Banker-Streit

19. Januar 2020 16:12; Akt: 20.01.2020 10:42 Print

Staatsanwältin rückt CS-CEO auf die Pelle

Was geschah genau zwischen Tidjane Thiam und Iqbal Khan? Nun untersucht die Staatsanwaltschaft die Auseinandersetzung zwischen den Bankern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

CS-CEO Tidjane Thiam droht weiter juristischer Ärger nach der Beschattungsaffäre um seinen früheren Chef der Vermögensverwaltung Iqbal Khan. Wie die «Sonntagszeitung» schreibt, hat die zuständige Staatsanwältin am 26. September alle Polizei-Akten seit 2019 über Khan und Thiam angefordert. Es besteht der Verdacht, dass es zwischen den beiden Nachbarn in Herrliberg Anfang 2019 zu strafbaren Handlungen kam. Die beiden Parteien hätten nichts Genaueres sagen wollen.

Umfrage
Wie denken Sie über die CS-Affäre?

An einer Cocktailparty in Thiams Villa, an der reichlich Alkohol geflossen sein soll, sollen die beiden aneinandergeraten sein. Khan und Thiam sollen sich über Bäume im Garten und Aussagen gegenüber Frauen gestritten haben. Khan soll Thiam massiv bedroht haben. Die Rede ist von Morddrohungen. Khan informierte darauf den Gewaltschutz der Kantonspolizei Zürich.

Der Streit gilt als Ursprung für die Beschattungsaffäre. Im Sommer wurde bekannt, dass Khan bei der CS kündigen und zur UBS wechseln wollte. Darauf beauftragte die CS Privatdetektive mit der Überwachung von Khan, wie Inside Paradeplatz aufdeckte. Die Bank wollte verhindern, dass der wechselwillige Mitarbeiter Kunden oder Arbeitskollegen abwarb. Doch die Detektive flogen auf. CS-CEO Thiam soll laut der Bank nichts von der Affäre gewusst haben.

(fpo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Amur am 19.01.2020 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    Unbegreiflich solche "Top" Manager.

    Rohner und Thiam gehören längst weg! Wären es einfache Angestellte, wären sie langst vor die Tür gesetzt.

    einklappen einklappen
  • Lilo1 am 19.01.2020 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thiam

    Thiam ist mir mit seinem Pokerface schon lange unheimlich.

    einklappen einklappen
  • Reto Wild am 19.01.2020 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thiam soll zurücktreten

    Es wird Zeit, dass dieser Thiam zurücktritt - im Interesse der CS und ihrer Aktionäre. Wetten, die Kurse steigen bei einem Rücktritt dieses "Managers"?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ace Vegas am 20.01.2020 23:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abtreten

    Nun ist aber mal Schluss mit diesem CEO. Man sieht's schon im verschlagenen Gesichtsausdruck an. Der soll nun verschwinden, und zwar ohne Abfindung.

  • onlione am 20.01.2020 21:37 Report Diesen Beitrag melden

    oke.. ich mein ja nur

    sorry wenn ich es msl direkt sage... aber wenn ich das Bild von Thuan anschaue, muss ich mir eingestehen... so sieht ein Ar..... ch aus.

  • Jens Stolte am 20.01.2020 20:27 Report Diesen Beitrag melden

    Banker stehen über dem Gesetz

    Da wurde einer umgebracht - aber die Banker sollen von nichts eine Ahnung haben! So sieht man einmal mehr, dass diese Leute sich einfach alles leisten können!

  • Andy am 20.01.2020 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Rohnthia

    Mit solchen CEO's wird der Finanzplatz Schweiz platt gemacht und wir schauen nur zu. Hoffe, die Staatsanwaltschaft greift hart genug durch.

  • Pumuckl am 20.01.2020 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Thiamrohner

    Richtig dreist, was da abgeht. Die Zeche zahlen die Mitarbeiter mit Entlassungen.