25 Millionen Franken

28. Mai 2019 19:07; Akt: 28.05.2019 19:32 Print

Spuhler schenkt Personal einen Monatslohn

Der geglückte Börsengang von Stadler Rail kommt auch bei den Mitarbeitenden an. Mit dem Juni-Lohn wird ihnen zusätzlich bis zu einem ganzen Monatslohn ausbezahlt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die rund 8500 Angestellten von Stadler Rail profitieren ebenfalls vom geglückten Börsengang des Ostschweizer Zugherstellers. Sie erhalten je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit zusätzlich einen halben bis einen ganzen Monatslohn ausbezahlt.

Das Geld stammt vom Hauptaktionär Peter Spuhler selbst. Die Zahlung erfolge zusätzlich zu den üblichen Bonus-Zahlungen oder dem 13. Monatslohn des Unternehmens, sagte Stadler-Rail-Sprecherin Marina Winder am Dienstag auf Anfrage zu einem entsprechenden Bericht der «Handelszeitung».

Kadermitarbeiter profitieren ebenfalls

Die Zahlung von insgesamt rund 25 Millionen Franken geht laut dem Bericht zu Lasten der PCS Holding von Spuhler, in welcher der Unternehmer die Beteiligungen an Stadler Rail, Autoneum, Rieter oder Aebi-Schmidt hält.

Die Kadermitarbeitenden von Stadler Rail erhalten keine Sonderzahlung. Sie erhalten seit Jahren einen Teil ihres Lohnes in Aktien. Von der guten Kursentwicklung der Stadler Rail-Aktie an der Börse dürften sie stark profitiert haben.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 28.05.2019 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Zustupf für Alle

    Ein Bravo an Stadler Rail. Hier wird der Arbeit eine hohe Wertschätzung gezollt.

    einklappen einklappen
  • Kurzmaster am 28.05.2019 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein toller Unternehmer

    Herr Spuhler ist noch ein richtiger Unternehmer alter Schule. Super. Er schaut zu seinen Mitarbeiter und dafür machen die für ihn alles. Arbeiten besser und lieber nur dem Chef zuliebe. Finde ihn schon seit Jahren den Topunternehmer der Schweiz. Da können von ihm viele sogenannte Topmanager eine Scheibe abschneiden. Wünsche ihm, seiner Familie und seiner StadlerRail nur das beste. Hut ab.

    einklappen einklappen
  • C.L. am 28.05.2019 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Üppig

    Und der SBB-Büezer kriegt trotz üppigen über 500Mio Gewinn nicht mal einen 100er...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jo term am 31.05.2019 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Geiz ist geil

    Bei einer Milliarde Profit, ein bisschen mickrig.

  • Bartli am 31.05.2019 01:39 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur super

    Vorbildlich, ein Patron alter Schule eben. Der schätzt die gute Arbeit seiner Angestellten und belohnt sie auch nach einem derartigen Erfolg. Sackt nicht nur gierig ein.

  • Kein Träumer am 30.05.2019 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Relativieren

    Übrigens, um die 25 Millionen einmal zu relativieren. Herr Spuhler hat mit dem Börsengang ohne einen Finger zu krümmen sein Privatvermögen um 2 Milliarden gesteigert! Daher reden wir hier einfach von einer noblen Geste, mehr nicht!

    • Bartli am 31.05.2019 01:45 Report Diesen Beitrag melden

      Verstehe ich nicht

      Er müsste ja nicht, eben gar nichts müsste er. Warum kann man nun nicht mal auch jemanden loben der so was macht? Man vergesse nicht. Vom Gewinn wird er auch Reserven anlegen und wieder investieren oder weiss was.

    einklappen einklappen
  • Kein Träumer am 30.05.2019 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles Gold was glänzt!

    Kritische Berichte zu Stadler Rail werden hier wohl tunlichst aussen rumm gelassen. Die meisten hier reduzieren Stadler Rail und Herr Spuhler auf die 25 Millionen, welche ihn kaum Schmerzen werden! Fürs Image sind sie aber mehr als Gold wert! Ich mag es jedem Stadler Produktionsmitarbeiter wirklich gönnen denn so viel gibt es dort in den Werkhallen auch nicht zu lachen! Mit Geld kauft man die Menschheit auch im Jahr 2019! Die Kommentare hier zeigen es eindeutig.

    • jo term am 31.05.2019 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      Gold ind Glanz

      mit Speck fängt man Mäuse, bei 2 Milliarden Profit ziemlich mickrig .

    einklappen einklappen
  • Firmenbesitzer am 30.05.2019 09:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kollegenschwein

    Na super. Soll ich jetzt meine neue Villa verkaufen und das Geld meinen Arbeitern geben?

    • verena am 30.05.2019 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Firmenbesitzer

      sie sind genau der chef bei dem niemand freiwillig arbeiten möchte. denke aber, dass sie ein neidischer, frustierter arbeitnehmer sind. hut ab vor herrn spuler

    einklappen einklappen