Preisunterschiede

17. August 2019 10:43; Akt: 17.08.2019 10:43 Print

Schweizer Mayo kostet in Deutschland die Hälfte

Nicht nur ausländische Markenprodukte sind in Deutschland günstiger als in der Schweiz. Testkäufe haben gezeigt, dass auch Schweizer Produkte im Ausland teilweise weniger kosten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass ausländische Markenartikel in Deutschland meist billiger angeboten werden als in der Schweiz, ist nicht neu. Dass aber auch Schweizer Markenhersteller ihre Produkte im Ausland günstiger verkaufen als im Inland, verwundert.

Umfrage
Gehen Sie zum Einkaufen ins grenznahe Ausland?

Wie die CH Media schreibt, hätten Testkäufe bei Coop, der zu Edeka gehörenden Einzelhandelskette Hieber, der Drogerie Müller und den jeweiligen Internetshops gezeigt, dass es die Produkte in Deutschland tatsächlich meist günstiger als in der Schweiz zu kaufen gibt.

Caffè Latte 73,8 Prozent teurer in der Schweiz

So kosten Zweifel-Chips in der Schweiz 2,26 Franken. In Deutschland erhält man das gleiche Produkt für umgerechnet 1,89 Franken. Es ist damit 19,6 Prozent günstiger. Auch die Ricola Kräuterbonbons sind in der Schweiz fast 50 Rappen teurer. Bei der Thomy-Mayonnaise und dem Caffè Latte Cappuccino von Emmi ist der Preisunterschied noch grösser.

Die Thomy-Mayonnaise kostet in Deutschland umgerechnet 0,71 Franken. In der Schweiz gibt es das Produkt für 1,35 Franken im Angebot. Das sind satte 89,9 Prozent mehr. Ähnlich sieht es beim Caffè Latte Cappucino aus. Während er in Deutschland für 0,48 Franken erhältlich ist, kostet er in der Schweiz o,83 Franken und ist damit 73,8 Prozent teurer.

Und was sagen die Hersteller zu den Preisunterschieden? Laut CH Media fällt die Antwort bei fast allen gleich aus. So heisst es, dass die Differenz nicht ihnen zugute komme, sondern auf höhere Produktionskosten in der Schweiz zurückzuführen sei. Zudem betonen die Hersteller, dass der Verkaufspreis und somit die Marge durch den Handelspartner definiert wird. Damit würden die Detailhändler ihre eigene Preispositionierungen verfolgen.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan W. am 17.08.2019 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Klartext

    Wir werden in derr Schweiz schlichtweg nur noch schamlos abgezockt. Sei es bei den Steuern, der Krankenversicherung, bei Versicherungen allgemein, staatlichen Gebühren/Abgaben und wie hier einmal mehr belegt, bei den Lebensmitteln!

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 17.08.2019 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zweifelhaft

    Ich kaufe in der Schweiz ein, aber solche überhöhte Preisunterschied lassen mich zum Teil zweifeln an meinem Einkaufsverhalten. Ein gewisser höher Preis in der Schweiz ist durchaus gerechtfertigt aber diese zum Teil massiven Unterschiede sind durch nichts zu erklären.!

    einklappen einklappen
  • Andreas B am 17.08.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    CH Oligopol

    Vor ein paar Jahren gab es eine Studie von einem Fachmann, die besagt, dass die höheren Produktionskosten in CH eine Preisdifferenz von lediglich 7% rechtfertigen. In der CH herrscht ein Oligopol und solange dies so bleibt, werde ich weiterhin in DE einkaufen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • CHer am 19.08.2019 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wieder, und wieder

    Die Mitarbeiter sind in D auch billiger. Das will natürlich niemand hören. Das ganze Leben ist günstiger. Und trotzdem geht es auch nicht besser.

  • Beat Aargau am 19.08.2019 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    fast alles kostet in D die Hälfte!

    Ich kann allen nur raten: Fahrt nach Deutschland! Ich wohne etwa 30km von der Grenze und fahre fast jedes Wochenende hin: Lebensmittel, Autowerkstatt, Coiffeur, Zahnarzt, etc. etc. auch ein Restaurantbesuch lohnt sich, für 10-15 EUR wird man richtig satt und auch das Pils schmeckt drüben besser! Auch Handwerker von ennet der Grenze sind viel billiger: Habe mir letztes Jahr eine Sauna in meinem EFH einbauen lassen und weniger als 50% des Schweizerischen Kostenvoranschlags bezahlt, ausserdem waren die Deutschen Handwerker kompetenter als ihre Schweizer Kollegen und haben ziemlich flott gearbeit

  • Schweizer am 19.08.2019 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ach hört doch auf

    "Höhere Produktionskosten", hört doch auf mit dem Schwachsinn. Der Schweizer verdient gut und ist daher gut abzuzocken. Aber dann die halben Regale stehen lassen und vorheucheln, man wolle schauen, dass die Preise für den Kunden neu verhandelt würden. Pfui Ihr Unternehmen Coop, Migros und Co.

  • Logistikprofi am 19.08.2019 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Gut Preis

    Heute Nachmittag schmeisse ich 2 Paletten Thomy Kräutermayonnaise in den Abfall, weil sie falsch etikettiert sind.

  • Eveline am 19.08.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Transparenz wäre interessant

    Wenn schon Preisvergleiche dann möchte ich auch mal detailliert sehen wie diese Preise aufgebaut sind. Erst dann kann ich mir ein Bild machen was den Preisunterschied betrifft.