Pharma-Riese

30. Januar 2013 07:08; Akt: 30.01.2013 07:27 Print

Roche macht mehr Umsatz und Gewinn

Der Schweizer Pharmakonzern Roche schreibt für das 2012 einen Reingewinn von 9,77 Milliarden Franken. Der Umsatz beläuft sich auf 45,5 Milliarden Franken.

storybild

Roche schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Pharmakonzern Roche hat 2012 seinen Reingewinn um 2 Prozent auf 9,77 Mrd. Fr. steigern können. Der Umsatz stieg um 7 Prozent auf 45,50 Mrd. Franken, wobei die Abschwächung des Frankens zum Yen und zum Dollar zum Umsatzwachstum beigetragen hat.

In Lokalwährungen gerechnet wären die Verkäufe nur um 4 Prozent gestiegen, wie Roche am Mittwoch mitteilte. Hauptwachstumsträger waren demnach Krebsmedikamente wie beispielsweise Avastin sowie die Nachfrage im klinischen Laborgeschäft.

Da die Kosten der verkauften Produkte durch Effizienzsteigerungsmassnahmen gesenkt werden konnten und die Forschungsaufwendungen stabil blieben, stieg auch die Gewinnmarge. Der Betriebsgewinn - Roche weist einen so genannten Kernbetriebsgewinn aus - stieg um 13 Prozent auf 17,16 Mrd. Franken.

Dividende soll um 8 Prozent erhöht werden

Weil es dank der positiven Geschäftsentwicklung auch zu einem hohen Zufluss an liquiden Mittel kam, konnte Roche seine Verschuldung um rund ein Drittel senken und Anleihen zurückkaufen. Ende 2012 betrug die Nettoverschuldung noch 10,6 Mrd. Franken.

Über das Gewinnwachstum dürfen sich erneut auch die Aktionäre und Besitzer von Roche-Partizipationsscheinen freuen: Die Dividende soll um 8 Prozent erhöht werden. Gemäss Mitteilung von Roche handelt es sich dabei um die 26. Dividendenerhöhung in Folge.

(sda)