Schnell auf die Piste

07. Februar 2020 11:58; Akt: 07.02.2020 11:58 Print

Mit drei Klicks Ski und Helm mieten

von B. Scherer - Mit der App Hyll können Ski bald unkompliziert gemietet und ohne Wartezeit abgeholt werden. Ein Pilotversuch im Berner Oberland läuft bereits.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer keine eigene Skiausrüstung besitzt, kann nicht sofort auf die Piste. Denn bei der Miete im Sportgeschäft geht meist wertvolle Zeit verloren. Das soll sich ändern: Mit nur ein paar wenigen Klicks stehen Ski, Helm und Schuhe sofort parat. Die Schweizer App Hyll bietet eine schnelle Miete ohne Wartezeit an.

Umfrage
Die neue Hyll-App ...

«Das Mieten von Wintersportausrüstung soll so einfach sein wie bei den E-Scootern und E-Bikes in den Städten», sagt Michael Koch, Co-Gründer und CEO von Hyll, zu 20 Minuten. Dabei müssen Kunden über die Hyll-App ihre persönlichen Daten wie Gewicht, Grösse und Zahlungsdaten angeben.

Am ausgewählten Zielort werden dann Ski reserviert und vor Ort in eine smarte Pick-up-Station gestellt. Diese kann mit der App entriegelt werden. Die Bindungen sind montiert und auf den Fahrer abgestimmt, wie die «Handelszeitung» schreibt.

Nur so viel zahlen, wie gefahren wird

Lange fahren, um die Miete rauszuholen, ist dabei nicht nötig: Der Mietpreis wird auf die Minute genau abgerechnet. «Allerdings wird es eine Minimal-Mietdauer geben», sagt Koch auf Anfrage. Noch sei nicht klar, wie lange diese sei: «Wir rechnen im Moment mit 2 bis 4 Stunden.» So kostet die Miete pro Stunde für Ski 5 Franken, für die Schuhe 2 Franken und für den Helm 1 Franken. Zum Vergleich: Beim Sportartikelhändler Intersport kostet die Skimiete pro Tag zwischen 37 und 58 Franken.

Wer nicht mehr weiterfahren will, kann das Material dann unten oder oben am Berg abgeben. «Weil bei einer Reservation die Ski oben am Berg bereitstehen, werden die privaten Gegenstände, etwa Schuhe, nach Bedarf zweimal am Tag zum Depot in der Talstation gebracht», so Koch. So können die Kunden noch eine letzte Abfahrt machen, bevor sie das Material wieder abgeben und nach Hause fahren.

Erste Filiale bietet schnelle Miete

Um das Ganze zu realisieren, arbeitet das Start-up Hyll mit Intersport zusammen. Dieser stellt das Material zur Verfügung. Allerdings befindet sich das Projekt noch in der Testphase. Bislang gibt es nur eine Filiale, die mit der App Hyll arbeitet: der Intersport-Shop im Berner Skigebiet Männlichen.

Seit rund einer Woche können Kunden dort im Laden an der Bergstation Ski, Schuhe und Helme reservieren und selbstständig aus einem Depot holen. Es befindet sich in der Filiale: «So können die Schuhe bequem im Warmen angezogen werden», sagt Marcel Egger, Mitglied der Geschäftsleitung des Shops, zu 20 Minuten. Das Depot werde bereits genutzt und viele Kunden hätten positive Rückmeldungen gegeben.

Zwei bis drei Dutzend Personen haben die App in der ersten Woche genutzt, wie Hyll-CEO Michael Koch sagt. Nur in zwei Fällen war eine Interaktion mit dem Personal notwendig: In beiden Fällen musste etwas an der Ausrüstung angepasst werden. Genau aus diesem Grund sollen die Pick-up-Stationen immer in einer Filiale liegen: «So können die Kunden bei Bedarf trotzdem noch auf die Beratung von Fachpersonal zurückgreifen.»

Mehr Leute auf die Piste locken

Schnell und einfach sowie mieten statt kaufen – das sei allgemein in der Tourismus-Branche ein grosses Thema, wie Dominik Knaus, Experte für Service-Entwicklung am Institut für Tourismus an der Fachhochschule Graubünden, sagt. Daher könnte die neue App vermehrt Menschen auf die Piste locken. «Ich denke, das System ist vor allem für Leute, die wenig in den Bergen sind oder aus dem Ausland stammen, interessant», so Knaus.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Berner am 07.02.2020 19:14 Report Diesen Beitrag melden

    Funktioniert einwandfrei

    Wir haben in Grindelwald den Hyll Dienst bereits ausprobiert. War ein wenig komisch ohne Skischuhe in die Gondel zu sitzen. Oben angekommen bei der Hyll Station war alles bereit. Schuhe waren tip-top, sonst wären auch noch andere zur Verfügung gestanden. Für mich macht es Sinn Ausrüstung zu mieten, dann hab ich immer aktuelles Material. Ich würde gekauftes Material auch niemals amortisieren. App funktioniert tip-top. Ist wie "normales" Ski mieten einfach viel schneller und günstiger. Hoffe der Dienst kommt bald auch in andere Regionen. Finde dies ein super Schweizer Unternehmen

    einklappen einklappen
  • Startup Guru am 07.02.2020 22:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hat's erfunden?

    Habe mich oft gefragt wie Skifahren günstiger gemacht werden kann. Mach absolut Sinn. Denke das wird ein Erfolg. GO Schweizer Start-ups!

    einklappen einklappen
  • Skimieterin am 07.02.2020 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Abenteuer

    Wir hatten auch schon mal Skis und die Schuhe dazu gemietet. Den Helm konnte ich ausleihen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Monte de Signores am 08.02.2020 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    es waren 4 Klicks !

  • Pre Go am 08.02.2020 10:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WIESO

    Wieso ist dieser Beitrag nicht mit PaidPost gekennzeichnet ? Das ist doch ganz klar Werbung !

  • Ki am 08.02.2020 08:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NoWay

    Jedem wie er es mag.. ich steh um 08:00 beim fachhändler, wenn ich schon 65+ stutz für die tageskarte zahle will. Material das passt sitzender schuh mit flex zum passenden ski dazu helm der nichtveackelt und drückt. Je nach laune und wetter sportlich oder chilly sorry die zeit nehm ich mir gerne.

    • @Berner am 08.02.2020 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ki

      Lies doch den Artikel. Ist jeweils in einem Fachgeschäft. Wenn bei jemandem mal was drückt erhältst du ganz normal anderes Material. Für den Normalfall jedoch ist alles wesentlich schneller. Eingestellt werden die Skis übrigens genau auf dich. Probier die App mal aus. Wir waren anfangs auch ein wenig skeptisch und schlussendlich vermissen wir jetzt den Dienst überall wo's hyll noch nicht gibt und hoffen das dich das schnell verbreitet.

    einklappen einklappen
  • Müsli am 08.02.2020 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nacht

    Über Nacht wurden alle kritischen Kommentare down gevotet und umgekehrt . Wer wohl dahinter steckt?

    • Heinz Maier am 08.02.2020 07:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Müsli

      Wo ist das problem? Die kommentare wurden ja veröffentlicht

    einklappen einklappen
  • Startup Guru am 07.02.2020 22:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hat's erfunden?

    Habe mich oft gefragt wie Skifahren günstiger gemacht werden kann. Mach absolut Sinn. Denke das wird ein Erfolg. GO Schweizer Start-ups!

    • Skilehrer am 08.02.2020 10:26 Report Diesen Beitrag melden

      Schnee von gestern

      Die Skimiete gibt es schon länger und nicht erst seit zwei Monaten!

    einklappen einklappen