Sun Alliance

03. Juli 2014 09:24; Akt: 03.07.2014 14:39 Print

Swiss Re kauft in China ein

Für 120 Millionen Dollar hat die Swiss Re den chinesischen Versicherer Sun Alliance übernommen. Der asiatische Markt ist für den Rückversicherer sehr interessant.

storybild

Die Swiss Re sieht sich auf Kurs.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Rückversicherer Swiss Re richtet den Fokus stärker auf die Wachstumsmärkte und dabei namentlich auf 13 ausgewählte Schlüsselmärkte. Deswegen kaufen die Schweizer in China den Versicherer Sun Alliance für rund 120 Mio. Dollar, wie sie am Donnerstag vor den Investoren in London bekannt gaben.

Damit kann Swiss Re Unternehmensversicherungen direkt aus China anbieten. Die Transaktion muss noch von den dortigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Wachsender Wohlstand und zunehmende Urbanisierung sind gemäss Swiss Re die Haupttreiber der Nachfrage nach Erst- und Rückversicherungen in den aufstrebenden Märkten und namentlich in Asien. Bereits jetzt generiert Swiss Re ein Fünftel des Prämienvolumens – also 5 Mia. Dollar – in den Wachstumsmärkten.

Swiss Re auf Kurs

Das Prämienwachstum in diesen Märkten dürfte weiterhin 8 Prozent jährlich betragen, schätzt Swiss Re. Damit ist es doppelt so hoch wie in den entwickelten Märkten. Beim Schliessen der Lücke zwischen Wirtschaftswachstum und geringer Versicherungsdurchdringung dürften sich besonders für Lebensversicherungsangebote Chancen ergeben. Swiss Re verlagert darum laufend Kapital und Arbeitskräfte in diese Wachstumsmärkte.

Überhaupt sieht sich der Konzern auf Kurs bei seinen Finanzzielen. «Im Zentrum unserer Ambitionen steht das Erreichen der Finanzziele, die wir uns für den Zeitraum 2011 bis 2015 gesetzt haben», erklärte Konzernchef Michel Lies gemäss Communiqué am Investorentag. «Wir sind auf Kurs.» Bis 2015 werde die angestrebte Eigenkapitalrendite von 10 bis 12 Prozent erreicht.

Die Nummer zwei der Branche strebt im Schnitt einen Gewinnanstieg je Aktie von 10 Prozent an. Neue Finanzziele will Swiss Re im kommenden Februar bekanntgeben.

(sda)