Schneller Onlinehändler

06. Dezember 2016 10:08; Akt: 06.12.2016 10:19 Print

Schafft Steg die Lieferung in drei Stunden?

von K. Wolfensberger - Der Elektronikhändler bietet neu eine Lieferfrist von drei Stunden an. Die Ware kommt per Taxi oder Pizzakurier. Ein Test zeigt: Es gibt gewisse Startschwierigkeiten.

Die Kuriere von Steg im Video zu den neuen Lieferungen.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Online bestellt und innert drei Stunden ausgeliefert: Diesen Service bietet der Elektronikhändler Steg neu seinen Kunden in den grossen Schweizer Städten an. Eine Bestellung, die bis 11 Uhr eingeht, soll beispielsweise bis um 14 Uhr beim Kunden eintreffen. Daneben gibt es zwei weitere Liefer-Zeitfenster, eines am Nachmittag von 14 bis 17 Uhr und eines am Abend von 18 bis 21 Uhr.

Umfrage
Eine Lieferung innert drei Stunden - braucht es das?
27 %
68 %
5 %
Insgesamt 954 Teilnehmer

Wie gut funktioniert dieses neue Angebot von Steg? 20 Minuten hat in den Städten Basel, Bern, Luzern, Zürich und St. Gallen den Test gemacht. Und zwar zweimal. Grund: Am Donnerstag dem 1. Dezember, dem ersten Tag nach der offiziellen Lancierung, klappte es nicht. Der Online-Händler hatte Informatik-Probleme, wie er auf Anfrage der Redaktion erklärt. Die Drei-Stunden-Lieferung stand an diesem Tag daher nicht zur Verfügung.

Zweiter Versuch gelingt

Einen erneuten Testversuch führte die Redaktion daher eine halbe Woche später durch, am Montag. Und dieses Mal klappte es besser. Am meisten Glück hatte die 20-Minuten-Lokalredaktion in St. Gallen. Sie bestellte um 10.45 Uhr Kopfhörer und erhielt ihr Paket vom Taxi um 12.15 Uhr. Lieferzeit: 1 Stunde und 30 Minuten. In Luzern war das Paket nach 1 Stunde und 56 Minuten vom Pizzakurier ausgeliefert, in Basel nach 2 Stunden und 9 Minuten ebenfalls vom Pizzaboten. In Bern kam das Päckli nach 2 Stunden und 34 Minuten an. Die Drei-Stunden-Frist wurde also überall eingehalten.

In Zürich führte die Redaktion den Test erst am Nachmittag aus, um zu sehen, ob auch zu dieser Zeit die Frist eingehalten werden kann. Um 13.26 Uhr setzten die Redaktoren daher die Bestellung im Steg-Online-Shop ab. Das Paket erreichte die Zürcher Büros von 20 Minuten erst um 17:30 Uhr. Für diese Stadt gilt also: Lieferung nicht pünktlich erfolgt. Der Kurier erklärt: «Ich bin im Stau Stecken geblieben.» Nach einigen Startschwierigkeiten letzte Woche funktioniert der Dienst von Steg also noch immer nicht überall ganz einwandfrei.

Steg-Geschäftsführer Lorenz Weber bedauert auf Anfrage von 20 Minuten die Verspätung, sagt aber auch, er sei zufrieden, dass vier von fünf Sendungen pünktlich angekommen sind. Um die Kunden in Zukunft noch besser über Verspätungen zu informieren wolle sein Unternehmen ausserdem einen SMS-Benachrichtigungsdienst einführen.

Technikaffine Kunden als Zielpublikum

Weber verspricht sich vom neuen Expressdienst einerseits Kunden anzusprechen, die sich immer gleich nach Erscheinen mit den neusten Geräten eindecken. «Diese technikaffinen Kunden wollen nicht warten und im Stau stehen, bis sie ihr Gerät abholen können», sagt Weber.

Für Steg sind diese Kunden besonders interessant, weil bei ihnen der Service und nicht der Preis im Vordergrund steht. Ebenfalls zielt der Elektronikhändler mit seinem Angebot auf Konsumenten ab, die in letzter Minute noch ein Weihnachtsgeschenk auftreiben möchten.

Pizzakurier, Velokurier, Taxi

Möglich machen die Express-Lieferungen eine Kooperation mit Pizzalieferanten, Velokurieren und Taxiunternehmen. Steg liefert die Produkte aus der regionalen Verkaufsstelle an den Kurierdienst, der dann bei der nächsten nötigen Fahrt auf dem Rückweg die Produkte verteilt.

Für die Lieferung innert drei Stunden bezahlen Kunden einen Aufpreis von 9.50 Franken. Pro Verteilgebiet sind innerhalb der Frist von drei Stunden im Minimum 1500 Produkte lieferbar, was im Vergleich zum Gesamtsortiment von 250'000 Artikeln eine tiefe Zahl ist. Insgesamt will Steg mit dem Express-Service drei Millionen Schweizer erreichen.

E-Commerce-Experte Malte Polzin ist dem neuen Angebot gegenüber skeptisch: «Eine solche Express-Lieferung ist eher ein PR-Gag als ein Kundenbedürfnis.» Viele Kunden seien heute bereits zufrieden, wenn die Lieferung am Abend desselben Tages eintreffe oder das Paket am nächsten Morgen im Briefkasten liege.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel Hochreuter am 06.12.2016 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Heute bestellt und gestern geliefert....

    Macht nur weiter mit diesem Wahn. Die Spirale dreht sich immer schneller und bald haben wir mehr Menschen in die Psychiatrie als als am Arbeitsplatz.

    einklappen einklappen
  • Der Ironiker am 06.12.2016 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    Video Qualität

    Bitte arbeitet an eurer Video Qualität. Schwarzer Rahmen, tiefe Auflösung, wenig Frames pro Sekunde, Interlace-Flimmern, Lautstärke... Das ist sehr Laienhaft!

  • Stefan am 06.12.2016 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    Der Experte ist der Markt

    "E-Commerce-Experte Malte Polzin" - bitte hört auf irgendwelche Selbsternannten Experten zu befragen. ist genau so sinnlos wie die Milliarden, die in Beratungsfirmen verlocht werden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Werner am 07.12.2016 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steg-PCP

    Frage: ist dass wieder ein neuer Konzept ähnlich wie die alten, die zu so vielen Entlassungen bei Steg geführt haben und PCP durch durdachtem Strategie ein Sozialplan für die vielen Entlassene umgangen ist?Diese Firma ist sowieso für mich gestorben da sie Ihre sozialpflichten in keiner weise wahrnimmt.

  • Marketingwitz am 07.12.2016 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht rentabel und unökologisch

    9.50 Aufpreis für Sonderlieferung? Das wird ja kaum regieren. Ein schöner Marketing-Gag, der bald wieder verschwindet.

  • Linda, Bern am 07.12.2016 06:25 Report Diesen Beitrag melden

    Innovativ

    STEG liegt meiner Ansicht nach allgemein über dem Niveau der Konkurenz - ich bin viel dort unterwegs und geniesse immer kompetente Beratung - auch bei älteren PCs (fremde Marken) wird sofort fachmännisch geholfen - kann STEG nur empfehlen!!!

    • N.Ick am 07.12.2016 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linda, Bern

      da hab ich schon anderes gehört! niemals steg. preise sind meist höher als bei andern händlern! ;)

    einklappen einklappen
  • J.Bond am 06.12.2016 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was solll dass...

    Wer braucht denn dass? So ein Mist, wenn ich etwas sofort will gehe ich bei mir zuhause ins Spezialgeschäft und erhalte es sofort inkl. Kaffee :-) Was soll der Mist mit dem Pizzakurier? Haben die nichts besseres zu tun?

  • Gemini am 06.12.2016 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin begeistert

    Steg ist der Hammer, super Preise, super Beratung! Hab ein konsten Günstigeres Produkt gezeigt von PC.Ostschweiz und dieser sagte, dass sind ja wir???? Was sagte ich und mit ein bissel reden bekam ich das gewünschte Teil sogar günstiger als im Ladenpreis!!! Hammer sowas!

    • Forschungselektroniker am 06.12.2016 23:05 Report Diesen Beitrag melden

      low!

      Diese Leute haben überhaupt keine Ahnung von Computer. Steg ist und bleibt schlecht.

    • dano König am 07.12.2016 08:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gemini

      Warum Hammer? mache ich seit Jahren so.. bekomme immer den Preis den ich im Internet zahlen würde

    einklappen einklappen