Verregneter Juni

19. Juni 2016 08:52; Akt: 19.06.2016 08:52 Print

Schweizer flüchten an die Sonne

von F. Lindegger - Das lausige Juniwetter beschert den Reiseanbietern viele Buchungen. Besonders beliebt sind Spanien und auch die Türkei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele versuchen offenbar dem Schweizer Wetter zu entkommen. Das zeigen Zahlen der grossen Schweizer Reiseveranstalter. Bei TUI Suisse betrug in der vergangenen Woche das Umsatzplus mehr als 20 Prozent im Vergleich zu einer durchschnittlichen Juni-Woche der Vorjahre, wie das Unternehmen 20 Minuten mitteilte.

Umfrage
Denken Sie, dass das Wetter den ganzen Sommer schlecht bleibt?
24 %
63 %
13 %
Insgesamt 3592 Teilnehmer

Auch das das Online-Geschäft habe markant zugelegt – vor allem an den Wochenenden. «Frühere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Leute an regnerischen Wochenenden mehrheitlich zu Hause bleiben und daher automatisch mehr Zeit haben, um am Computer spontan Ferien zu reservieren», so TUI-Sprecherin Bianca Schmidt.

Mittelmeer am beliebtesten

Auch bei Hotelplan beobachtet man einen Einfluss des Wetters auf das Buchungsverhalten: «Wir merken, dass es Herr und Frau Schweizer seit rund zwei Wochen vermehrt ins Reisebüro zieht», so Sprecherin Michèle Hungerbühler. «Einerseits, um wirklich kurzfristig noch an die Wärme zu fliegen, aber andererseits auch, um die nächsten Ferien – die nicht unbedingt in den darauf folgenden zwei bis drei Wochen sein müssen – zumindest zu planen», erklärt Hungerbühler. In den Reisebüros, aber auch online würden mehr Besucher verzeichnet, die sich über Ferien-Destinationen und -Angebote informierten.

Kuoni rechnet ebenfalls mit zusätzlichen Buchungen, sollte das Wetter hierzulande weiterhin regnerisch bleiben. «Eine fünfwöchige Neuseelandreise oder eine individuelle, massgeschneiderte Safari im südlichen Afrika werden in der Regel frühzeitig geplant und nicht kurzfristig gebucht. Ein Impuls kann das trübe Wetter jedoch dem Badeferiengeschäft am Mittelmeer geben», so Sprecher Marcel Schlatter.

Regen und kaltes Wetter gut für Reisebüros

Bei Hotelplan sind die Destinationen am Mittelmeer ebenfalls besonders beliebt. Zuoberst in der Gunst der Kunden stehe Spanien, aber auch für Kroatien hätten die Buchungen massiv zugenommen. Bei Tui sind die Top-Ziele für Abflüge im Juni, Juli und August laut eigenen Angaben Mallorca, Kreta sowie die Südtürkei.

Dass die Zahl der Reisewilligen zunehme, werde generell bei länger andauerndem Regen oder bei schlechtem und kaltem Wetter beobachtet, erklärt Hungerbühler von Hotelplan. Die Reiseveranstalter dürften am regnerischen Wetter also kaum etwas auszusetzen haben. Wohl auch, weil die Kunden bisher eher zurückhaltend waren beim Buchen von Ferien. Das dürfte vor allem mit den verschiedenen Krisen und Terroranschlägen zusammenhängen, von denen Feriendestinationen in den letzten Monaten betroffen waren. «Momentan liegt der Buchungsstand für die gesamte Sommersaison 2016 bei Hotelplan unter jenem des Vorjahrs», so Hungerbühler. Für die kommenden Monate sei man aber zuversichtlich.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sunneschyn am 19.06.2016 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zur Sonne

    Also, dass die Türkei immer noch so beliebt ist, kann ich fast nicht glauben nach den letzten Vorkommnissen, es könnte ja auch gezielte Werbung sein um die Kontingente aufzufüllen.

    einklappen einklappen
  • Chiara am 19.06.2016 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sommerfreuden

    Ich freue mich auf den Sommer. Wenn viele Menschen verreisen ist es hier am schönsten! Überall genügend Parkplätze, keine überfüllten Geschäfte etc. Es wird sicher ein schöner Sommer, ewig regnets ja nicht!

    einklappen einklappen
  • Eva am 19.06.2016 09:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Türkei - sehr labil und unsicher

    In der Türkei sind die meisten Hotels leer ! Keine Touristen ! Der Osten der Türkei befindet sich in einem Bürgerkrieg aber die Medien schweigen. Jederzeit und überall sind Terroranschläge möglich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jaja am 20.06.2016 22:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    genau

    kaum steigt das thermometer wird auch schon wieder gejammert wegen der hitze.

  • Sämi L. am 20.06.2016 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kroatien

    Hvar war letztes Jahr top. Carpe Diem usw. Frauen dort der Wahnsinn.. :)

  • Darko am 20.06.2016 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strandurlaub idee

    Wer hat eine gute idee, weiss nicht wohin anfang september...

  • Armin Odermatt am 20.06.2016 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Summer

    Genau wenn ich diese Woche nach Rom fliege , passt genau!!

  • Wädi am 20.06.2016 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Sauwetter in CH letzte Woche

    Kam gerade gestern von Sardinien heim.Hatte die ganze letzte Woche Sonne pur. In der CH kommt bei diesem Sauwetter der Koller .Da wird man langsam depressiv. Mir taten sogar die Velo Profis der Tour de Suisse leid bei diesem Sauwetter.Zum Glück diese Woche wieder ein Lichtblick in Sachen Wetter.