Internationale Aktion

27. Januar 2020 19:38; Akt: 27.01.2020 19:38 Print

Auch Schweizer protestieren gegen 5G

Am Wochenende fand ein internationaler Protesttag gegen 5G statt. Auch in Schweizer Städten wurde demonstriert.

So sah die Protestaktion aus. (Video: RKN/SDA)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
5G ist für mich...

(rkn/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pfreak am 27.01.2020 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ufff!

    und dann stehn die da und filmen mit ihren handys! XD

    einklappen einklappen
  • OdinRagnar am 27.01.2020 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie jetzt

    5G schön und gut, aber mir würde schon ein zuverlässiges 4G zum Anfang völlig ausreichen. Beidspiel in Skandinavien hat man im tiefsten Wald noch Empfang.

    einklappen einklappen
  • Gon Freecs am 27.01.2020 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum die Aufregung?

    Was soll den am 5G so schlimm sein ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alles wird gut am 29.01.2020 00:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht viele

    Also für Bern hiess es 200 Leute. Als die Demo los legte, lief ich dort vorbei und es waren ca. 20 Personen und beim Samariterstand zusätzlich noch mal 20 die nichts mit 5G am Hut hatten.

  • Its just me am 28.01.2020 23:28 Report Diesen Beitrag melden

    elekterisches Summen

    Meine Eltern wohnen nahe einer Antenne und wenn ich dort bin höre ich dieses leise elektrische Summen auch. Anders als bei Lärm hört man es leider auch, wenn man sich die Ohren zuhält. Vor allem Abends, wenn es rings herum still ist, ist es störend. Deshalb frage ich mich wie sich wohl Hunde und Katzen oder andere Wildtiere welche ein viel besseres Gehör haben, fühlen müssen.

  • Sigi Vonallmen am 28.01.2020 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    Als hätte man nichts besseres zu tun!

    Als die Eisenbahn eingeführt wurde hatten die Leute angst, dass - wenn sie schneller als 40 km/h unterwegs sind - sterben würden! Schon bei der Einführung der ersten Telefonantennen-Masten wurden immer Einsprachen gemacht. Und heute wird von 3g zu 4g zu 5g usw. immer Einsprachen gemacht. Ich denke - es spielt gar keine Rolle, was kommt - es wird immer Einsprachen geben.

  • schlaubi am 28.01.2020 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    4G 4 ever

    also die wollen das 5G (mobilfunk der fünften generation) verboten wird? somit kann die mobilfunk technik nicht mehr weiter entwickelt werden und auch in 1000 jahren wir 4G noch der standard sein? köstlich leute ich liebe euch :-)

    • Sergio am 28.01.2020 23:58 Report Diesen Beitrag melden

      Wie schlau sind Sie wirklich?

      @schlaubi Dann interessiert mich einmal wie schlau Sie wirklich sind und wieviel Sie über EMF und deren Wirkung auf die Zierbeldrüse, die menschlichen Zellen und deren Kommunikation wissen? Viele kluge Köpfe wie z.B. Prof. Dr. Hecht (mehrmals für den Nobelpreis nominiert) die sich ernsthaft damit auseinander gesetzt haben und keine finanziellen Interessen haben, warnen vor den Folgen von EMF auf den menschlichen Körper.

    einklappen einklappen
  • Dani am 28.01.2020 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom Patent

    Mit dem Patent WO 2004/075583 A1 hat die Swisscom doch sogar bestätigt, dass die DNA beschädigt werden kann. Im Eintrag der Swisscom steht. Es war möglich darzulegen, dass Mobilfunkstrahlen das Erbmaterial schädigen können. Insbesondere bei weissen Blutzellen, bei welchen nicht nur die DNA sondern auch die Anzahl der Chromosomen verändert wurden. Diese Mutation kann folglich zu einem erhöhten Krebsrisiko führen.....