am Black Friday vor einzelnen Läden Warteschlangen gebildet. Auf den Cybermonday, den auf Black Friday folgenden Montag zu warten, lohnt sich aber meist nicht. «Die Deals sind am Black Friday in der Regel besser», sagt Retail-Experte Zrotz.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dagobert am 28.11.2019 05:55 Report Diesen Beitrag melden

    Weisheit

    Am meisten spart man wenn man gar nichts einkauft

    einklappen einklappen
  • Thomi B. am 28.11.2019 05:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich spare 100%

    Indem ich gae nicht bei dem Schwachsinn mitmache ind mein Geld lieber spare.

    einklappen einklappen
  • am 28.11.2019 05:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    süsses oder saures

    muss ich jetzt wieder schnell süssigkeiten kaufen gehen, damit die verkleideten kinder nicht enttäuscht sind wenn sie an meiner haustüre klingeln? oder war das ein anderer schweizer brauch? bin etwas verwirrd

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kaa73 am 29.11.2019 02:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • gönnerin am 28.11.2019 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubt doch das nicht

    Mensch Leute, denkt mal nach.. Als ob die CH euch so einen hammer Rabatt geben.. Wisst ihr wieviel verlust das alles wäre. Das ist alles fail.

  • Kleinkarriert und glücklich: am 28.11.2019 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    OHNE mich

    Es käme mir nicht in den Sinn, dieser Konsum-Trottligkeit nachzueifern. Zum Glück habe ich es schlicht nicht nötig irgend welchen Schnäppchen hinterher zu jagen. Ich kann ALLES zum reellen Preis kaufen, sofern ich es will, aber Werbung und "weil ich es mir Wert bin" Theater prallen bei mir ab. Genau, wenn ALLE meinen, Dies oder Das haben zu müssen oder sehen müssen... löscht es mir ab!

  • Herr Kleiderbügelig am 28.11.2019 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Brauche keine Slips habe lieber einen Schwips, nah dann Prost auf den Blue Friday!

  • Herr Kleiderbügeli am 28.11.2019 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Vergesst nicht, euren Router am Freitag von 00:00 bis 23:59 Uhr auszuschalten. Günstiger gehts kaum.