Rückversicherungen

17. Februar 2011 07:11; Akt: 17.02.2011 07:47 Print

Swiss Re mit 863 Millionen Dollar Gewinn

Trotz vieler Naturkatastrophen: Der Rückversicherer Swiss Re hat im vergangenen Jahr 863 Mio. Dollar Gewinn geschrieben. Die Dividende wird deutlich erhöht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Rückversicherer Swiss Re hat im vergangenen Jahr 863 Mio. Dollar Gewinn geschrieben. Das sind 74 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Konzern am Donnerstag bekannt gab. Den Aktionären winkt eine kräftige Dividendenerhöhung von 1 Fr. im Vorjahr auf 2,75 Franken.

Im Ergebnis spiegelt sich allerdings die vorzeitige Rückzahlung einer Wandelanleihe des US-Financiers Warren Buffett wider, der Swiss Re in der Krise mit einer Milliardenanleihe ausgeholfen hatte. Ohne diesen Effekt hätte Swiss Re nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 2,3 Mrd. Dollar verdient.

Das an Naturkatastrophen reiche 2010 machte sich in der globalen Versicherungsindustrie bemerkbar. So belasteten die Erdbeben in Haiti und Chile sowie später im Jahr in Neuseeland, der Wintersturm Xynthia auch auch die Überschwemmungskatastrophe im australischen Bundesstaat Queensland die Branche.

Das wichtige Haftpflicht- und Schadengschäft der Swiss Re blieb dennoch profitabel: Der Aufwand für Schadensleistungen und weitere Kosten betrug 93,9 Prozent der Prämieneinnahmen (Combined Ratio). Das schadenarme 2009 hatte Swiss Re aber eine Combined Ratio von 88,3 Prozent ermöglicht.

Die Vertragserneuerungen im Januar seien positiv verlaufen, gab der Konzern weiter bekannt. Die Nachfrage der Kunden sei gestiegen und in allen Regionen ein Wachstum verzeichnet worden. Weiter gab das Unternehmen bekannt, dass eine neue rechtliche Struktur eingeführt werden soll, das aus den drei Geschäftsbereichen Rückversicherung, Asset Management und Corporate Solutions bestehen werde.

(sda)