«Wolodja und Medwedi»

15. März 2011 15:49; Akt: 15.03.2011 15:55 Print

Njet zu Putin-Wodka

Die russische Patentbehörde verweigert einem Wodkahersteller den Namen «Wolodja und Medwedi». Er sei dem russischen Führungsduo zu nah.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil der Name «Wolodja und Medwedi» zu sehr an das russische Führungsduo erinnert, muss sich ein russischer Wodkahersteller eine neue Bezeichnung für sein Produkt einfallen lassen.

Die russische Patentbehörde verweigerte der Firma Royalti die Genehmigung, ihren Wodka so zu nennen, wie die Handelszeitung «Wedomosti» am Dienstag berichtete. Die Behörde vermutete demnach eine abfällig gemeinte, allzu offensichtliche Anspielung auf Präsident Dmitri Medwedew und Ministerpräsident Wladimir Putin.

Denn «Wolodja» ist eine Abkürzung für Wladimir, und «Medwedi» bedeutet «Bär» - das Tier ist zugleich Symbol der russischen Regierungspartei Einiges Russland.

Der Name spiele auf verachtende Weise auf die Behörden an, erklärte das Patentamt dem Bericht zufolge. Die Firma Royalti dagegen behauptet, der Name beziehe sich auf den beliebtesten russischen Vornamen und auf Märchen.

In der Ukraine ist allerdings bereits ein Wodka mit demselben Namen registriert, wie die Zeitung unter Berufung auf die Herstellerfirma Wineksim berichtete. Er werde bald in russischen Supermärkten verkauft werden. Wineksim stellt bereits den Wodka «Putinka» her.

(sda)