«Gesünderes» Rauchen

26. Juni 2014 23:52; Akt: 27.06.2014 07:38 Print

Philip Morris lanciert rauchfreie Marlboro

Marlboro-Hersteller Philip Morris lanciert ein neues Zigarettenimitat. Das System erhitzt den Tabak, anstatt ihn zu verbrennen – was weniger gesundheitsschädigend sein soll.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Tabakkonzern Philip Morris (PMI) kämpft mit schrumpfenden Umsätzen bei herkömmlichen Zigaretten. Im vierten Quartal 2014 will das Unternehmen darum ein neues, elektronisches System namens iQOS in zwei Teststädten in Italien und Japan auf den Markt bringen, wie Philip Morris am Donnerstag in Lausanne vor Analysten bekannt gab.

Das System ist eine Mischung von einer normalen und einer E-Zigarette. Es ähnelt einem hohlen Füllfederhalter, auf den ein tabakhaltiger Heat Stick – eine Art Kurzzigarette – gesetzt wird. In der elektronischen Halterung wird der Tabak erhitzt, aber nicht wie bei herkömmlichen Zigaretten verbrannt. Das Gas, das beim Inhalieren entsteht, soll dem Aroma einer Zigarette sehr nahekommen.

Rückläufige Absätze wettmachen

PMI hat über zehn Jahre an diesem System gearbeitet und dafür rund 2 Milliarden Dollar investiert, wie Bloomberg schreibt. Die Gesundheitsrisiken sollen aufgrund der geringeren Erhitzung des Tabaks kleiner sein als bei normalen Zigaretten. Laut Spiegel gelten nicht das Nikotin, sondern die Verbrennungsstoffe beim Rauchen als Hauptursache für die meisten Krebserkrankungen.

PMI-Chef Andre Calantzopoulos verspricht sich von iQOS einen Profit von 700 Millionen Dollar, wie er vor den Analysten sagte. Mit dem neuen rauchfreien Produkt will der Konzern den rückläufigen Absatz bei herkömmlichen Zigaretten auffangen. Die Tabakbranche erwartet für dieses Jahr einen Einbruch um bis zu 6 Prozent bei den verkauften Stückzahlen in der EU.

Seine ursprüngliche Gewinnprognose für 2014 kann Philip Morris nicht erfüllen. Die Aufgabe von zwei Produktionsstätten sowie ungünstige Wechselkurseffekte schmälern die Erträge, wie der Konzern mitteilte. CEO Calantzopoulos sprach von einem «komplexen und untypischen Jahr» für sein Unternehmen.

(vb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dusti am 27.06.2014 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe es zu rauchen

    Dazu noch ein,zwei oder mehr Bier und einfach geniessen. Ob es jetzt Leber schaden gibt vom Alk oder sonst was vom rauchen ist mir ehrlich gesagt egal. Ich finde zum Beispiel schlimmer die Abgase in der Stadt, denn die nimmt niemand wahr aber die sind genau so schädlich. Also lasst die Leute rauchen,saufen usw. Jeder hat seine Meinung dazu ob Pro oder kontra, ich respektiere das und wünsche mir das dies die andern auch tun

  • Marc am 27.06.2014 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Dampfen

    Ganz ehrlich, ich dampfe lieber und kann die Aromen wechseln wie es mir beliebt. Vorallem habe ich den Tabak nicht mehr und unterstütze ich die Tabak Multis nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • Thor am 28.06.2014 03:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Raucherhass

    Ich sehe mich selbst als On/Off Raucher. Ich bin viel in der Natur unterwegs, da gehen nach 1-2 Tagen die Zigaretten aus. Kein Problem darauf zu verzichten, aber nach einigen Tagen in den Bergen freut man sich doch über eine Zigarette. Da ist Rauchen ein Genuss. Täglich 20, 30 Stück zu quarzen hat aber nichts mehr mit Genuss zu tun, das ist einfach Sucht. Trotzdem, diese Entscheidung ist jedem selbst überlassen. Es gibt noch viele weitere krankmachende Dinge die fast jeder tut und konsumiert, und nicht zu Rauchen macht niemanden zu einem besseren Menschen oder gibt ihm das Recht zu verurteilen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thor am 28.06.2014 03:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Raucherhass

    Ich sehe mich selbst als On/Off Raucher. Ich bin viel in der Natur unterwegs, da gehen nach 1-2 Tagen die Zigaretten aus. Kein Problem darauf zu verzichten, aber nach einigen Tagen in den Bergen freut man sich doch über eine Zigarette. Da ist Rauchen ein Genuss. Täglich 20, 30 Stück zu quarzen hat aber nichts mehr mit Genuss zu tun, das ist einfach Sucht. Trotzdem, diese Entscheidung ist jedem selbst überlassen. Es gibt noch viele weitere krankmachende Dinge die fast jeder tut und konsumiert, und nicht zu Rauchen macht niemanden zu einem besseren Menschen oder gibt ihm das Recht zu verurteilen

  • renate am 27.06.2014 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ex Raucherin

    Habe auch geraucht, nicht viel, aber trotzdem wollte ich aufhören. Habs auch geschaft, seit 5 jahren keine Ziggis mehr, das Geld kann ich voanders besser gebrauchen. Man schaft alles, doch der wille muss da sein.

  • Dusti am 27.06.2014 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe es zu rauchen

    Dazu noch ein,zwei oder mehr Bier und einfach geniessen. Ob es jetzt Leber schaden gibt vom Alk oder sonst was vom rauchen ist mir ehrlich gesagt egal. Ich finde zum Beispiel schlimmer die Abgase in der Stadt, denn die nimmt niemand wahr aber die sind genau so schädlich. Also lasst die Leute rauchen,saufen usw. Jeder hat seine Meinung dazu ob Pro oder kontra, ich respektiere das und wünsche mir das dies die andern auch tun

  • P. Assl am 27.06.2014 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Cool noch mehr Krankenkassenprämien!

    Die Kiddies stehen drauf.

  • Surfer am 27.06.2014 13:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entspannung pur

    Ich liebe es zu dampfen. Gibt nichts besseres als nach einer schönen surf session ein kühles Weissbier und meine Ezigi zu geniessen.