Anonymes Shopping

18. März 2019 09:49; Akt: 18.03.2019 09:49 Print

Self-Checkout fördert ungesunde Ernährung

von R. Knecht - Eine Studie zeigt: Am Self-Checkout werden mehr ungesunde Produkte gekauft. Dies, weil man sich dort weniger schämt.

Bildstrecke im Grossformat »
Weil es an der Kasse peinlich sein kann, bestimmte Produkte zu kaufen, weichen Kunden teils auf Self-Checkout aus. Kunden kaufen am Self-Checkout 15 Prozent mehr ungesunde Produkte wie Süssigkeiten... ...und Alkohol. Das zeigt eine Studie aus Norwegen. Der Self-Checkout wird aber nicht nur von denen genutzt, denen es peinlich ist – auch Diebe gehen immer mal wieder an der unbedienten Kasse vorbei. «Man hat keine Chance mehr, irgendwie zu schauen, ob das Richtige eingegeben wird. Jemand nimmt zum Beispiel ein Kleingebäck für 2.50 Franken und tippt ein Weggli für 60 Rappen ein», sagt Kassiererin Silke Meier. 20 Minuten hat sich zur Znünipause unter die Kunden in einem Self-Scanning-Bereich gemischt. Ein Student berichtet: «Früchte und Gemüse scanne ich nie. Es ist schlichtweg zu einfach, diese mitzunehmen.» Ein Student in Wirtschaftsrecht nimmt oft im Stress etwas kostenlos mit: «Wenn ich nur zwei, drei Dinge kaufen muss, geht es mir zu lange, das korrekte Produkt auf dem Bildschirm zu suchen.» Svenja (28) findet, die Automaten hätten öfter technische Probleme, wofür sie keine Nerven habe: «Wenn eine Fehlermeldung erscheint, ist es mir einfach zu dumm, auf die Aufsichtsperson zu warten, um das System wieder zu entsperren. Dann nehme ich es einfach mit.» Bei der Unia werden die Diebstähle als sehr belastend für die Mitarbeitenden angesehen. Sprecherin Silja Kohler sagt, dass sie in eine Konfrontation mit dem Kunden kämen, wofür sie nicht ausgebildet seien. «Ausserdem werden sie in ihrer Würde angegriffen, weil sie offensichtlich bei einem Diebstahl den Job nicht richtig machen.» Bei der Migros ist das Problem von Diebstählen bekannt. Einen Anstieg bei Ladendiebstählen sei allerdings nicht festzustellen: «Bei uns geht rund ein Prozent des Umsatzes wegen Diebstahl verloren», sagt Sprecher Tristan Cerf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Self-Checkout nimmt der Verkauf von ungesunden Lebensmitteln im Vergleich zur bedienten Kasse um bis zu 15 Prozent zu. Das zeigt eine norwegische Studie. Wer sich schäme, Süssigkeiten oder Alkohol zu kaufen, gehe eher an den Self-Checkout, schreibt die «Ostschweiz am Sonntag».

Umfrage
Nutzen Sie den Self-Checkout?

Studienautor Andreas Olden erklärt, dass das anonymere Einkauferlebnis am Self-Checkout der Grund für die Entwicklung sei. Schliesslich sehe dort kaum jemand, was genau man kauft.
Wer hingegen oft am gleichen Ort einkauft und bediente Kassen nutzt, den kennt das Personal möglicherweise sogar – wenn man etwas kauft, wofür man sich eigentlich schämt, ist das dann umso unangenehmer.

Junkfood, Hygieneartikel, Verhütungsmittel: Gibt es bestimmte Produkte, die auch Sie lieber am Self-Checkout bezahlen? Was für Produkte sind das und warum wollen Sie damit nicht an die Kasse?

Für die Studie hat Olden die Verkaufszahlen von 14 Supermärkten in Norwegen verglichen – vor und nachdem Self-Scanning eingeführt wurde. Laut der Studie ist denkbar, dass der Konsum von ungesunden Lebensmitteln mit der weiteren Verbreitung von Selbstbedienungskassen zunehmen wird.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Shy-Guy am 18.03.2019 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Geburtenrückgang durch Selfcheckout?

    Endlich getraue ich mich dank Selfcheckout Kondome zu kaufen :-)

    einklappen einklappen
  • Mimi am 18.03.2019 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    No go

    Wenn sich jemand schämen müsste dann nur der urteilende Verkäufer.

    einklappen einklappen
  • Pesche Klett am 18.03.2019 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrolle der Gemeinschaft

    Tja, wenn ihr Kontrolle braucht, dann holt sie euch - mit jeder Abstimmung generell ein wenig mehr. Aber ich muss diese Art von Gemeinschaftsdruck nicht haben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • mrblack am 19.03.2019 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Wenn sich jemand schämt weil er Chips oder so kauft, dann sollte der/die mal zum Psychologen.. Ich weiss ja nicht aber ich kaufe/konsumiere was ich will und mich interessiert null was irgendjemand davon hält. Mir ist die Meinung anderer eh egal, das tangiert mich nicht mal perifär. Das ist meine Sache und das intressiert auch den Verkäufer nicht. Ich habe früher im Verkauf gearbeitet, das ist einem wirklich egal ob da jemand fastfood oder gleitcreme kauft, man will einfach dass es Abend wird.

  • Kontroleur am 19.03.2019 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    lieber selber arbeiten

    Vor 50 Jahren liess sich der Konsument verwöhnen. Sei es an der Tankstelle, im Geschäft, im Restaurant, etc. Heute wollen die Leute alles selber machen. Tanken, Öl nachfüllen, Autoscheiben waschen, bezahlen, Fastfood, selber umbauen, repariert wird eh nicht mehr, weg geschmissen neu gekauft. Die Menschen wollen nicht mehr verwöhnt werden. Die wollen alles selber machen. Und alle sagen, ich bin im Stress, habe keine Zeit. Die Leute kaufen heute nach dem Lustprinzip ein und nicht nach dem Vernunftprinzip. Und alles muss schell gehen. Dafür hat man ja dann zu Hause den Roboterstaubsauger........

    • mrblack am 19.03.2019 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Oke und

      Und jetzt? Was ist der Punkt? Heute sind die Verkäufer und die Servicepersonen obwohl der Kunde ja alles selber macht. Trotzdem extrem unfreundlich. Genau so eine Sinnfreie Zugabe zu Ihrem Text

    einklappen einklappen
  • Bobby am 19.03.2019 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ich machs so

    Gemüse, Früchte und sonstiges "Gsundes" bezahle ich an der Kasse. Für Kondome und Gleitmittel benütze ich den Self CheckOut. Härte Sachen bestelle ich online.

    • Pemela am 19.03.2019 13:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Bobby

      brauchst du Gleitmittel für den Gleitschirm?? Wo bezahlst du denn den Gleitschirm? Oder gehört der zu den Harten Sachen.

    einklappen einklappen
  • Rüdiger am 19.03.2019 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Echt...es gibt Leute die kaufen gesunde Nahrungsmittel nur wegen der Tante an der Kasse? Was es nicht alles gibt!

    • Kontroleur am 19.03.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      @Rüdiger

      Das ist keine Tante, sondern eine Verkäuferin, die Arbeitet. Du Onkel.

    einklappen einklappen
  • Bob65 am 19.03.2019 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ach was?

    Eine norwegische Studie belegt unser Konsumverhalten.? Ist sicher auch zutreffend auf die Eskimos, Navajoindianer, Aborigines und den Einwohner von Papua Neuguinea. Wie sagte scho der lustige Alf, " Ich lach mich tot".