Ankunft, Rede, Übernachtung

20. Januar 2020 18:54; Akt: 20.01.2020 18:54 Print

So sieht der Zeitplan von Trump in der Schweiz aus

Der US-Präsident Donald Trump hält am WEF in Davos eine Rede und trifft die Bundesräte. Dafür hat er aber nur einen Tag Zeit. So läuft sein WEF-Besuch ab.

Bildstrecke im Grossformat »
Donald Trump nimmt am WEF in Davos teil. Doch sein Zeitplan ist eng gelegt. Am Dienstag, 21. Januar, kommt Donald Trump mit der Air Force One am Flughafen Zürich voraussichtlich zwischen 8 und 10 Uhr an. Am Flughafen Zürich muss Trump umsteigen. Weil das Wetter gut aussieht, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der Präsident mit einem White-Hawk-Helikopter der US-Marine von Zürich nach Davos fliegt. In Davos sind die Landeplätze bereit für die Helikopter. Trump reist aus Sicherheitsgründen mit drei identischen Helikoptern ans WEF. Am Dienstag von 11.30 bis 12 Uhr wird Donald Trump eine Ansprache in der Kongresshalle am WEF halten. «Trump wird sicherlich in erster Linie darüber sprechen, was er und seine Regierung erreicht haben», sagt Martin Naville, Chef der Handelskammer Schweiz-USA, zu 20 Minuten. Im Laufe des Tages trifft Donald Trump dann Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga. Am Treffen im Kongress-Zentrum werden auch Bundesrat Ueli Maurer ... ... Bundesrat Ignazio Cassis ... ... Bundesrat Guy Parmelin ... ... sowie Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch teilnehmen. Sehr wahrscheinlich wird Trump wie bereits bei seinem letzten Besuch am WEF 2018 im Intercontinental-Hotel schlafen. Dieses befindet etwas ausserhalb des WEF-Austragungsorts an der Flüelapassstrasse in Davos. Am Mittwoch fliegt der US-Präsident wieder zurück. Wer Trump oder seine Air Force One sehen möchte, begibt sich am besten auf die Zuschauerterrasse. Diese bleibt zum ersten Mal während dem WEF geöffnet. Laut Flughafen bleibt die Terrasse sogar extra wegen dem WEF von 8 bis 20 Uhr offen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ankunft in Zürich

Am Montag um 18.35 Ortszeit fliegt der US-Präsident in Washington D.C. ab. Am Dienstag, 21. Januar, kommt Donald Trump dann mit der Air Force One am Flughafen Zürich an. Die Landung des US-Präsidenten ist zwischen 8 und 10 Uhr morgens auf der Piste 16 geplant, wie es vonseiten des Flughafens Zürich heisst. Allerdings seien diese Angaben ohne Gewähr – die Flugzeiten könnten sich kurzfristig noch ändern.

Umfrage
Trumps Besuch am WEF ist ...

Reise nach Davos

Am Flughafen Zürich muss Trump umsteigen. Weil das Wetter gut aussieht, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der Präsident mit einem White-Hawk-Helikopter der US-Marine von Zürich nach Davos fliegt. Aus Sicherheitsgründen werden drei identische Helikopter die Strecke fliegen. Sie werden während des Flugs immer wieder ihre Position tauschen. In welchem Helikopter sich Trump befinden wird, ist geheim. Bei schlechtem Wetter würde der US-Präsident in einem Auto-Konvoi nach Davos fahren.

Ansprache am WEF

Von 11.30 bis 12 Uhr wird Donald Trump eine Ansprache in der Kongresshalle am WEF halten. «Trump wird sicherlich in erster Linie darüber sprechen, was er und seine Regierung erreicht haben», sagt Martin Naville, Chef der Handelskammer Schweiz-USA, zu 20 Minuten. Laut Naville wird der Präsident wohl darüber sprechen, dass er die Wirtschaft gleicher und die Welt sicherer gemacht habe. «Trump wird sicher auch betonen, dass es der Weltwirtschaft dank den USA sehr gut geht.» Über Umweltschutz oder soziale Gerechtigkeit wird der US-Präsident laut Naville am WEF kaum sprechen.

Treffen mit Bundesrat

Nach seiner Ansprache wird Trump im Verlaufe des Tages dann Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga treffen, wie es in einer Medienmitteilung des Bundes heisst. Das Treffen wird im Kongress-Zentrum stattfinden, die Bundesräte Ueli Maurer, Guy Parmelin und Ignazio Cassis sowie Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch werden ebenfalls teilnehmen. Im Laufe des Tages wird Trump weitere bilaterale Treffen abhalten, wie es vonseiten des WEF heisst. Wann und wo diese stattfinden, werde aus Sicherheitsgründen aber nicht bekannt gegeben.

Übernachtung

Sehr wahrscheinlich wird Trump wie bereits bei seinem letzten Besuch am WEF 2018 im Intercontinental-Hotel schlafen. Dieses befindet etwas ausserhalb des WEF-Austragungsorts an der Flüelapassstrasse in Davos. Ab dem 21. Januar ist das Luxushotel nur noch für WEF-Gäste geöffnet. Laut Gerüchten verfügt das 5-Sterne-Hotel über eine geheime Etage. Vonseiten des Hotels heisst es aber, es existiere keine solche Etage. Gut unterrichtete Quellen haben 20 Minuten aber von einer Art VIP-Stock berichtet. Dieser sei nur über einen speziellen Eingang erreichbar.

Abflug

Bereits am Mittwoch fliegt der US-Präsident wieder zurück. Laut dem Flughafen Zürich soll die Air Force One am Mittwochnachmittag Richtung USA abheben. Allerdings ist auch diese Zeitangabe ohne Gewähr – sie könnte sich kurzfristig ändern.

(bsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • nitram am 20.01.2020 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitplan

    Der Zeitplan sieht demnach so aus: Er kommt irgendwann, übernachtet irgendwo und geht irgendwann wieder.

    einklappen einklappen
  • Klartext am 20.01.2020 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    CO2 Billanz des Besuches

    Trumps Besuch in Davos emittiert wahrscheinlich mehr CO2 als ich in meinem ganzen Leben ausstoßen werde. Drei Helikopter, Militärmaschinen die das Material anfliegen und auch wieder holen werden, Autokonvois und zu guter Letzt noch, dass die Amis selbst das eigene Kerosin ankarren. ...aber mir will man den SUV verbieten. Ich versteh die Politik wirklich nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • B.B. am 20.01.2020 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump

    Warum muss die für die Öffentlichkeit publik gemacht werden ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • P.Reglii am 21.01.2020 21:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtigster Termin

    Mit S.Somagura über Brot und Thun fisch reden 5Min. Max.

  • Fred Kägi am 21.01.2020 19:15 Report Diesen Beitrag melden

    Trump ist voll ok

    Es ist sehr schade, dass viele nicht gut genug englisch/amerikanisch verstehen oder auch die Zeit nicht haben, mal selber eine seiner Wahlkampf Ansprachen ungeschnitten und unverfälscht anzuschauen. Da würde man auf die Welt kommen. Also ich finde er ist zwar grossspurig und ein Rüpel oft, aber was er will und macht, ergibt Sinn. Aber ich bin auch klar rechts. Muss man ja, solange es noch legal ist :0

  • D3nk3r am 21.01.2020 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    WARUM ?

    müssen alle mit ihren LearJets und dem ganzen Stab an dieses WEF karren? dachte es gibt in der Neuzeit auch Video Konferenzen....so mal gediegen in den Shorts, irgend wo auf der Kugel..in einem Büro hin sitzen und mit allen reden? würde einigen Trarra ersparen....und gleich viel bringen...

  • Pirat2222 am 21.01.2020 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Physik

    Trump sitzt in dem Helikopter, der am höchsten fliegt. Das liegt am Auftrieb der Person! :-)

  • Tom@chreis9 am 21.01.2020 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Hartaberherzlich

    wieso endet das nicht wie bei Kennedy .. hier würde es der Welt was nützen und wäre in meinen Augen auch langsam Zeit .. sie schaffen es ja nicht Mal diesen Verbrecher aus der Politik zu schmeißen ..