Boeing-Unglücksflieger

19. Oktober 2019 06:28; Akt: 20.10.2019 13:37 Print

Pilot erkannte schon 2016 Probleme bei 737 MAX

Die Probleme bei der Boeing 737 MAX waren dem Flugzeugbauer offenbar schon vor der Zulassung der Maschine intern bekannt. Dies geht aus Kurzbotschaften eines Chefpiloten hervor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In am Freitag veröffentlichten Kurzbotschaften an einen Kollegen soll sich der technische Chefpilot der 737, Mark Forkner, 2016 über die «ungeheuerliche» Fehlleistung des speziell für die Boeing 737 MAX entwickelten Stabilisierungssystem MCAS bei Simulator-Tests beschwert haben.

Umfrage
Trauen Sie der Boeing 737 Max 8 noch?

Forkner fügte hinzu, dass er unwissentlich gegenüber der Flugaufsichtsbehörde (FAA) gelogen habe. Sein Kollege schlug vor, die Anweisungen im Handbuch der Piloten entsprechend zu ändern.

Das Stabilisierungssystem MCAS soll hauptverantwortlich für zwei Abstürze von 737-Max-Maschinen sein, bei denen im Oktober 2018 in Indonesien und im März dieses Jahres in Äthiopien insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen waren. Die Abstürze sowie die Zulassung des Flugzeugtyps durch die FAA sind seitdem Gegenstand mehrerer Untersuchungen in den USA, darunter durch das Justizministeriums und den Kongress.

Flugaufsicht: «Beunruhigende» Botschaften

Die Flugaufsicht warf Boeing am Freitag vor, die internen Chat-Botschaften zwischen den Piloten schon vor Monaten entdeckt, sie aber erst am Donnerstag dem Verkehrsministerium übergeben zu haben. Sie sei über das Verhalten «enttäuscht». Den Inhalt der Botschaften bezeichnete FAA-Chef Steve Dickson in einem Schreiben an Boeing-Chef Dennis Muilenburg als «beunruhigend». Gleichzeitig forderte er von Muilenburg eine «sofortige Erklärung» für die späte Offenlegung der Informationen.

Ein Sprecher des Flugzeugbauers erklärte, die Dokumente seien am Freitag den mit den Untersuchungen befassten Kongressausschüssen übermittelt worden. Boeing kooperiere mit allen Ermittlungen und folge den Anweisungen der FAA und anderen Flugaufsichtsbehörden, damit das weltweite Flugverbot für die 737 MAX wieder aufgehoben werden könne. Beim nachmittaglichen Börsenhandel gaben die Boeing-Aktien um 5,4 Prozent nach.

(scl/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pilot am 19.10.2019 08:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fahrlässige Fehlkonstruktion

    Ein Airliner, welcher von Natur aus nicht stabil fliegen kann ist schlicht eine Fehlkonstruktion und darf nie wieder zugelassen werden. Also Hände weg von dieser Maschine.

    einklappen einklappen
  • Alessandro am 19.10.2019 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kurzfristiger Profit vs. nachhaltige Geschäftsführ

    Geld regiert die Welt, erstaunlich wie dieses Unternehmen in Kürze Milliarden für Entschädigungen mobilisieren kann. Wäre dieses Geld nicht besser in die Entwicklung und Qualität des Produkts investiert gewesen? Sicher sitzt ein "Verkäufer" an der Spitze von Boing und kein nachhaltig denkender Manager.

    einklappen einklappen
  • Luzerner am 19.10.2019 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dir Geld über Leichen gehen

    Dir Geld wird alles gemacht! Auch Behörden sind da kein deut besser.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nepomuk denkt am 23.10.2019 05:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum wohl

    Nicht weiter verwunderlich, es werden bei der Entwicklung wohl Super Studierte Theorethiker am Werk gewesen sein, anstelle von erfahrenen Leuten mit Praxisbezug. Ist ja mittlerweile in sämtlichen Branchen üblich.

    • MaschIng am 24.10.2019 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nepomuk denkt

      mit solchen Plattitüden kommt es sicher gut. wir wäre es mit "sowohl als auch" statt diesem eher einfach gestrickten "nur"?

    einklappen einklappen
  • Leser am 21.10.2019 23:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die gute

    alte Qualität bei den Flugzeugtechnikern ist nicht gerade das was sie mal war

  • Leser am 21.10.2019 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kritik Flugzeug Triebwerk

    Sind die Techniker Einwenig fahrlässig geworden bei den Flugzeugen das man so viel von Triebwerks Problemen hört auch von anderen Flugzeugtypen das ist nicht gerade vertrauenswert was sich dieTechniker da leisten

    • MaschIng am 21.10.2019 23:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      das Triebwerk ist soweit in Ordnung, geschlampt wurde bei dessen Integration.

    einklappen einklappen
  • Kazim Cebeci am 21.10.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Quality at first

    Hat irgend einer schon mal bemerkt das diese Vorfälle sich so gehäuft haben, dass mann nicht von Zufall sprechen kann. Ich sehe dabinter zwei Grundlegende Gründe. 1. Der Staat zieht sich mehr und mehr zurrück aus strategisch wichtigen Positiionen und Aufgaben.Gleichzeitig lässte er zu das Anbietermonopole entstehen. 2. Durch die bis in die keinsten Bestandteile fortgeführte Kapitalisierung deren Werkzeuge und Marker Zahlen sind wie Cash-flow, Ebidt, Renditemaximierung zu jeden Preis, Rationalisierung, Outsorcing etc werden die Aktionäre mit guten und immer bessee werden Zahlen bedient.

  • RDC am 21.10.2019 12:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rassismus

    Wieso spielt es eine rolle woher die Programmierer der Software kommen, die können eh nichts für die Katastrophale Zertifizierung.