Für 700 Millionen Franken

24. Mai 2018 07:05; Akt: 24.05.2018 18:22 Print

Raiffeisen verkauft Notenstein La Roche

Die Raiffeisen trennt sich von Notenstein La Roche. Sie verkauft die Privatbank an Vontobel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Raiffeisen Schweiz verkauft ihre Privatbanken-Tochter Notenstein La Roche an Vontobel. Die Institute vereinbarten einen Kaufpreis von rund 700 Millionen Franken.

In Zukunft wolle sich Raiffeisen auf das Kundensegment der Privatkunden mit kleinen und mittelgrossen Vermögen konzentrieren, teilten Raiffeisen und Vontobel am Donnerstag mit.

Der Verwaltungsrat von Raiffeisen habe sich entschlossen, das Geschäftssegment Anlagekunden neu auszurichten und Notenstein zu verkaufen, schreibt Raiffeisen.

Notenstein La Roche betreut 16,5 Milliarden Franken

Raiffeisen hatte Anfang 2012 unter dem damaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz grosse Teile der damals im Zusammenhang mit dem US-Steuerstreit in Schieflage geratene Privatbank Wegelin übernommen und in «Notenstein» umbenannt. 2015 wurde die Basler Privatbank La Roche erworben und in Notenstein integriert.

Notenstein La Roche verfügt gemäss Mitteilung derzeit über 13 Standorte in der Schweiz und betreut 16,5 Milliarden Franken Kundenvermögen in der Vermögensverwaltung und im Geschäft mit externen Vermögensverwaltern (EAM). Vontobel wies zum Jahresende 2017 im Combined Wealth Management (Wealth Management und EAM) im Heimmarkt Schweiz und global verwaltetet Vermögen in Höhe von 54,0 Milliarden Franken auf.

(fur)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wilhelm Raiffeisen am 24.05.2018 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    richtige Entscheidung

    Richtige Entscheidung. Raiffeisen kehrt zurück zu den Wurzeln.

    einklappen einklappen
  • Moni Fischli am 24.05.2018 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angestellte?

    Leider wird nicht erwähnt, was mit den Angestellten passiert.

    einklappen einklappen
  • abc am 24.05.2018 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gekauft - verkauft

    Wer kauft etwas, um es nur nach ein paar Jahren zu verkaufen? Das geht nur mit Managern, denen das Firmenwohl egal war. Pierin Vincenz sitzt deshalb, zu Recht, in U-Haft!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • walter lüthi am 24.05.2018 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt sinken hoffentlich die Löhne

    Gute Meldung! Hoffe unsere Bank erinnert sich an ihre Wurzeln. Auch in Lohnfrage.

    • Bankangestellter am 24.05.2018 17:47 Report Diesen Beitrag melden

      Missgunst ist ungesund

      Deiner hoffentlich auch,"Neider"

    einklappen einklappen
  • Schlager am 24.05.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    und Evergreen for ever

    Marmor, NotenStein und Eisen bricht. ;))

    • Supermario am 24.05.2018 13:44 Report Diesen Beitrag melden

      Wie auch immer

      Oder der Fels rollt ins Tobel?

    • Onkel Dagobert am 25.05.2018 11:20 Report Diesen Beitrag melden

      Notenstein woher?

      Wäre auch lustig zu wissen, aus welchem heiligen Land der Name Notenstein stammt.

    • Glückstein am 25.05.2018 11:31 Report Diesen Beitrag melden

      Onkel Dagobert

      Kommt von der Serie und Zeichentrickfilm Familie Feuerstein. ;))

    • Supermario am 25.05.2018 11:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Onkel Dagobert

      "St.Gallen verdankte seinen wirtschaftlichen Aufschwung im Spätmittelalter der aufblühenden Textilindustrie. Die Inhaber der grossen Fernhandelshäuser versammelten sich im Haus «zum Nothveststein» an der unteren Neugasse." Für diejenigen, welche es nicht aus erster Hand wissen, wäre Googel/Wiki für einmal sogar hilfreich, wenn man sich bemühen würde!

    einklappen einklappen
  • Mike Meier am 24.05.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Vinzenz GW

    Hat nichts gebracht, ausser Kosten und viel Ärger

  • Kundin am 24.05.2018 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unter uns

    Geld kommt wieder zu mehr Geld, Namen passt ja wunderbar dazu, aber guter Entscheid

    • Supermario am 24.05.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

      Mehr Geld?

      Notenstein war für die Raiffeisen - unter dem Strich - mit Sicherheit kein "Gewinn". So einfach multipliziert sich auch in St. Gallen das Geld nicht!

    • Dejan am 24.05.2018 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Supermario

      Doch, war es! Unglaublich aber wahr... Insti Geschäft und Osteuropa Portfolio wurden separat auch noch verkauft.

    • Supermario am 25.05.2018 11:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Dejan

      Ok, soweit "inside" bin ich leider nicht; dann sind ja wohl alles - zumindest finanziell - zufrieden.

    einklappen einklappen
  • was soll's am 24.05.2018 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ja ja

    Eine Bauernbank und eine Privatbank ist selten eine gute Hochzeit. Aber es wird schon seine versteckten Gründe haben, wo wir als Normalsterblich nie alles erfahren werden. Puncto Vincenz und Co lässt grüssen.