Rüschlikon ZH

04. Dezember 2011 21:48; Akt: 04.12.2011 21:02 Print

Steuern für Charity verwenden?

Ein Rüschliker Bürgerkomitee fordert 2 Prozent der Steuern zu spenden - zugunsten der Dritten Welt.

storybild

Ein Rüschliker Bürgerkomitee will als Zeichen der Solidarität Geld an die Dritte Welt spenden. Foto: keystone

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die beiden Top­manager von Glencore, Ivan Glasenberg und Christian Wolfensberger, wohnen beide in Rüschlikon. Bei derart starken Steuerzahlern hat Rüschlikon das Potenzial, das Freienbach des Kantons Zürich zu werden. Nun fordert ein Rüschliker ­Bürgerkomitee, die Steuern nur um 5 Prozent statt wie vom ­Gemeinderat vorgeschlagen um 7 Prozent zu senken. Die zusätzlichen 2 Prozent sollen als «Zeichen der Solidarität» der Dritten Welt gespendet werden. Die Gemeindeversammlung findet heute Abend statt.

Mitinitiantin Susanna Flühmann: «Für uns ist es wichtig, dass auf die Problematik der Herkunft des Geldes aus der Rohstoffindustrie aufmerksam gemacht wird.»

Gemeindepräsident Bernhard Elsener findet die Idee grundsätzlich prüfenswert, dass eine wohlhabende Gemeinde an die Dritte Welt ­spendet. «Der Vorschlag des Bürgerkomitees wird aber an einer einzelnen Firma aufgehängt. Das lehne ich ab.»
­Elsener macht auch darauf ­aufmerksam, dass der Antrag nicht traktandiert ist und damit auch nicht darüber abgestimmt werden dürfe. Es könne höchstens ein anderer Steuersatz als die vorgeschla­genen 72% beschlossen werden.

(hul/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S. Winiger am 05.12.2011 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ein klares Nein!

    Man soll doch bitte endlich aufhören mit Spendengeldern korupte Regierungen zu finanzieren.

  • Peschä am 05.12.2011 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Nein!

    Jeder soll selber entscheiden, ob, wieviel und an wen er Geld spenden will. Möglicherweise ist es nicht einmal legal, Steuern zu erheben um damit Spendengelder zu beschaffen.

  • David am 04.12.2011 21:55 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super Idee, das hatt ein riesiges Potenzial!

Die neusten Leser-Kommentare

  • S. Winiger am 05.12.2011 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ein klares Nein!

    Man soll doch bitte endlich aufhören mit Spendengeldern korupte Regierungen zu finanzieren.

  • Peschä am 05.12.2011 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Nein!

    Jeder soll selber entscheiden, ob, wieviel und an wen er Geld spenden will. Möglicherweise ist es nicht einmal legal, Steuern zu erheben um damit Spendengelder zu beschaffen.

  • David am 04.12.2011 21:55 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super Idee, das hatt ein riesiges Potenzial!