Zürich, Basel, Genf

20. Juni 2019 16:37; Akt: 20.06.2019 17:51 Print

Die Swiss ist die unpünktlichste Airline

von S. Spaeth - Verspätete oder gar ausgefallene Flüge gehören beim Abflug aus der Schweiz zur Tagesordnung. Bei der Swiss gelten über ein Viertel der Flüge als Problemflüge.

Bildstrecke im Grossformat »
Wer fliegt, braucht oft Geduld. 21,5 Prozent aller Flüge ab der Schweiz wertet das Fluggastrechte-Portal Airhelp als Problemflüge. Besonders stark betroffen ist die Swiss: Bei der Airline ist mehr als jeder vierte Flug verspätet. 27,4 Prozent der Swiss-Flüge gelten als Problemflüge. Die Schweizer Airline ist damit die unpünktlichste der von Airhelp untersuchten 20 Fluggesellschaften. Ausgewertet wurden Abflüge ab Zürich, Genf oder Basel in den ersten fünf Monaten 2019. Nicht viel besser schneidet die Swiss-Muttergesellschaft Lufthansa ab. Für sie reichts nur für Platz 19. Die Problemflug-Quote liegt bei 26,9 Prozent. Mit 24,7 Prozent verspäteten oder annullierten Flügen steht KLM Dutch Royal Airlines auf Platz 18. Am anderen Ende des Rankings stehend und damit gute Pünktlichkeitsnoten gibts für den ungarischen Billigflieger Wizz Air. Nur 10,6 Prozent der Flüge gelten als Problemflüge. Das reicht für Rang 3. Weit oben im Ranking steht Allitalia: Die italienische Fluggesellschaft schneidet als zweitpünktlichste der untersuchten Airlines ab. Auf Platz eins liegt eine Schweizer Fluggesellschaft. Nämlich Edelweiss. Nur 7, 3 Prozent gelten als Problemflüge. Edelweiss gehört wie die Swiss zur Lufthansa-Gruppe. Ein Grund fürs gute Abschneiden von Edelweiss: Viele ihrer Flüge starten in den ersten Stunden des Tages, in denen das Verkehrsaufkommen noch nicht so hoch ist. Dass sich die Pünktlichkeit der Swiss stark von anderen Fluggesellschaften unterscheidet, begründet die Swiss mit ihrem grossen Netzwerk und dem Hub-Modell. «Das Hub-Modell ist nicht mit Airlines zu vergleichen, die ein Point-to-Point-Geschäft betreiben oder in Nischen wie Ferienreisen unterwegs sind», heisst es bei der Swiss. Dass sich die Pünktlichkeitswerte der Airlines in diesem Sommer verbessern, ist laut Airhelp-Schweiz-Chef Philippe Strässle (links) nicht zu erwarten: «Im Sommer sind noch viel mehr Flugzeuge unterwegs. Damit ist das ganze System noch anfälliger auf Unregelmässigkeiten.» Relativ gut schneidet auch Eurowings ab. 16,5 Prozent der Flüge gelten als Problemflüge. Das reicht für Rang 5.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stress und Ärger: Wer mit dem Flugzeug verreist, tut gut daran, die Verspätung bereits einzukalkulieren. Das Fluggastrechte-Portal Airhelp hat die Flugdaten der grössten 20 Airlines untersucht, die in Zürich, Genf oder Basel in den ersten fünf Monaten 2019 gestartet sind. Das Resultat ist ernüchternd: 21,5 Prozent aller Flüge ab der Schweiz wertet Airhelp als Problemflüge. Diese Zahl setzt sich zusammen aus 1,1 Prozent ausgefallenen und 20,4 Prozent verspäteten Flügen, wobei hierfür eine Toleranz von 15 Minuten gilt.

Umfrage
Was ist Ihre Erfahrung mit Flugverspätungen?

Wenig schmeichelhaft ist das Resultat für die Swiss. Sie ist laut Airhelp die unpünktlichste Fluggesellschaft im Lande. Mit 27,4 Prozent Problemflügen liegt die Swiss auf dem letzten Platz des Rankings (26 Prozent verspätet, 1,4 Prozent Ausfälle). Eine ähnlich hohe Problemflugquote erzielt auch die Swiss-Mutter Lufthansa mit 26,9 Prozent, was den zweitletzten Platz bedeutet. Die insgesamt pünktlichste Fluggesellschaft ist mit nur 7,3 Prozent Problemflügen Edelweiss (siehe Ranking oben).

Infrastruktur kann nicht mithalten

«Die grösste Airline des Landes kämpft enorm mit ihrer Unpünktlichkeit», sagt der Airhelp-Schweiz-Chef Philippe Strässle zu 20 Minuten. Der Swiss-Flugplan ist laut Strässle ganzjährig sehr dicht, weshalb Flugzeuge und Crews bis auf die letzte Minute ausgelastet seien. «Kommt es dann zu Unregelmässigkeiten, ist man oft nicht in der Lage zu reagieren, weil es an Maschinen und Crews mangelt», so der Experte.

Wie passt diese Unpünktlichkeit zur Premium-Airline Swiss? Bei der Swiss heisst es auf Anfrage, man kommentiere das Airhelp-Ranking nicht. Swiss-Sprecherin Karin Müller betont aber: «Pünktlichkeit ist kein reines Swiss- oder Schweiz-Thema.» Grundsätzlich könne die Infrastruktur der europäischen Flughäfen mit dem Wachstum in der Aviatik-Industrie nicht mithalten.

Dass sich die Pünktlichkeit der Swiss stark von anderen Fluggesellschaften unterscheidet, begründet die Swiss mit ihrem grossen Netzwerk und dem Hub-Modell, weshalb die Swiss auf Zubringerflüge und Anschlusspassagiere angewiesen sei: «Dieses Modell ist nicht mit Airlines zu vergleichen, die ein Point-to-Point-Geschäft betreiben oder in Nischen wie Ferienreisen unterwegs sind», so Müller.

Swiss leitete über 40 Massnahmen ein

Beim Ferienflieger Edelweiss, der wie die Swiss zur Lufthansa-Gruppe gehört, freut man sich über das gute Abschneiden: «Wir sind froh, dass wir viele Gäste von uns pünktlich in die Ferien fliegen konnten», sagt Sprecher Andreas Meier. Ein Grund fürs gute Abschneiden von Edelweiss: Viele ihrer Flüge starten in den ersten Stunden des Tages, in denen das Verkehrsaufkommen noch nicht so hoch ist.

Nach den grossen Verspätungen im Sommer 2018 hat die Swiss über 40 Massnahmen eingeleitet und laut eigenen Angaben einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag investiert, damit sich die Situation in diesem Jahr nicht wiederholt. Zu den Massnahmen gehört etwa die Einstellung von zusätzlichem Personal und mehr Reserveflugzeuge.

Dass sich die Pünktlichkeitswerte der Airlines in diesem Sommer verbessern, ist laut Airhelp-Schweiz-Chef Strässle nicht zu erwarten: «Im Sommer sind noch viel mehr Flugzeuge unterwegs. Damit ist das ganze System noch anfälliger auf Unregelmässigkeiten.»

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fliegender am 20.06.2019 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht nur swiss hat schuld

    bei edelweiss hat man auch keine endlosen diskussionen beim einsteigen wie bei swiss. wenn gewisse passagiere einfach die regeln akzeptieren würden und nicht immer über ihr handgepäck, welches nun mal zu gross und schwer ist, oder über einen sitzplatzwechsel für einen 50min flug diskutieren würden und auch noch pünktlich erscheinen, wäre die verspätung schon wieder minimiert.

    einklappen einklappen
  • James am 20.06.2019 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Tja die Edelweiss fliegt halt zu Randzeiten. Und nicht die Swiss ist Schuld, sondern der Flughafen, die Anwohner und die Flugverkehrsleitung - vor allem in Karlsruhe, wo sie massiven unterbestand haben

    einklappen einklappen
  • A. Müller am 20.06.2019 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich nicht bestätigen

    Da hatte ich ja Glück. Ich flog 2-3x im Jahr mit der Swiss in den letzten Jahren aber hatte nie eine Verspätung. Im Gegenteil beim Landen waren wir zu pünktlich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bettina am 21.06.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heute mit Aeroflot

    von Zürich nach Moskau. Flugzeug zur Zeit angekommen, Boarding rechtzeitig, Flugzeug zur Abflugszeit bereit - aber wir stehen noch 40 Minuten am Dock wegen Überlastung des Flughafens Zürich. So kann keine Airline ihren Flugplan einhalten. Grosse Sprüche vom Management aber alles nur warme Luft. Genau wie bei den SBB.

  • Herr Sully am 21.06.2019 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Safety First

    "Eine Verspätung ist besser als eine Katastrophe" Diesen Gtundsatz lernen angehende Piloten schon in der Basisausbildung.

  • Philipp Müller am 21.06.2019 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Swiss

    Wer fliegt schon mit Swiss. Diese schlechte Airline meide ich total.

    • Bettina am 21.06.2019 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Philipp Müller

      Richtig. Flog mit Aeroflot. Ist Welten besser. Mehr Platz und essbare Verpflegung.

    einklappen einklappen
  • snas am 21.06.2019 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wirklich?

    das hötte ich auch ohne diese auswertung gewusst

  • Vielflieger am 21.06.2019 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Swiss

    Ich kann leider nur bestätigen was die Verspätung angeht. Bin das Jahr ca. 40 Mal geflogen und war genau 1 Mal pünktlich. Und jedes Mal das gleiche gequatschte, das das Wetter oder der hohe Verkehr schuld sei. Komisch das die Lufthansa genauso schlecht ist....!!!