Deloitte-Umfrage

04. Oktober 2011 11:36; Akt: 04.10.2011 13:31 Print

Stimmung unter Finanzchefs ist im Keller

Das Sorgen-Trio Eurokrise, Baisse an den Finanzmärkten und starker Franken verbreitet unter den Finanzchefs der Schweizer Firmen Pessimismus.

storybild

Düstere Wolken über dem Schweizer Wirtschaftshimmel. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über die Hälfte der Finanzchefs in der Schweiz beurteilt die Aussichten ihrer Unternehmen in einer Umfrage des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte negativ. Vor drei Monaten hatte nur rund ein Viertel eine negative Erwartung geäussert. Der Anteil der positiven Antworten ging von 18 auf 13 Prozent zurück, wie es am Dienstag in einem Communiqué hiess.

«Einen solchen Stimmungsumschwung gab es in der Umfrage noch nie», sagte Deloitte-Chefökonom Michael Grampp gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Die Befragung der Finanzchefs in der Schweiz war vor zwei Jahren das erste Mal durchgeführt worden.

Gespenst Rezession

Auch hinsichtlich der Gesamtwirtschaft sind die Finanzchefs pessimistisch: Zwei Drittel der Befragten bewerten die Konjunkturaussichten für die kommenden zwölf Monate negativ.

Der Anteil jener, welche die Lage optimistisch einschätzen, sackte gegenüber dem Vorquartal dagegen von 58 Prozent auf 10 Prozent ab. 45 Prozent rechnen gar damit, dass die Schweiz in den nächsten zwei Jahren in eine Rezession abgleiten wird.

Das Sorgen-Trio

Unter den Gründen, welche die Befragten für ihre pessimistischen Einschätzungen angeben, findet sich neben der Euro-Schuldenkrise und der Baisse an den Finanzmärkten insbesondere der starke Franken.

Zwar stammt ein Teil der Antworten aus der Zeit, bevor die Schweizerische Nationalbank die Kursuntergrenze gegenüber dem Euro festlegte. Das Antwortmuster habe sich danach aber nicht wesentlich verändert, so Michael Grampp. Insgesamt beteiligten sich 94 Finanzchefs an der Umfrage.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gregor Werner am 04.10.2011 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schaden der EURO-Schuldenkrise

    Die zentralistische EU Schuldhaftungsunion verursacht immer grössere Wertvernichtungen an allen Börsen dieser Welt. Der Schaden für alle Anleger, Asset Manager, Pensionskassen und Staaten steigt ins Unermissliche. Als pseudo Lösung der EU Insolvenzpreblematik verfügt die europäische Planwirtschaft einfach eine Vergemeinschaftung der Schulden von fehlbaren Mitgliedstaaten. Und wehe ein Mitgliedstaat wagt es Garantien zu verlangen für die von Bürgern seines Landes dem EFSF zugestandenen (Steuer-) Gelder. Da zieht der europäische Zentralismus vielleicht Bedingungen auf die jede Vorsicht bodigen

  • Fritz Unger am 04.10.2011 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Von der Natur lernen ....

    Logisch kann es nicht nur aufwärts gehen.Wir sind verwöhnt, übergewichtig. Freue mich auf einen Abschwung, Juhee!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gregor Werner am 04.10.2011 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schaden der EURO-Schuldenkrise

    Die zentralistische EU Schuldhaftungsunion verursacht immer grössere Wertvernichtungen an allen Börsen dieser Welt. Der Schaden für alle Anleger, Asset Manager, Pensionskassen und Staaten steigt ins Unermissliche. Als pseudo Lösung der EU Insolvenzpreblematik verfügt die europäische Planwirtschaft einfach eine Vergemeinschaftung der Schulden von fehlbaren Mitgliedstaaten. Und wehe ein Mitgliedstaat wagt es Garantien zu verlangen für die von Bürgern seines Landes dem EFSF zugestandenen (Steuer-) Gelder. Da zieht der europäische Zentralismus vielleicht Bedingungen auf die jede Vorsicht bodigen

  • Fritz Unger am 04.10.2011 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Von der Natur lernen ....

    Logisch kann es nicht nur aufwärts gehen.Wir sind verwöhnt, übergewichtig. Freue mich auf einen Abschwung, Juhee!!!!