Recycling-Chat

04. Juli 2019 16:10; Akt: 04.07.2019 22:27 Print

Kann ich Altpapier im Migros-Sack entsorgen?

Wohin mit alten Medikamenten? Gehören Korkzapfen auf den Kompost? Am Donnerstag beantwortete Recycling-Experte Patrik Geisselhardt Leserfragen.

Patrik Giesselhardt, Geschäftsführer von Swiss Recycling, beantwortet im Gespräch mit Sandro Spaeth die Fragen der 20-Minuten-Leser. (Video: T. El Sayed / S. Ritter)
Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwar gilt die Schweiz als Vorbild bei der Wiederverwertung von Abfällen. Dennoch tauchen sowohl im Privathaushalt als auch im Büro regelmässig Fragen zum korrekten Entsorgen auf.

Am kommenden Donnerstag ab 11.50 Uhr führt 20 Minuten darum einen Live-Chat und -Stream zum Thema Recycling durch. Patrik Geisselhardt, Umweltingenieur und Geschäftsführer von Swiss Recycling, beantwortet Ihre Leserfragen.


(dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 03.07.2019 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso...??

    Wieso wird PET und aller anderer Plastik nicht auch zentral bei der Glas-Sammelstelle gesammelt? Es kann doch nicht sein, dass alles an andere Orte zurück gebracht werden muss. Wie wäre es z.B. mit einer Wertstofftonne bei jedem Haus wie in Deutschland, zusätzlich zu der Grünguttonne?

    einklappen einklappen
  • Wenn dann jetzt am 03.07.2019 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Alle klagen, niemand tut was

    Warum werden viele Fussballplätze von Naturrasen auf Kunstrasen umgeändert, neimand denkt an die Umwelt es hat wohl andere Gründe!? Luftballons fliegen immer noch bei Feiern. Auf Plastikbecher in den Büros kann man verzichten , und auch viele unnütze Kunststoffprodukte in den Regalen kommen leider täglich dazu ..! Man muss doch endlich anfangen zu verzichten und Vernunft einschalten. Auch die Hersteller sollen Verpackungsmateriel sparen .. gäbe viel Verbesserungspotenzial! .. und nicht nur in der Schweiz.. Weltweit!

    einklappen einklappen
  • Nicole am 03.07.2019 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    Plastikrecycling

    Erinnerung aus der Kindheit! Damals gab es fast alles uneingepackt!!! Auf dem Wochenmarkt mit begrenzter Haltbarkeit. Exzessive Plastikberge gibt es seit das Recycling erfunden wurde. Davor gab es bei uns nur Glasflaschen geliefert vom Getränkehändler in den Keller.Raufholen war Aufgabe der Kinder als Beitrag zum Familienleben und als herrausforderung gegen die Angst in den Keller zu gehen... Warum nicht eine Herstellersteuer für unnötiges Plastik verlangen oder einfach gleich ganz verbieten? Am unnötigsten finde ich pers. z.B. Die Tütchen in der Obstabteilung sowie verpachte Gurken.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 07.07.2019 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kurzer Prozess

    Seit ich einen Kleber Bitte keine Werbung am Briefkasten habe, reicht das Papier gerade so zum Heizen während den Wintermonaten. So kann ich mir die Bio-Kunststoffschnur von Coop und die Bio-Tasche von Migros sparen.

  • Kali am 07.07.2019 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Aldi-Kind-Frage

    Wenn es in der Migros-Tasche nicht geht, geht es denn in der Coop-Tasche?

  • LRG am 07.07.2019 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Zwingt Sie doch dazu zu reagieren- Tetrapackrecycl

    Staune, dass die Schweiz weltweit führenden in der Installation von Recyclinganlagen ist und diese sogar in Deutschland einrichtet. Nur hier ist man scheinbar nicht in der Lage dazu! Schlage vor, da machen sich aber wahrscheinlich viele in die Hose, die Tetrapacks einfach im Sack bei der Information abzustellen. Wenn das alle machen sind die Detailhändler gezwungen zu reagieren! Ich sehe es nicht ein Teteapacks die dafür entwickelt wurden 100% Recyclingfähig zu sein in den Hausmüll zu tun!

  • Stef am 07.07.2019 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    CH System viel zu kompliziert.

    Seit ich in der Schweiz lebe, werfen ich alles in den normalen Abfall. Vorher hab ich immer getrennt. Aber in der Schweiz ist das System so kompliziert, dass ich es nicht mehr mache. Altpapier bündeln? Ich hab meine Zeit auch nicht gestohlen und werde sie definitiv nicht zum Bündeln für Altpapier hernehmen.

  • Markus F. am 07.07.2019 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Habe genug davon

    Die Selbst Entsorgerei geht mir ehr als auf den Wecker. Da wird Karton 3x pro Jahr abgeholt und Zeitungen je nach Lust und Laune. Es nervt wir zahlen Steuern und den halben Sa. verbringt man mit Pet Glas usw. entsorgen. Ich schweisse langsam alles in die öff. Kübel. Pett in den Müll usw. Mir ist die Zeit zu schade und ist nicht gerade öko dauwernd mit vollem Kofferraum alles selber zu entsorgen. Da meiste lasse ich im Einkaufsw. vor dem Laden liegen.