Raumschiff «Blue Moon»

10. Mai 2019 05:18; Akt: 10.05.2019 13:20 Print

So will Amazon-Chef Bezos auf den Mond

Amazon-Chef Jeff Bezos hat am Donnerstag seine Pläne für eine Mond-Mission präsentiert. Mit seiner Landefähre können Ladungen transportiert werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Amazon-Chef Jeff Bezos stellte am Donnerstag in Washington ein Modell für eine Landefähre vor, mit dem Ladungen auf den Mond transportiert werden können. «Es ist Zeit, zum Mond zurückzukehren - und dieses Mal, um zu bleiben», sagte Bezos, Gründer des Raketenherstellers Blue Origin.

In dem Raumschiff «Blue Moon» sei Platz für vier Fahrzeuge, mit denen der Mond erkundet werden könne. Es solle zudem Geräte für wissenschaftliche Untersuchungen und eventuell sogar Menschen an Bord nehmen können. Seine Firma habe seit drei Jahren am Design des Mondlandefahrzeugs gearbeitet. Man sei bereit, die Nasa bis 2024 mit «Blue Moon» zu unterstützen.

In guter Gesellschaft

Bezos hatte vor gut einem Jahr gesagt, Blue Origin sei «das Wichtigste, was ich mache». Er denke, dass die Erschliessung des Sonnensystems unter anderem nötig sei, um künftige Energiekrisen zu verhindern.

Bezos ist Gründer und Chef des weltgrössten Online-Händlers Amazon sowie Eigentümer der «Washington Post». Mit seinen Mondlande-Plänen befindet sich Bezos in guter Gesellschaft. Auch der Unternehmer Elon Musk verfolgt mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX ähnlich ambitionierte Vorhaben. Beide US-Raketenanbieter erhalten hoch dotierte Aufträge von der Regierung in Washington und können so die Preise auf dem kommerziellen Markt drücken.

(scl/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wurks am 10.05.2019 05:50 Report Diesen Beitrag melden

    Private Raumfahrt immer noch nicht aktiv

    Ich würde es ihm ja von Herzen gönnen. Aber momentan schafft er es nicht mal in den Orbit, trotz jahrelanger Bemühungen. Ich verfolge seit Jahren die Entwicklung des Weltraumtourismus und bis jetzt ist es eine enttäuschende, ewiglange Geschichte.

    einklappen einklappen
  • Space Nerd am 10.05.2019 06:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flash Gordon

    Schönes Design, es könnte aus einem (sehr) alten Sience Fiktion Film stammen.

  • Art am 10.05.2019 06:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Status Symbol

    Naja Herr Musk knallt Raketen ins Weltall jetzt muss ich es auch tun, schliesslich bin ich der Reichste.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blasius am 11.05.2019 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur der Mond

    Was nur auf den Mond; der ist wohl das Mindeste für diesen ehrgeizigen Mann.

  • Herti am 11.05.2019 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Super Kugel ??

    Man neme eine ca 4m Kugel, baue darum ein Gerüst mit 4 Füssen und dekoriere es mit einer Satschüssel und technisch ausehenden Boxen. Ich zweifle an der Seriösität diese Projekts. Ich würde in diesem Projekt auch gerne arbeiten und meine Fantasie 1:1 umsetzen, solange der Lohn stimmt. Heute kommt doch so was aus dem 3D-Drucker wo jeder Hundetstel durchdacht und abgewogen ist und nicht mit PVC-rohren vom Baumarkt. Zudem konnten sie ja nicht mal das Treibwerk in eine Achse mit der Kugel montieren, ist wohl der Bohrer für die Schraube abgebrochen.

  • Autoexperte am 10.05.2019 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    muss was geben

    das nach den deutschen, Amis, Russen und die Chinesen soviele auf den Mond wolle, muss es da was geben was wir nicht Wissen

    • TomTom am 11.05.2019 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Autoexperte

      Schau mal den Film Apollo 18, dann weisst Du es ;-)

    einklappen einklappen
  • Dumby am 10.05.2019 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kundenstamm erweitern

    Der Mann im Mond interessiert sich sicher brennend für Amazons Prime Service.. Danach folgen die Mars Männchen

  • Tamara am 10.05.2019 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    sehr verdächtig

    Warum etwas neu erfinden, wenn doch die Amis ihre Aludosen von der ersten Mondlandung noch haben? Schicken wir doch die gleichen Geräte hoch, hat ja schon mal funktioniert. Oh wait, waren wir überhaupt jemals auf dem Mond, denn anscheinend bringt es niemand mehr fertig eine bemannte Mission zu organisieren. Schon verdächtig, findet ihr nicht?

    • Tonzki am 10.05.2019 16:35 Report Diesen Beitrag melden

      Sitzt der Hut?

      Oh, ein Aluhutträger...

    • Supermario am 10.05.2019 17:27 Report Diesen Beitrag melden

      Vielleicht leuchtet es nun heller?

      Weil seinerzeit etwa 500kg Treibstoff notwendig waren, um schlussendlich ein halbes Kilo Nutzlast auf dem Mond zu deponieren. Mit diesem Verhältnis wird das weder langfristig noch wirtschaftlich etwas.

    • Tristan Renz am 10.05.2019 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tamara

      Schwurbelei um 16:28 Uhr am 10.05.2019. Ich würde mal vermuten, das Orgonit ist nicht richtig justiert. Und was wenn es trotzdem keiner weiss?

    • elon am 11.05.2019 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tristan Renz

      Ja und die erde ist Flach.....

    einklappen einklappen