Verbotene EU-Knaller

28. Dezember 2011 22:34; Akt: 29.12.2011 10:58 Print

Schmuggel mit Feuerwerk nimmt zu

von Janko Skorup - Viele Schweizer kaufen verbotene Feuerwerkskörper im nahen Ausland. Die EU-Knaller sind weit gefährlicher als die einheimischen. Experten sind besorgt.

storybild

Gefragtes Feuerwerk: Günter Hagen in Lustenau hat viele Schweizer Kunden. (Bild: Ilda Özalp)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Österreich gehen Feuerwerkskörper, die in der Schweiz illegal sind, über den Ladentisch wie warme Weggli: Zu Hunderten kaufen Schweizer die explosive Ware und schmuggeln diese danach über die Grenze. Der Renner sind dabei im EU-Raum erlaubte und überaus beliebte Bodenknaller. Namen wie Cubic Thunder, Super Pirat oder Schweizer Kracher versprechen den Kunden knallendes Spektakel. «Zurzeit kaufen pro Tag rund hundert Schweizer für 60 bis 100 Euro bei uns ein. Bei einem Drittel der verkauften Feuerwerkskörper handelt es sich um Bodenknaller», bilanziert Günter Hagen, Geschäftsführer des Feuerwerkbetriebs Ludovikus. Er registriert in den letzten Jahren einen Anstieg der Schmuggelkäufer – Grund dafür sei der tiefe Euro.

Umfrage
Ballern Sie an Silvester Raketen in die Luft?
40 %
34 %
26 %
Insgesamt 163 Teilnehmer

Bei der Zentralstelle Sprengstoff und Pyrotechnik des Fedpol reagiert man besorgt auf den explosiven Trend. Bodenknaller hätten in der Vergangenheit schon Finger abgesprengt und schwere Brandverletzungen verursacht, auch Gehörschäden seien keine Seltenheit. Auch der Grenzwacht Ostschweiz ist das Problem bekannt: «Im Dezember wurden Bodenknaller-Schmuggelfälle registriert», sagte die Sprecherin Regula Ita auf Anfrage.

In Deutschland startet der Feuerwerksverkauf erst heute. Die Grenzwache Basel ist gewappnet: «Wir achten uns im Rahmen der normalen Zollkontrollen, ob verbotene Feuerwerkskörper vom Ausland in die Schweiz gebracht werden», sagte Sprecher Patrick Gantenbein am Mittwoch.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Expert am 30.12.2011 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    BAM = Böller aus Müll

    Am Boden knallendes Feuerwerk ist in der Schweiz verboten, das ist korrekt. Im Gegensatz zu Deutschland haben wir jedoch knallendes Feuerwerk, welches Blitzknallsatz (BKS) enthält. Das wären die kleinen und grosse Flashingthunder. Zudem sind in den Frauenfürzen sowie Heulraketli ebenfalls BKS enthalten. In Deutschland gibts zwar Böller, aber die sind dermassen leise, dass Schweizer dies für einen schlechten Witz halten würden (hat nur schlechtes Schwarzpulver drin, welches vielfach schwächer ist als BKS). Die Ösis haben hingegen Bodenknaller mit BKS ; ) Und Polen/Tschechien auch...

  • Ungricht Andy am 29.12.2011 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    EU ist doch immer toll !

    Das verstehe ich jetzt gar nicht, ansonsten sind unsere Politiker / Verwaltungsleute doch immer hell begeistert was aus der EU kommt.

  • Dolfi am 29.12.2011 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    Waffen oder Feuerwerkskörper ?

    Es ist erstaunlich, dass es hier so einen Unterschied gibt, oder sollte das etwas mit dem Abfluss von Kaufkraft in die EU zu tun haben ? Und die Waffen die in den Haushalten in der Schweiz sind diese nicht noch viel gefährlicher ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr. Expert am 30.12.2011 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    BAM = Böller aus Müll

    Am Boden knallendes Feuerwerk ist in der Schweiz verboten, das ist korrekt. Im Gegensatz zu Deutschland haben wir jedoch knallendes Feuerwerk, welches Blitzknallsatz (BKS) enthält. Das wären die kleinen und grosse Flashingthunder. Zudem sind in den Frauenfürzen sowie Heulraketli ebenfalls BKS enthalten. In Deutschland gibts zwar Böller, aber die sind dermassen leise, dass Schweizer dies für einen schlechten Witz halten würden (hat nur schlechtes Schwarzpulver drin, welches vielfach schwächer ist als BKS). Die Ösis haben hingegen Bodenknaller mit BKS ; ) Und Polen/Tschechien auch...

  • Dolfi am 29.12.2011 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    Waffen oder Feuerwerkskörper ?

    Es ist erstaunlich, dass es hier so einen Unterschied gibt, oder sollte das etwas mit dem Abfluss von Kaufkraft in die EU zu tun haben ? Und die Waffen die in den Haushalten in der Schweiz sind diese nicht noch viel gefährlicher ?

  • Moni am 29.12.2011 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    Geldverschwendung

    Von mir aus könnte man Feuerwerk auch abschaffen. Ist nichts anderes als pure Geldverschwendung und Umweltverschmutzung. Zudem nervt der Lärm. Ich gebe garantiert keinen Rappen für so einen Mist aus.

  • Ungricht Andy am 29.12.2011 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    EU ist doch immer toll !

    Das verstehe ich jetzt gar nicht, ansonsten sind unsere Politiker / Verwaltungsleute doch immer hell begeistert was aus der EU kommt.

  • Meile S. am 29.12.2011 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Mich wundert etwas anderes

    Also mich wundert da etwas ganz anderes. Wieso hat die EU die Schweiz nicht schon längst politisch dazu gezwungen sich auch in diesem Punkt der EU Verordnung zu unterwerfen und solch gefährlichen Feuerwerkskörper zu erlauben.