Spanische Kultmarke

13. Januar 2011 16:33; Akt: 13.01.2011 22:54 Print

Skandalmarke expandiert in der Schweiz

Nach Paris, London und Landquart hat die spanische Kleiderkette nun auch in Zürich Grosses vor. Lässt Desigual auch hier mit verrückten Verkaufsaktionen die Fetzen fliegen?

storybild

Solche Szenen wie hier in Madrid sind in Zukunft auch im Glattzentrum möglich. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die spanische Modemarke Desigual expandiert in der Schweiz. Laut der «Bilanz» soll sie im August im Glatt-Zentrum mit über 300 Quadratmetern einen weiteren Schweizer Laden eröffnen. Im Alpenrhein Village in Landquart GR gibt es bereits einen Shop.

Mit verrückten Aufforderungen inszeniert die kultige Modemarke ihre Verkaufsaktionen. So liess das Unternehmen am Neujahrstag die hundert ersten Kunden ein Oberteil und eine Hose zum Nulltarif wählen. Einzige Bedingung: Die Kunden durften nur in Unterwäsche bekleidet die madrider Filiale betreten.

Desigual wurde 1984 in Barcelona vom Schweizer Thomas Meyer gegründet, der sowohl Mehrheitsbesitzer als auch Creative Director ist. Die Trendmarke hat in den letzten Jahren stark expandiert und erwirtschafte 2009 einen Umsatz von 450 Millionen Franken.

(RER)