Schweizer Börse

18. Februar 2011 18:35; Akt: 18.02.2011 18:38 Print

Nestlé bremst den SMI

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel am Freitag mit etwas festeren Kursen abgeschlossen. Einen deutlicheren Anstieg des SMI verhinderten die Abgaben des Schwergewichts Nestlé.

Fehler gesehen?

Nach den vielen Unternehmensabschlüssen während der ganzen Woche, blieb es am Freitag eher ruhig und die Anleger nutzten die Zeit, um die Zahlenflut nochmals zu analysieren und sich entsprechend zu positionieren. Die Sorgen um die politische Lage im arabischen Raum drückte nur leicht auf die ansonsten gute Börsenstimmung.

Der Swiss Market Index (SMI) schloss mit 0,16 Prozent im Plus auf 6717,25 Punkten. Im Vergleich zur Vorwoche gewann der SMI um 0,8 Prozent dazu. Der breite Swiss Performance Index (SPI) gewann am Freitag 0,14 Prozent auf 6023,95 Zähler dazu.

Als Tagessieger gingen Clariant (+4,7 Prozent auf 15,70 Franken) aus dem Handel und machten damit ein wenig des zuletzt verlorenen Terrains wieder gut. Nach Zahlen und wegen der angekündigten Grossakquisition der deutschen Konkurrentin Süd-Chemie am Mittwoch waren die Titel von knapp 17,50 auf unter 15 Franken getaucht.

Holcim legten um 3,3 Prozent kräftig zu, ohne dass es Nachrichten zum Unternehmen gegeben hätte. Derweil schlossen die Grossbankentitel von UBS (+1,0 Prozent) und Credit Suisse (+0,8 Prozent) gut im Plus. Die Pharmaschwergewichte Roche (+0,1 Prozent) und Novartis (+0,2 Prozent) bewegten sich kaum.

Auf der Verliererseite gaben Nestlé um 1,2 Prozent nach. So büssten die Titel des Nahrungsmittelkonzerns die nach der Zahlenpublikation am Donnerstag erzielten Gewinne teilweise wieder ein. Obwohl die Analysten-Kommentare zumeist recht freundlich ausgefallen sind, wird der Aktie aufgrund der Rohstoff- und Währungssituation sowie der Bewertung nicht allzu viel Potenzial zugebilligt.

Im breiten Markt präsentierten Phoenix Mecano (+1,7 Prozent) und Alpiq (-0,1 Prozent) Zahlen. Beide Unternehmen haben mit den vorgelegten Ergebnissen die Erwartungen der Auguren in etwa getroffen.

(sda)