«5 Minutes»

13. Mai 2011 12:30; Akt: 16.05.2011 10:24 Print

Sawiris-Poker und Microsofts Skype-Deal

2 Journalisten, 1 Talk: Gian Signorell befragt 20-Minuten-Online-Autor Lukas Hässig zu wichtigen Wirtschaftsthemen. Diese Woche: Sawiris Deal mit Schweden, Zürcher Trämmler und Microsoft-Deal.

«5 Minutes» vom 13. Mai. (Video MokkaCafé - unterstützt durch UC'NA Architekten, Zürich)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Schweiz im Hoch

In Andermatt geht Investor Sawiris auf tutti und baut mit einem Partner aus Schweden eine Skiarena à la Flims und Zermatt. Während das Inland zur Vorsicht mahnt, zeigt das Vorhaben den Glauben des Auslands an unser Land.

Zürich-Trämler sehen rot

Die Chauffeure der Zürcher Verkehrsbetriebe wollen mehr Geld und Freizeit, andernfalls gibts Streik. Ein Fall, der alle Vorturteile gegen Staatsangestellte stärkt, die trotz sicherem Job und überschaubarem Einsatz ständig Forderungen aufstellen.

Letzte Chance für Microsoft

Die Milliardenübernahme des Internet-Telefonierers Skype bringt den Windows-Giganten zurück ins Online-Rennen. Ob die Redmonder damit Apple und Google angreifen können, bleibt ungewiss.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Egpn Trachsler am 14.05.2011 05:23 Report Diesen Beitrag melden

    Sawiris blufft

    Die Superidee von Sawiris hat wenig mit dem Glauben des Auslands an die Schweizer Wirtschaft zu tun. Aber viel mit dem Exhibitionisten Sawiris. Ev. handelt es sich auch nur um einen Fake mit dem Zweck, dass die genannten Gemeinden fusioniert werden können, da dies wirtschaftlich unumgänglich sei.

  • Thomas Ramseier am 18.05.2011 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    "goober" DIE Skype-Alternative

    8,5 Milliarden $ können sich nur rentieren, wenn mit den hunderten Millionen Benutzerdaten Werbung verkauft werden kann. Dazu sage ich nein und bin deshalb auf umgestiegen. Er ist ein voller Ersatz und bietet noch Vieles mehr als Skype. Einzig Video-Chat auf dem iPhone habe ich vermisst. Gemäss persönlicher Antwort eines Entwicklers sind sie aber bereits daran dies zu entwickeln.

    einklappen einklappen
  • Thomas Ramseier am 18.05.2011 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    "goober" DIE Skype-Alternative!

    8,5 Milliarden $ können sich nur rentieren, wenn mit den hunderten Millionen Benutzerdaten Werbung verkauft werden kann. Dazu sage ich nein und bin deshalb auf goober (such mit Google) umgestiegen. Er ist ein voller Ersatz und bietet noch Vieles mehr als Skype. Einzig Video-Chat auf dem iPhone habe ich vermisst. Gemäss persönlicher Antwort eines Entwicklers sind sie aber bereits daran, dies zu entwickeln.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas Ramseier am 18.05.2011 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    "goober" DIE Skype-Alternative!

    8,5 Milliarden $ können sich nur rentieren, wenn mit den hunderten Millionen Benutzerdaten Werbung verkauft werden kann. Dazu sage ich nein und bin deshalb auf goober (such mit Google) umgestiegen. Er ist ein voller Ersatz und bietet noch Vieles mehr als Skype. Einzig Video-Chat auf dem iPhone habe ich vermisst. Gemäss persönlicher Antwort eines Entwicklers sind sie aber bereits daran, dies zu entwickeln.

  • Thomas Ramseier am 18.05.2011 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    "goober" DIE Skype-Alternative

    8,5 Milliarden $ können sich nur rentieren, wenn mit den hunderten Millionen Benutzerdaten Werbung verkauft werden kann. Dazu sage ich nein und bin deshalb auf umgestiegen. Er ist ein voller Ersatz und bietet noch Vieles mehr als Skype. Einzig Video-Chat auf dem iPhone habe ich vermisst. Gemäss persönlicher Antwort eines Entwicklers sind sie aber bereits daran dies zu entwickeln.

    • Thomas Ramseier am 18.05.2011 11:17 Report Diesen Beitrag melden

      Link zu goober

      Der Link zu goober ist zwar nicht mitgekommen, aber google bringt's.

    einklappen einklappen
  • Egpn Trachsler am 14.05.2011 05:23 Report Diesen Beitrag melden

    Sawiris blufft

    Die Superidee von Sawiris hat wenig mit dem Glauben des Auslands an die Schweizer Wirtschaft zu tun. Aber viel mit dem Exhibitionisten Sawiris. Ev. handelt es sich auch nur um einen Fake mit dem Zweck, dass die genannten Gemeinden fusioniert werden können, da dies wirtschaftlich unumgänglich sei.