Teuerste Loge New Yorks

21. Dezember 2011 09:24; Akt: 21.12.2011 14:09 Print

Studentenbude für 88 Millionen Dollar

Jekaterina Rybolowlewa studiert an einer US-Universität und geht ab und zu in New York shoppen. Deshalb hat sie sich eine Bleibe am Central Park gepostet, ohne nach dem Preis zu fragen.

Ein Blick in die teuerste Wohnung New Yorks.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für den Rekordpreis von 88 Millionen Dollar hat eine 22-jährige russische Milliardärstochter sich ein riesiges Apartment in Manhattan gekauft. Jekaterina Rybolowlewa, deren Vater Dmitri Rybolowlew mit Dünger zu Reichtum gelangte, kaufte die 626 Quadratmeter grosse Wohnung mit zehn Zimmern am Central Park, ohne überhaupt den Preis zu verhandeln, wie das Wirtschaftsmagazin «Forbes» berichtete.

Mehr Geld wurde laut «Forbes» noch nie für eine Wohnung oder ein Privathaus in New York gezahlt. Der bisherige Höchstpreis lag demnach bei 53 Millionen Dollar und wurde 2006 für ein Stadthaus gezahlt.

In der Schweiz gelebt

Das Magazin zitierte aus einer Stellungnahme eines Sprechers von Rybolowlewa, die 22-Jährige studiere derzeit an einer US-Universität und wolle die Wohnung nutzen, wenn sie sich in New York aufhalte. Sie habe ihren Wohnsitz im Fürstentum Monaco, dort und in der Schweiz habe sie in den vergangenen 15 Jahren gelebt.

Das Luxusapartment hatte bislang Sanford Weill gehört, einem früheren Chef der Citigroup. Er hatte es im November zum Verkauf angeboten.


(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.S. am 21.12.2011 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Rechtfertigung

    An alle die den Kauf mit den Worten "sie hat das Geld, warum soll sie es denn nicht ausgeben?" rechtfertigen: Ihr liegt falsch. Geld bedeutet Macht, das ist tatsächlich so, und deshalb sollen die, die es haben, diese Macht auch richtig nutzen und nicht für dämliche Käufe ausgeben. Unsere Welt liegt grösstenteils in den Händen solcher Leute, und diese können auch zum allgemeinen Wohl beitragen (Kampf gegen Armut etc.). Klar dürfen sie sich auch was leiste, doch in diesem Falle ist es eine reine Verschwendung/Geldprahlerei! --> Meine Meinung.

    einklappen einklappen
  • Aline am 21.12.2011 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wow ;-)

    Ich sag immer, selbst wenn ich das Geld hätte, würde es mich für solche Sachen reuen.... Aber so sicher bin ich dann doch auch wieder nicht, wenn ich mal genau überlege. Vermutlich sieht man solche Beträge dann mit ganz anderen Augen. Urteilen würde ich nicht deswegen. Und dass die Welt ungerecht ist, wissen wir ja, weshalb also schon wieder die hungernden Kinder in Afrika dazu ziehen? Ich mags ihr gönnen! Geniess das Leben, Mädel!

    einklappen einklappen
  • Paul Reim am 21.12.2011 18:13 Report Diesen Beitrag melden

    Dekadent

    Ist einfach nur dekadent

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani am 22.12.2011 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Schizophrene Welt....

    tja...die "Eine Studentin" kriegt ne Wohnung für 88 mio....und "7500 Büezer und Familien" kriegen ein Käsebrett...das Yin Yang unserer Gesellschaft!

  • Tanja H. am 21.12.2011 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Recht hat Sie!!!

    Diese Frau hat absolut recht!!! Ich würde auch kein Häuschen für "nur" 500000 kaufen wenn ich soviel Geld zur Verfügung hätte!!! Jeder der etwas zu meckern hat diesbezüglich "Dekadenz" ist einfach nur neidisch. Denn jeder würde niemals nein zu so viel Geld sagen und sich genauso verhalten; sprich die Kohle aus geben und nicht darauf hocken!!! Bravo Jekaterina :-)

    • Matti am 22.12.2011 12:30 Report Diesen Beitrag melden

      Umgekehrt

      Das Problem sehe ich weniger im Kauf dieses Objekts. Eher am Preis. Keiner kann mir sagen, dass eine Wohnung so viel Wert hat. NY hat viele Leute, die eine Wohnung suchen und keine bezahlbare finden. Das ist Dekadent. Anderseits ist es in unseren Städten auch so weit. Nicht gerade so teuer, aber auch zu einem sehr grossen Teil unbezahlbar.

    • Remo Walter am 22.12.2011 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      Neid, Neid, Neid.

      Genau so ist es! Ich würde mir das Apartment auch kaufen. Sollen die lieben Neider doch neiden. Zudem profitieren alle davon, wenn das viele Geld in Umlauf kommt, aber das vergessen die Neider eben.

    einklappen einklappen
  • Alex A. am 21.12.2011 22:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ja verdammt..

    Wieso kam mein Vater nicht auf die Idee Dünger zu verkaufen.. -.-

  • Dani am 21.12.2011 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Alarmglocken

    Es gab mal eine Zeit, da kostete ein Brot auch 1 '000 000 Deutsche Mark, damals fand es komischerweise aber keiner cool. Schon lustig wie man eine Infaltion verkaufen kann...

    • Christof Gerber am 21.12.2011 21:39 Report Diesen Beitrag melden

      Schüler

      Du solltest dich besser über den Begriff Inflation informieren. Es handelt sich hier um ein Luxusgut und kein Grundnahrungsmittel.

    • Tinu am 22.12.2011 02:42 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Inflation!

      Da ist überhaupt nichts mit Inflation! Das ist die beste Adresse in NY! Da bezahlen die Leute unsummen, da die Anzahl Gebäude begrenzt sind. Aber selbst wenn ich es könnte, ich würde keine 88 Mio. für eine Wohnung bezahlen, dafür bekommt man ein stattliches Haus mit sehr viel Umschwung!

    einklappen einklappen
  • Ludwig Kolb am 21.12.2011 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Luxus ist nicht alles.

    Sooo dekadent. Einfach wiederlich. Wieviele 1000 Kinder in Somalia hätte sie mit der Hälfte des Betrages vor dem Tod bewahren können? Wie sagte es ein sehr bekannter Mann vor etwa 2000 Jahren: Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt. OK, dafür leben sie die kurze zeit auf der Erde im Paradies.

    • Thomas am 22.12.2011 00:13 Report Diesen Beitrag melden

      irgendwann

      Die grösste Illusion des Lebens ist die Unschuld. Und das spüren Sie bereits in diesem Leben, in diesem sogenannten Paradies. Irgendwann wird auch Sie Ihre Aufgabe in diesem ganzen Spiel erfüllen. Vielleicht zum Guten, vielleicht zum Schlechten.... Wer kann das jetzt schon beurteilen?

    einklappen einklappen