Weko-Entscheid

02. April 2019 09:49; Akt: 02.04.2019 11:12 Print

Tamedia darf Anteil an Zattoo erhöhen

Der Medien-Konzern darf seinen Anteil an der TV-Streamingplattform erhöhen. Die Eidgenössische Wettbewerbskommission (Weko) hat den Schritt abgesegnet.

storybild

Zattoo ist den Angaben zufolge in der Schweiz Marktführer im Bereich TV-Streaming und auch in Deutschland die Nummer eins. (Bild: Keystone/Christian Beutler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Medienunternehmen Tamedia wird Mehrheitsbesitzer am Internet-TV Anbieter Zattoo International. Die Eidgenössische Wettbewerbskommission (Weko) und das Bundeskartellamt in Deutschland haben diesen Schritt abgesegnet. Damit kann der Tamedia-Konzern seinen Anteil an Zattoo auf über 50 Prozent von bisher 31 Prozent erhöhen.

Zattoo ist den Angaben zufolge in der Schweiz Marktführer im Bereich TV-Streaming und auch in Deutschland die Nummer eins. In Europa zähle Zattoo und 20 Millionen registrierte Nutzer, hiess es weiter.

Schrittweise Übernahme

Zattoo, mit Hauptsitz Zürich, ist neben dem Endkundengeschäft auch B2B-Dienstleister für Anbieter von Kabelfernsehen und IPTV, wie Salt oder Hotwire Communications.

Tamedia war im September 2015 bei Zattoo International eingestiegen und brachte damals ihre Beteiligung von 39,4 Prozent an Zattoo Schweiz mit ein. Damals wurde vereinbart, dass das Zürcher Medienunternehmen das Unternehmen schrittweise bis 2021 übernehmen kann.

(kat/sda)