Euro und Dollar

30. Dezember 2010 17:35; Akt: 30.12.2010 17:55 Print

Pickelharter Franken gewinnt weiter an Wert

Kurz vor Jahresende sind die Weltwährungen Euro und US-Dollar am Donnerstag gegenüber dem Schweizer Franken erneut auf historische Tiefststände gefallen.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagmorgen sackte der Dollar erstmals unter die Marke von 94 Rappen, nachdem in der amerikanische Währung bereits in der Nacht deutliche Verluste zu beobachten waren. Das neue Rekordtief des Dollar liegt nun bei 0.9372 Franken. Nach diesem erneuten Taucher erholte sich der Dollar zwar wieder leicht. Um 17 Uhr lag er aber laut der Internet-Handelsplattform wieder bei 0.9374 Franken.

Auch der Euro rutschte weiter ab und näherte sich am Morgen gefährlich nahe der Marke von 1.24 Franken. Der neue Tiefststand liegt bei 1.2402 Franken, um 17 Uhr wurden wieder 1.2456 Franken bezahlt.

Eigentlich hatten Devisenexperten nicht mehr mit grossen Bewegungen gerechnet. Die Umsätze seien derzeit sehr gering, da sich viele Marktteilnehmer bereits in die Ferien verabschiedet hätten.

Der Franken profitiert seit Wochen angesichts der schwelenden Schuldenkrise in der Eurozone und der extrem lockeren Geldpolitik in den USA von seinem Status bei Anlegern als sicherer Hafen.

(sda)