Kritik wegen Zigarren

29. Januar 2020 12:37; Akt: 30.01.2020 00:18 Print

Paffender Swatch-Chef nebelt Mitarbeiter ein

Nick Hayek pafft seine Zigarren im ganzen Swatch-Gebäude. Das kritisieren Mitarbeiter nun scharf. Der Uhrenkonzern reagiert mit einem Stinkefinger.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nick Hayek ist passionierter Zigarrenraucher. Auch an Medienkonferenzen lässt es sich der Chef des Schweizer Uhrenkonzerns nicht nehmen, eine Havanna zu paffen. Am Hauptsitz in Biel qualmt Hayek offenbar in allen Räumen. Das verärgert die Mitarbeiter. Auf sozialen Medien kritisieren sie ihren Chef scharf, wie «20 Minutes» schreibt.

Umfrage
Ich finde das Verhalten von Hayek...

«Er raucht im ganzen Gebäude seine Zigarren. Das ist ein Affront gegenüber der Gesundheit der anderen», beklagt sich ein Mitarbeiter. Ein weiterer schreibt: «Er schert sich einen Dreck um uns, dabei hat der Arbeitgeber die Pflicht, die Gesundheit der Arbeitnehmer zu schützen.»

Rauchen neben Schwangeren

Hayek soll nicht nur in seinem Büro, sondern auch im Besprechungsraum und in der Cafeteria rauchen. Auch an einer Weihnachtsfeier hat er angeblich gepafft. Zudem habe er andere dazu ermutigt, ebenfalls zu rauchen – obwohl schwangere Kolleginnen anwesend gewesen seien. Wie eine interne Quelle «20 Minutes» sagte, hat die Personalabteilung Angst, gegen Hayeks Verhalten etwas zu unternehmen.

Ein Aktionär erinnert sich zudem, wie sich Hayek an einer Generalversammlung von Swatch ohne Rücksicht eine Zigarre ansteckte, obwohl sich andere offenkundig am Rauch störten.

Stinkefinger als Antwort

Die Kritik der Mitarbeiter nimmt offenbar Hayek nicht ernst: Wie Swatch auf Anfrage in einem Mail schreibt, sei das ganze Thema angesichts der aktuellen Probleme auf der Welt – etwa des Coronavirus, des Klimawandels, des extrem starken Frankens und der Spannungen im Nahen Osten – ein von der Fasnacht inspirierter Zirkus. Im Mail schickte der Konzern der Zeitung zudem ein Foto einer Karikatur mit, die Hayek mit Stinkefinger zeigt. Das Sujet war letztes Jahr an der Basler Fasnacht auf einer Umzugslaterne zu sehen.

Erst in einem weiteren Mail ging Swatch auf die Vorwürfe ein und betonte, dass Hayek zumindest an der Weihnachtsfeier 2019 gar nicht anwesend war. Auch habe es bei der Personalabteilung bisher noch nie eine Beschwerde wegen dem Zigarrenrauch gegeben. Hayek frage stets seine Mitarbeiter, ob er in einem Büro oder in Sitzungen rauchen dürfe. Zudem mache sich Hayek über seine Kritiker nicht lustig.

Mitarbeiter müssen geschützt werden

Das Berner Wirtschaftsamt teilt mit, dass im Falle eines Verstosses gegen das Gesetz gegen das Passivrauchen geeignete Massnahmen getroffen würden. Das sei etwa im letzten Jahr zweimal passiert. Details nennt das Amt keine. Grundsätzlich sei der Arbeitgeber aber gesetzlich dazu verpflichtet, seine Angestellten vor dem Passivrauchen zu schützen. Bei Verstössen drohe eine Geldstrafe.

(fnt/dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Bö am 29.01.2020 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh Gott

    Mein Gott !! Dass ist aber tragisch, ist ja schliesslich seine Firma.

    einklappen einklappen
  • xxxl-bmw am 29.01.2020 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gugus

    früher gings auch,warum jetzt nicht mehr? oder ist es zurzeit mode gegen raucher zusein.

    einklappen einklappen
  • Gousi vo Bigetu am 29.01.2020 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Anpassung Gesetz für Abstimmung

    Ich hoffe, dass bei der Abstimmung wegen der Diskriminierung der Homosexuellen auch gleich die Raucher dazugefügt werden! Als Raucher werde ich überall Diskriminiert!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luzernerin am 30.01.2020 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Allerletzte

    So sieht er aus - nach mir die Sintflut! Der kann von mir aus so erfolgreich sein, wie er will - ICH mache um solche Leute einen grossen Bogen. Wartets ab, die Quittung kommt!

  • Kaufe nichts mehr von ihm am 30.01.2020 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Gutsherren-Art

    Die Mitarbeiter können sich nicht wehren - das Machtgefälle entspricht dem des Mittelalters. Erwachsene Menschen sollten in der Lage sein, Zigarren in ihren Pausen so zu rauchen, das andere nicht gestört werden.

  • M.N.Z. am 30.01.2020 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    Cigarre in Ehren

    Alt Bundeskanzler Schmidt rauchte immer egal im Fernsehstudio oder wo. Ich finde unsere Menschheit wir nur noch blöder, die Presse damit. Immer den Anderen kontrollieren, was hat und machen sie. Ob er etwas mehr verdient, ob jetzt 50% Frauen anwesend sind etc. Unsere Politik wo ja aus Volksvertreter / Innen besteht macht für jeden "Seich ein Gesetz natürlich mit Verbot und Busse! Am 1. August rufen die Gleichen, wie frei wir Schweizer sind. Herr Hayek rauchen sie weiter, sollten die Mitarbeiter /Innen damit Probleme haben, sie können ja gehen, es hält sie sicher keiner zurück!

  • Drache am 30.01.2020 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Biel

    Flymagic war letztes Jahr eine tolle Innovation vom Herr Hayek. Der beste Chef in der Schweiz. Danke, dass es die Swatch gibt.

    • gute Werbung, guter Mitarbeiter am 30.01.2020 23:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Drache

      gratuliere, so einen Mitarbeiter möchte jeder Chef haben.

    einklappen einklappen
  • Chef am 30.01.2020 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sein Laden..

    Seine Regeln!