Betreibungsregister

22. März 2015 08:34; Akt: 22.03.2015 08:34 Print

So behalten Verschuldete eine weisse Weste

Menschen in Finanznöten können sich nun kinderleicht einen sauberen Betreibungsregisterauszug beschaffen. Eine Weisung des Bundes hilft dabei.

storybild

Wer verschuldet ist, kann sich mit einem leichten Trick einen sauberen Betreibungsregisterauszug beschaffen. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer seine Schulden nicht bezahlt, dem drohen erhebliche Nachteile. Vor allem dann, wenn es zu einer Betreibung kommt. Der Grund: Ein Eintrag im Betreibungsregister kann zum Beispiel die Stellen- oder die Wohnungssuche nahezu verunmöglichen. Auch Kreditanträge werden meist abschlägig beurteilt.

Doch es gibt einen Trick, um auch als Verschuldeter ohne Weiteres zu einem leeren Betreibungsauszug zu kommen. Beim Betreibungs- und Konkursamt Glarus bekommt man auch als Auswärtiger ohne Weiteres einen leeren Betreibungsregisterauszug, schreibt der «Beobachter». Ob man im Kanton wohnt oder nicht, spielt also keine Rolle.

Vorgaben aus Bern

Bei diesem Vorgehen stützt sich Glarus auf eine Weisung des Bundesamts für Justiz (BJ) in Bern. «Es gibt keine gesetzliche Regel, nach der die Ausgabe eines Betreibungsregisterauszugs davon abhängig wäre, dass der Schuldner im Betreibungskreis wohnt», zitiert der «Beobachter» Professor Rodrigo Rodriguez vom BJ.

Die Weisung des BJ stösst vielerorts auf Unverständnis. Das Betreibungs- und Konkursamt Chur beispielsweise argumentiert: «Wir haben Zugriff auf die Daten der Einwohnerkontrolle. Warum sollen wir dieses einfache Hilfsmittel nicht mehr nutzen, um festzustellen, ob die Angaben richtig sind?» Aus diesem Grund halte man sich nicht an die Weisung aus Bern und prüfe weiterhin, ob ein Schuldner tatsächlich in der Region wohnt. Ähnlich sei es auch in St. Gallen, Basel, Biel, Uster und Zürich.

Politik will aktiv werden

Der Trick zum Erhalt eines sauberen Betreibungsregisterauszugs funktioniert also bei Weitem nicht überall. Und bald könnte es ganz vorbei sein damit. CVP-Nationalrat Martin Cadinas forderte den Bundesrat Ende 2012 auf, sämtliche Betreibungsregister elektronisch zu verbinden. Die einzelnen Ämter wären dann in der Lage, eine landesweit gültige Betreibungsauskunft zu erteilen. Das BJ prüft derzeit sein Anliegen.

(kwo)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter J. am 22.03.2015 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Aber auch .....

    Dann muss die Politik aber auch dafür sorgen, dass zurückgezogene oder missbräuchliche Betreibungen sowie solche die beim Rechtsöffnungsverfahren zurückgewiesen wurden auch AUTOMATISCH GELÖSCHT werden.

    einklappen einklappen
  • Rafael am 22.03.2015 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerlich

    Hört doch endlich mal mit dem ganzen Täterschutz-Mist auf!

    einklappen einklappen
  • Maja Moser am 22.03.2015 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sparen

    Wie wäre es, einfach nur das Geld auszugeben, das man auch wirklich hat? Ist doch nicht so schwer? Und für was grösseres muss man halt sparen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 23.03.2015 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Miete

    Ich als Immobilienbesitzer will auch keine Mieter, die Betreibungen haben. Ich muss bei denen stehts rechnen, dass die Miete nicht kommt. Wer die Skrupel hat, Waren oder Dienstleistungen zu beziehen aber den Preis dafür nicht zu zahlen ist kein Opfer sondern Täter. Vielen Schuldnern ist die Lage des Gläubigers egal.

  • Marco am 23.03.2015 13:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Register

    Ich fände es gut, wenn es ein nationales, öffentliches Register gäbe, wo jedermann schauen könnte, ob eine Person Betreibungen hat (wie z.B. der Firmenindex Zefix).

  • Fabienne am 23.03.2015 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Grosmutter

    Meine Grosmutter 80 Jahre alt zieht öffters um. Warum auch immer...! Sie ist in ihrem langen Leben auch schon öfters ausgewandert. Bei neuen Vermietern erzählt sie jedesmal, sie komme jetzt direkt vom Aussland zurück. Daher ist ein Bereibungsauszug unnütz.

  • Urs L. am 23.03.2015 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Offen legen

    Das Betreibungsregister müsste zentral geführt werden und öffentlich über das Internet eingesehen werden können.

  • Rofler am 23.03.2015 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ich wünsche viel Spass...

    Beim räumen der besetzten Häuser...