Erster deutscher Autobauer

24. September 2018 20:41; Akt: 24.09.2018 20:41 Print

Porsche will keine Diesel-Autos mehr produzieren

In Zukunft soll es keine Diesel-Autos von Porsche mehr geben. Der Dieselskandal habe dem Image der Marke geschadet, sagt der Vorstandschef.

Porsche will sich auf Benziner, Hybride und reine Elektroautos konzentrieren. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. «Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben», sagte der Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung «Bild am Sonntag».

Umfrage
Porsche...

Der Rückzug sei eine Reaktion auf die Dieselkrise. Porsche habe «nie selbst Dieselmotoren entwickelt und produziert», dennoch habe das Image von Porsche gelitten. «Die Dieselkrise hat uns viel Ärger bereitet.» Porsche hat fast zehn Jahre Diesel-Fahrzeuge angeboten.

Benziner, Hybride und Elektroautos

Porsche wolle sich künftig auf das konzentrieren, was es besonders gut könne, sagte Blume: «Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner und Hybride, und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein.»

Nach Informationen der «Bild am Sonntag» steht das Stuttgarter Unternehmen im Verdacht, Manipulationen an Motoren vorgenommen zu haben. Mit einer «Emotionalisierungsfunktion», die auf dem Prüfstand nicht aktiv sei, sei der Motorensound auf der Strasse verbessert worden.

«Im Einzelfall des 8 Zylinder Cayenne EU5 wurde eine Motorladungssteuerung vom Kraftfahrt-Bundesamt als nicht gesetzeskonform eingestuft», bestätigte Blume. Bei allen Fahrzeugen gebe es verschiedene Fahrstufen, die die Drehzahl und damit auch den Sound beeinflussen würden. «Bei diesem Thema muss man genau zwischen emotionalem Sound und Abgasthemen trennen», so Blume. Betroffen seien 13'500 Diesel-Fahrzeuge.

(rkn/afp)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Adi1810 am 24.09.2018 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sportwagen

    Porsche soll Porsche bleiben Nur Sportwagen keine SUV und keine Familien Autos und Diesel sowieso nicht.

    einklappen einklappen
  • Por schiss am 24.09.2018 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na sowas von Super

    Lach nachdem sie Zulassungsverbote bekommen haben für Lug und Betrug und sich vorher eine goldene Nase verdient haben ist auf einmal der Diesel schuld, nur die Saubermänner von Porsche sind ja unschuldig

    einklappen einklappen
  • Franz am 24.09.2018 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter Zopf

    Das weiss man doch schon seit Frühjahr.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Smartfahrer am 25.09.2018 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Es fährt ja auch jeder Zweiter einen Porsche.

  • Kenner am 25.09.2018 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Nur sind Benziner auch Nicht viel besser, traurigerweise bietet aktuell nur Peugeot Partikelfilter für Benziner Serienmässig.

  • Ein Leser am 25.09.2018 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ladestationproblem nicht gelöst

    Ich denk jeder sollte selber entscheiden können mit welchem Antrieb er fährt ob Diesler oder Benziner und an alli die Elektroautofanaktiker, das Ladestationproblem ist nicht gelöst. In den meisten Mietwohnungen sind in der Garage Ladestationen verboten. Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Darum braucht es ein Auto mit Verbrennungsmotor.

  • Sunpower am 25.09.2018 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reiweite für Pendler

    Die grosse Mehrheit von rund 75 Prozent haben zur Arbeit und zurück eine Strecke von höchstens 50 Kilometern zu bewältigen. Strecken, die jedes Elektroautomodell zurücklegen kann.

  • Fruttolo am 25.09.2018 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht aufgepasst!

    Tja, da hat aber eurer copy/paster nicht aufgepasst, diese Nachricht ist so was von alt (offiziell seit Sonntag bekannt)

    • Toni am 25.09.2018 17:40 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht so streng...

      Leserreporter kennen das mit dem copy/paste noch nicht so

    einklappen einklappen