Reisebranche

02. Dezember 2011 22:30; Akt: 02.12.2011 22:30 Print

Sommerferien werden billiger

Einige Kataloge für die nächsten Sommerferien sind bereits gedruckt. Bereits jetzt steht fest, dass die Preise für 2012 gegenüber dem laufenden Jahr fallen.

storybild

Insbesondere Badeferien würden günstiger. (Bild: colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch wegen des starken Frankens werden die nächsten Sommerferien für Schweizer Touristen deutlich günstiger. Der Schweizerische Reisebüro-Verband (SRV) geht für die Sommersaison von 5 bis 20 Prozent tieferen Preisen aus. Insbesondere Badeferien würden günstiger.

Bereits auf die Wintersaison hin habe die Branche die Preise gesenkt, teilte der SRV am Freitag mit. Dies sei vor allem auf die schlechten Konjunkturaussichten zurückzuführen. Dadurch seien Fluggesellschaften und Hotels bei Nachverhandlungen deutlich flexibler.

Wegen des Euro-Mindestkurses der Schweizerischen Nationalbank sei inzwischen die Verlockung für Kunden, auf ausländische Anbieter auszuweichen, deutlich gesunken, hiess es weiter. Entsprechend erwartet der Verband im Hinblick auf die Sommersaison eine leicht steigende Nachfrage. Er spricht von einem «verhalten positiven Ausblick» für das kommende Jahr.

Zu spät reagiert

Die Preissenkungen kommen für Sara Stalder, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz, zu spät. «Die Reisebranche hat lange geschlafen», sagte sie gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Erst als die Kunden zu Konkurrenten im Ausland auswichen, hätten die Schweizer Anbieter reagiert.

Immerhin würden die Währungsgewinne nun zumindest teilweise an die Kunden weitergegeben, so Stalder. Sie empfiehlt den Schweizer Konsumenten aber weiterhin, genau hinzuschauen und die Preise zu vergleichen.

(whr/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fritz 3.11.11 am 03.12.2011 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ferien billiger

    Kürzlich konnte ich mier eine Kreuzfahrt Panama leisten,mit der Princes 18 Tage Florida-Los Angels,Hotel 2mal- Flug Balkonkabine ect,Gebucht i D,als der Euro im Keller war für 5000Fr.Das gleiche in der CH bei Kreuzfahrten a 7000FR.Alleine.

  • Prunz Gegu am 03.12.2011 09:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweizerferien

    Wir machen nächstes Jahr mal Ferien in der Schweiz.

    einklappen einklappen
  • hans ueli am 04.12.2011 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    wertlos

    Was nichts oder wenig kostet hat auch keinen wert!!!! Soviel zum über die grenze einkaufen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerhard B. am 04.12.2011 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Wissen wie!

    Man muss nur wissen wie und wo dann werden Ferien günstig. 3 Wochen Koh Samui z.B. kann man sich auch im Juli leisten und kosten so um die Fr. 1400 pro Person. Für ein paar Fränkli mehr kann man auch einen Abstecher nach Hong Kong und auf dem Rückweg z.B. 3-4 Tage Dubai/Abu Dhabi einplanen. Ich vermittle selbst Reisen in alle Welt aber bei mir läuft 80-90% übers Ausland d.h. günstigere Angebote und ich verdiene nicht weniger als ich es mit Anbietern aus der Schweiz würde ;-)

  • hans ueli am 04.12.2011 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    wertlos

    Was nichts oder wenig kostet hat auch keinen wert!!!! Soviel zum über die grenze einkaufen

  • Kusi am 03.12.2011 22:21 Report Diesen Beitrag melden

    Noch günstiger?

    Kaum zu glauben dass das überhaupt möglich ist... Dann gehts gleich wieder mehrmals in den Urlaub - jipii :)

  • Mr. Urlaub am 03.12.2011 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    600 CHF mehr für gleiche Leistung?

    2 Wochen Griechenland, 4-Stern-Hotel, Halbpension und Flug. Fazit: Über Internet-Vergleich (Buchung bei einem Reisebüro in DE) fast 600 CHF günstiger, als beim günstigsten namhaften Veranstalter in der Schweiz. Wofür genau ich die 600 CHF mehr bezahle sehe ich als Kunde überhaupt nicht. Also lasst mich in Ruhe mit den Job-Vernichtungs-Sprüchen.

    • Adrian Fuchs am 04.12.2011 11:36 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig!

      Richtig! Zumal man ja weis dass ein Teil der Verwaltung, besonders der Bereich Internetverkauf, im Ausland gemacht wird. Eine ukrainische Programiererin macht das Angebot (ca.: 10 Fr / Angebot), eine polnische Sachbearbeiterin ( 30Fr./ Angebot) erledigt den Rest.

    einklappen einklappen
  • Arnold L. am 03.12.2011 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    Protektionismus

    Lebe als ausgesteuerter Arbeitsloser von meinem Vermögen, wozu sollte ich demnach auf die Schweizer Wirtschaft Rücksicht nehmen? Sonnige Tropengrüsse aus dem trockenen Teil von Thailand, im Frühling kehre ich zurück.