Swisscom

07. Oktober 2019 04:52; Akt: 07.10.2019 04:52 Print

Kunden roamen doppelt so viel, wenns gratis ist

Seit die Swisscom das Roaming abgeschafft hat, surfen Kunden fast doppelt so viel im Ausland. Wie kann sich die Swisscom das leisten?

Bildstrecke im Grossformat »
Swisscom-Kunden nutzen fast doppelt so viele Roaming-Daten wie noch vor einem Jahr. Diesen Sommer hat sich die Roaming-Nutzung in manchen Feriendestinationen sogar verdreifacht – so etwa in Portugal. Besonders gross war das Wachstum auch in Norwegen, Slowenien und Dänemark. Rund 90 Prozent der genutzten Roaming-Daten sind im Abo inbegriffen und werden den Swisscom-Kunden nicht mehr separat in Rechnung gestellt. Wie finanziert der Konzern das? Die Swisscom verhandle mit ausländischen Netzbetreibern und gebe diese Vorteile an die Kunden weiter, heisst es beim Unternehmen. (Im Bild: CEO Urs Schaeppi) Für Telecom-Experte Ralf Beyeler vom Vergleichsportal Moneyland ist hingegen eher der Preis des InOne Mobile Go ausschlaggebend. «80 Franken ist relativ viel für ein Handyabo», so Beyeler. Innerhalb der Schweiz sei es in der Regel möglich, eine Flatrate für 30 Franken zu erhalten. Entsprechend koste das inkludierte Roaming beim InOne Mobile Go sozusagen 50 Franken im Monat. Hat man kein inkludiertes Roaming, kann das zu einer happigen Handyrechnung führen. Der Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch hat die Roaming-Tarife für 183 Länder weltweit analysiert. Besonders günstig ist das Daten-Roaming in Kanada und in den USA. Sofern man mit dem Anbieter TalkTalk unterwegs ist. 1 GB kosten dort lediglich 10 Franken. In Puerto Rico ... ... und Grönland bezahlen Sunrise Kunden für 1 GB 14,90 Franken. 199.95 Franken müssen Prepaid-Kunden von Salt berappen, wenn sie in Ländern wie Kuba, ... ... den Malediven ... ... oder Namibia 1 GB Daten nutzen. In diesen Ferienländern sei dies aber noch ein günstiges Angebot, erklärt der Telecom-Experte Ralf Beyeler vom Vergleichsdienst Moneyland.ch. So viel kostet 1 GB Daten-Roaming im Schnitt pro Anbieter. So viel ksotet 1 GB Daten-Roaming im Schnitt pro Land. Schon Anfang Juni 2019 hat der Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch die Roaming-Tarife für europäische Reiseländer analysiert. Die Ergebnisse finden Sie nachfolgend. So viel kosten 1000 MB Daten und 120 Minuten Telefonie in Europa (sofern für Anrufe in EU-Länder nicht ein einheitlicher Preis gültig ist, wurde der Preis für die Nutzung in Spanien berechnet). «Die Roaming-Standardtarife der Schweizer Telecomanbieter sind oft immer noch unverschämt teuer. Kunden, die einfach drauflos surfen, bezahlen die hohen Standardtarife», so Telecomexperte Ralf Beyeler. Bereits im Jahr 2018 hat Moneyland.ch anhand des gleichen Profils einen Roaming-Preisvergleich erstellt. Überraschend: Bei drei Anbietern gab es sogar Preiserhöhungen. Am höchsten ist diese mit 24,8 Prozent für Kunden von Coop Mobile. Dies hängt mit dem Wechsel des Coop-Mobile-Angebots von Salt zu Swisscom zusammen. Bei sieben Anbietern kam es hingegen zu Preissenkungen: Am höchsten ist die Preissenkung beim zur Mobilezone-Gruppe gehörenden Anbieter TalkTalk mit 65,6 Prozent. Die Abo-Kunden von TalkTalk bezahlen neu 62.50 Franken statt 181.45 Franken, sofern sie so kommunizieren wie der untersuchte Profilkunde. Überraschend ist, dass die Tarife für das Roaming für den Profilkunden bei 10 der verglichenen 20 Anbieter unverändert geblieben sind. Dennoch haben viele Konsumenten den Eindruck, dass die Roaming-Preise sinken, schreibt der Vergleichsdienst. «Konsumenten lassen sich offensichtlich von den Botschaften einiger weniger Anbieter täuschen», erklärt Ralf Beyeler. Da immer mehr Kunden im Ausland nicht mehr telefonieren, sondern nur Internetverbindungen nutzen, hat Moneyland.ch auch die Kosten für das Daten-Roaming ohne Telefonie verglichen. So viel kosten 1 GB, 3 GB und 10 GB Daten-Roaming in Europa bei verschiedenen Schweizer Mobilfunk-Anbietern. Sparen kann man auch, indem man nur Wi-Fi-Netzwerke nutzt ... ... oder nach Möglichkeit eine lokale SIM-Karte in das Handy oder in ein Zweitgerät einsetzt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anfang Jahr verkündete die Swisscom, dass sie Roaming-Kosten nun endlich abgeschafft habe. Der Konzern setzt voll auf das Abo InOne Mobile Go, bei dem fürs Roaming innerhalb Europas keine Zusatzkosten entstehen. Seither surfen die Kunden auch mehr im Ausland.

Umfrage
Wie schützt du dich vor hohen Roaming-Kosten?

Wie die Swisscom auf Anfrage mitteilt, haben sich die Roaming-Datenvolumen innert Jahresfrist fast verdoppelt. Während der Ferienmonate Juli und August sei das Wachstum in manchen Ländern sogar noch grösser gewesen: In Portugal gingen Swisscom-Kunden dreimal mehr per Handy ins Internet als noch im Vorjahr. Besonders gross war das Wachstum auch in Norwegen, Slowenien und Dänemark.

Mehr Datennutzung als zu Hause

Am meisten Datenroaming gab es während der Sommerferien 2019 in Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland und Portugal. Kunden mit unlimitiertem Roaming würden im Ausland generell mehr mobile Daten nutzen als in der Schweiz, sagt Swisscom-Sprecherin Annina Merk zu 20 Minuten. Das liege vermutlich daran, dass in den Ferien oft kein WLAN zur Verfügung stehe und man unterwegs einen grösseren Informationsbedarf habe.

Rund 90 Prozent der genutzten Roaming-Daten sind im Abo inbegriffen und werden den Swisscom-Kunden nicht mehr separat in Rechnung gestellt. Wie finanziert der Konzern das? «Über Verhandlungen mit ausländischen Netzbetreibern kann Swisscom tiefere Preise erzielen und ihren Kunden als Vorteil weitergeben», sagt Merk dazu.

50 Franken im Monat für Roaming

Für Telecom-Experte Ralf Beyeler vom Vergleichsportal Moneyland ist hingegen eher der Preis des InOne Mobile Go ausschlaggebend: «80 Franken ist relativ viel für ein Handyabo.» Innerhalb der Schweiz sei es in der Regel möglich, eine Flatrate für 30 Franken zu erhalten.

Entsprechend koste das inkludierte Roaming beim InOne Mobile Go sozusagen 50 Franken im Monat. «So kann es die Swisscom natürlich gut verkraften, wenn sich die Datenmenge verdoppelt.»

Kunden dürften draufzahlen

Den Experten würde darum interessieren, wie viel Gigabyte Roaming-Daten ein Kunde jährlich effektiv nutzt – eine Zahl, die die Swisscom nicht kommuniziert. Beyeler vermutet, dass das Roaming übers Jahr gesehen kaum ins Gewicht fällt: «Wer über längere Zeit ein InOne Mobile Go für 80 Franken hat, um in den Ferien Roaming-Kosten zu sparen, dürfte draufzahlen.»

Es sei für Konsumenten nämlich schwierig einzuschätzen, wie viel Datenvolumen sie wirklich brauchen, so Beyeler: «Viele von uns nutzen viel weniger Daten, als wir meinen.»

(rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Poodel am 07.10.2019 05:46 Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom hat Roaming nicht abgeschaft...

    Sie lässt es sich gut bezahlen

    einklappen einklappen
  • luc de lux am 07.10.2019 05:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    Das nennt man Freiheit und gratis ist es bestimmt nicht.. Ist ja nicht PestalozziCom

    einklappen einklappen
  • bryan1983 am 07.10.2019 05:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ferien

    Wenn ich in die Ferien gehe informiere ich mich vorher was mobile Daten in dem Land Kosten in das ich gehe! Ist mir mein Anbieter zu teuer kaufe ich mir eine lokale simkarte da kostet zb in Thailand 1 gb 150 baht für 30 Tage! 1 Chf = ca. 32 baht! Das lohnt sich meiner Meinung nach schon!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 08.10.2019 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nix ist gratis...

    die Kosten für Roaming werden einfach den übrigen Kunden dazu geschlagen.

  • Davide am 08.10.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine...

    Kann doch jeder machen und nutzen was er will, ich bezahle gern 80.- für eine gute Dienstleitung, zudem bekomme ich mit dem inOne Home noch 20.- gutgeschrieben!

    • Voll billig am 08.10.2019 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Davide

      Und dann bitte den Mitarbeiterrabatt bitte nicht vergessen!

    • Davide am 08.10.2019 16:03 Report Diesen Beitrag melden

      traurig aber wahr...

      ich kann dir versichern das ich KEIN Swisscom Mitarbeiter bin der hier einen auf "Schleichwerbung" machen will - wenn Du es dir nicht leisten kannst, ist das nicht deren ihr Problem welche zufriedene Swisscom Kunden sind!

    • S. Chlaumeier am 08.10.2019 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Davide

      Ich habe ein gratis Handy von der SBB Flat alles inkl. Telefonnetz GSM R, mal googeln, keine Funklöcher inkl. Tunnels immer Netz! Dazu privat ein dualsim Handy mit SC Netz von einem Provider und Vodafone prepaid Karte 9.99 inkl. 4 GB ganz Europa

    • OC am 08.10.2019 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Davide

      Man kann auch im SC Netz unterwegs sein, bezahlt aber deutlich weniger über einen anderen provider. Man kann, sofern man nicht die bequemste Lösung sucht, sehr günstig in ganz Europa unterwegs sein. Aber es ist halt bequem der SC den Abopreis bezahlen und man hat Ruhe, wäre mir deutlich zu teuer!

    einklappen einklappen
  • Damu am 08.10.2019 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom zu teuer

    Also ich brauche Internet im Ausland vielleicht 2 Wochen im Jahr. Da zahle ich lieber 30 Fr pro Monat und kaufe mir dann eine Internet Simkarte mit 40 Gb für 20 Euro. Das kommt viel günstiger und ich zahle nur wenn ich es benötige. Ade merci Swisscom

    • OC am 08.10.2019 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Damu

      Wenn Du auch viel im Ausland bist, in F bekommst Du Datenvolumen, die gibt es der CH gar nicht! Z. B. 100 GB. Und Salt will für ein paar läppische MB 5.- nein danke!

    einklappen einklappen
  • S. P. am 08.10.2019 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratis im allerbesten Netz der Schweiz

    Wer ein Abo von Swisscom hat, hat verloren. Ich telefoniere auch über SC und im Ausland mit einer Vodafone Karte Prepaid für 9,99, sehr günstig. Ach eigentlich egal in der CH telefoniere ich meistens mit meinem GSM R Handy, das Handynetz der SBB, das allerbestes Netz der Schweiz insbesondere im fahrenden Zug, als Roaming benutzt dieses Swisscom und erst noch gratis, jupidupi!

  • Milliman am 08.10.2019 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anbieter wechseln

    Seit ich salt mit 50% auf das Businessabo habe, habe ich unbegrenzt Roaming. Und das für Fr. 49.00/Monat. So brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Ausserdem kann ich auch Zattoo unbegrenzt nutzen. Swisscom ist viel zu teuer!!!

    • PM am 08.10.2019 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Milliman

      Ich gehe im Januar weg von Salt, endlich, kein vernünftiges Netz!

    einklappen einklappen