Galaktischer Verlust

14. Oktober 2016 03:24; Akt: 14.10.2016 04:10 Print

Samsung erwartet Einbusse von 3 Milliarden

Das Debakel um das Smartphone Galaxy Note 7 kommt das südkoreanische Unternehmen teuer zu stehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Samsung erwartet infolge des Debakels mit seinem Smartphone Galaxy Note 7 weitere drastische Gewinneinbussen bis Anfang des nächsten Jahres. Samsung hatte bereits am Mittwoch seine Prognose für das operative Ergebnis des dritten Quartals um ein Drittel – zwei Milliarden Euro – gekappt.

Der Produktionsstopp des Geräts könnte das operative Ergebnis des laufenden vierten Quartals und des ersten Quartals 2017 um etwa 3,5 Billionen Won (3,05 Milliarden Franken) verringern, wie der Smartphone-Marktführer aus Südkorea am Freitag mitteilte.

Samsung hatte das Note 7 keine zwei Monate nach der Markteinführung in dieser Woche vom Markt genommen, weil einige Gräte beim Aufladen der Akkus überhitzen, Feuer fingen oder explodierten. Die Produktion wurde eingestellt. Alle Kunden sind aufgerufen, die Geräte ausser Betrieb zunehmen, zu den Händlern zurückzubringen und gegen andere Mobiltelefontypen auszutauschen.

(foa/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Aaraupanda am 14.10.2016 06:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Souverän

    Seien wir doch einfach dankbar, dass Samsung souverän gehandelt hat. Natürlich haben sie jetzt Einbussen, aber das ist immer noch besser, als wie gewisse andere Firmen in solchen Situationen gehandelt hätten.

    einklappen einklappen
  • Waterpolo1s am 14.10.2016 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verkraftbar

    Ist verkraftbar . good luck :-))

  • Sehnsucht 67 am 14.10.2016 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Probleme anpacken.

    Das war zu erwarten das Samsung Einbußen haben wird. Mir ist es einfach fraglich wie es möglich ist bei soviel Techniker und Ingenieure es nicht fertig zu bringen einen Akku herzustellen der nicht in Flammen aufgeht oder sogar explodiert. Dieses Geld hätte man gut in die Forschung stecken können um solche Probleme auszumerzen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 07.11.2016 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine Summe ... ufffff !!!

    Was für eine Summe .... 3'000'000'0000.- !!!! ob dies reicht???? und nun noch die neuesten Probleme mit Akkus ...... Samsung zumindest den Namen wir es nicht mehr lange geben :-(((

  • Klaus Dieter am 20.10.2016 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    S7 edge

    Ich habe gestern mein "neues, ausgetauschtes" S7 edge an die Gear VR geklemmt. Wurde also viel wärmer als zuvor das "böse" Note 7... Naja... Weg ist weg.

  • Nick Friedli am 15.10.2016 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    For ever

    ...und wenn ihr jetzt glaubt ich renne deswegen zu Apple, habt ihr euch getäuscht!

  • Igel am 15.10.2016 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spezialisten erzählen Geschichten

    Viele können halt Galaxy S7/Edge nicht von Galaxy NOTE7 unterscheiden. Die ersteren sind in Ordnung. Aber eben...?

  • Rapple am 14.10.2016 19:37 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen machen Fehler

    Aus Fehler wird man stärker. Es musste so kommen, warum weiss niemand. Ich hoffe Samsung wird gestärkt aus dem Fiasko heraus kommen.