Expansion nach Europa

21. Januar 2015 09:37; Akt: 21.01.2015 09:40 Print

Netflix-Aktie schiesst nach starken Zahlen in die Höhe

Seit September ist Netflix auch in der Schweiz zu empfangen. Die Ausweitung des Streaming-Anbieters nach Europa hat dem Unternehmen viel Geld eingebracht.

storybild

Auf Erfolgskurs: Der US-Streaming-Anbieter Netflix. (Bild: Keystone/AP/Paul Sakuma)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Expansion in die Schweiz und andere europäische Länder zahlt sich für die US-Onlinevideothek Netflix aus. Dank eines kräftigen Kundenzuwachses im internationalen Geschäft stieg der Nettogewinn im vierten Quartal um 72 Prozent auf 83,4 Millionen Dollar, wie der Produzent von TV-Serien wie «House of Cards» am Dienstag mitteilte.

Der Umsatz legte um ein Viertel auf 1,5 Milliarden Dollar zu. Mit einer Steigerung der Abonnentenzahl von 4,3 Millionen auf 57,4 Millionen weltweit konnte Netflix zudem seine eigenen Prognosen trotz einer Abschwächung in den USA übertreffen.

Aktie 15 Prozent im Plus

Das Management rechnet nun damit, die Pläne für eine Expansion in 200 Länder binnen zwei Jahren und damit schneller als erwartet abzuschliessen. Bei den Anleger kam die Entwicklung gut an. Die Aktie legte nachbörslich rund 15 Prozent zu.

Netflix bietet Filme und Serien im Abonnement über das Internet an und rüttelt damit am Geschäftsmodell der Kabel- und Bezahlfernsehbranche. Netflix ist seit dem vergangenen Jahr auch in der Schweiz zu empfangen.

Weltweit bekanntgeworden ist Netflix mit selbst produzierten Serien wie dem Gefängnisdrama «Orange is the New Black» oder «House of Cards», in der Schauspieler Kevin Spacey die Rolle eines skrupellosen Machtpolitikers in Washington spielt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Inniger Beat am 21.01.2015 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Angebot in der Schweiz sehr schlecht!

    Naja, also ich habe mein Abonnement gerade vor etwa einer Woche wider gekündigt. Das Angebot ist einfach ziemlich klein hierzulande. Nach zwei Monaten habe ich nun alle interessanten Filme und Serien gesehen welche mich interessiert haben. Zudem erscheinen bei den Serien die neuen Folgen viel zu spät auf Netflix. Bis die da raus kommen habe ich sie schon lange runtergeladen / geschaut. Kann es also nur bedingt weiterempfehlen. Wenn dann sollte man sich einfach anmelden, das interessante schauen und wider Künden. Wenn das Angebot dann mal besser ist kann man sich immer noch wider anmelden.

    einklappen einklappen
  • patrick h. am 21.01.2015 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    wieder gekündigt

    War für 2 Monate Kunde von Netflix. Ich beschreibe mal wie es war: Plötzlich hatte man eine Idee welche Serie oder welchen Film man schauen wollte. Login auf Netflix. Nicht gefunden. Nächste Idee, nicht gefunden. Sorry Netflix, aber bei dem Angebot müsst ihr Euch nicht wundern das ich nach einem Monat mein Abo wieder gekündigt habe. Da ist noch sehr viel Luft nach oben.

    einklappen einklappen
  • Raffi am 21.01.2015 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Netflix nicht die Zukunft

    Meiner Meinung nach ist Netflix auch nicht das Modell der Zukunft. Was ich als Zukunftsmodell sehen würde: Jeder zahlt auf die Internet Flat eine kleine Abgabe. Zum Beispiel 5 Fr. pro Monat. Sozusagen eine Medien Flat. Danach ist alles was man im Internet runterladen kann legal. Es gibt eine riesige Datenbank mit allen Filmen, aller Musik und jeder Serie die je digitalisiert wurde und jeder hat Zugriff. Die Monatlichen Abgaben werden dann auf die Künstler aufgeteilt die man sich angesehen / angehört hat. So wäre es fair für alle und die Geldgeile Musik und Filmindustrie hat ausgedient.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patriotin am 21.01.2015 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wundert euch nicht...

    ... wenn euer unloyales Konsumverhalten bald bei Swisscom und Cablecom zu Stellenabbau führen und wir dann noch mehr Arbeitslose haben, die wir durchfüttern müssen. Dann lohnt sich auch das Netflix-Abo zum Dumpingpreis nicht mehr...!!

  • Hans B. am 21.01.2015 20:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach geil.

    Ist echt geil man bekommt sogar einen Monat gratis einfach super.

  • vanessa am 21.01.2015 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    netflix

    ich liebe netflix :-D danke dafür

  • Stefan am 21.01.2015 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    World Wide Was

    Hab doch glatt vergessen die Klo Spühlung zu betätigen. Welch Schande aber auch.

  • pascale schindler am 21.01.2015 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    money

    das würde in der CH mindestens 50.- kosten!