Elon Musk

09. Juli 2019 22:04; Akt: 09.07.2019 22:04 Print

Tesla-Autos werden teurer, sogar viel teurer

Tesla wird nicht günstiger, sondern massiv teurer. Die Preise für die Elektro-Autos werden bald steigen, kündigte Elon Musk an.

In der Schweiz kostet das günstigste Tesla Model 3 derzeit rund 60'000 Franken. Das könnte sich bald ändern. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Tesla stellt sich neu auf. Konzernchef Elon Musk warnt deshalb, dass die Elektro-Autos bald massiv teurer werden. Wie schon oft kündigte Musk die News per Tweet an.

Umfrage
Haben Sie ein Auto?

Der Grund: Tesla wandelt sich von einem Autohersteller zum Mobilitätskonzern. Schon im kommenden Jahr will das US-Unternehmen eine Million Robottaxis auf den Strassen kurven lassen. In den selbstfahrenden, elektrisch betriebenen Teslas sieht Musk die Zukunft. Er will zwar auch weiterhin Autos verkaufen, aber dies dann eben zu einem deutlich höheren Preis.

Neuer Tesla ist ein Robottaxi und damit wertvoller

Teslas sollen schon bald nicht mehr nur als rein elektrisch betriebene Autos Furore machen, sondern als komplett selbstfahrende. Damit seien sie auch um «ein Vielfaches wertvoller» als ein gewöhnliches Auto und können dann auch als Robottaxis genutzt werden und ihren Besitzern so Geld einspielen.

Tesla hat im zweiten Quartal gerade einen neuen Verkaufsrekord erzielt: Die Firma lieferte 95'200 Autos aus. Der Grossteil davon entfiel auf das neue Model 3. Der Stromer für den Massenmarkt wird zu Preisen zwischen 40'000 und 50'000 Dollar ausgeliefert, je nach Ausstattung. Die Preise liegen damit schon stark über dem eigentlichen Basispreis von 35'000 Dollar – das liegt an dem teuren Autopilot. Ganz allein fahren können die Teslas derzeit aber noch nicht. Schon ab nächstem Jahr soll es laut Musk aber dann so weit sein.

(ish)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mutti am 09.07.2019 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    Das kleine 1x1

    Keine 100'000 Autos im Quartal herstellen, und nächstes Jahr 1'000'000 Roboterautos. Wie viele Quartale hat ein Jahr?

    einklappen einklappen
  • V8 Fahrer am 09.07.2019 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    Ja der Elon

    Hat schon viel angekündigt. Er soll seine Selbstfahrenden Autos zuerst mal in USA verkaufen. Dem Land wo die wenigsten gut fahren können. So machts auch Sinn. Platz haben sie auch wenn sich der Autopilot mal vertut.

    einklappen einklappen
  • pater007 am 09.07.2019 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Richtung

    Teurer ja - aber wohl nicht besser

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich weiss wovon Ich rede. am 11.07.2019 00:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Servicecenter schlecht

    Wenn nur das SEC in Winterthur besser währe. Kunden anlügen und alles auf die lange Bank schieben. Das soll nun teurer werden ?

    • Betreibung am 11.07.2019 00:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ich weiss wovon Ich rede.

      Dafur habe ich den sauladen auch betrieben.

    • Ich Weiss Wovon Ich Sprecche. am 11.07.2019 00:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ich weiss wovon Ich rede.

      Kenne ich nicht anders. Ja denen sitzen einige Anwälte im Nacken, weil sie es schlecht machen und den Leuten der Geduldsfaden gerissen ist. Schlecht für Tesla, es sei denn die Räumen mit dem Laden endlich auf. Dass der Laden so gut wird wie es Tesla ist. Denn was Elon macht sollte man in diesem SEC nicht kaputt machen dürfen, das geht schon viel zu lange so. Und die Kunden sind unzufrieden.

    einklappen einklappen
  • Feuerwehr Chef am 10.07.2019 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbrannter Verbrenner

    Auf der Autobahn A1 bei der Raststätte Würenlos ist am Mittwochabend nach 19 Uhr ein Fahrzeug in Brand geraten. Was war es? Ein Verbrenner der verbrennt. LOL.

  • Borkum Riff am 10.07.2019 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tabak

    Die alte Autowelt fährt eine PR-Kampagne gegen die E-Autos, wie die Tabakindustrie jahrzehntelang gegen die Gesundtheitsschäden der Zigaretten. Und ihr merkt es nicht einmal.

  • Patrick Soppelsa am 10.07.2019 22:29 Report Diesen Beitrag melden

    Robotertaxi

    Wenn ich ein Auto habe , dass mich vor meiner Haustür abholt und dann selbstfahren mich am Ziel wieder vor der Tür abläd ist das praktisch. Nur, was für einen Grund habe ich dann noch den Öv zu benutzen? Richtig keinen. Selbst wenn man den, dann überflüssigen, Öv komplett aus den Städten entfernt, es wird nie genügend Platz haben für alle die Autos. Robotertaxis sind sicher keine Lösung, weder fürs Klima , noch für die im Verkehr erstickenden Städte.

  • Valdez am 10.07.2019 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lecke Pipelines

    Obwohl man 14kg Lithium mehr als 10 Jahre herumfahren kann, können anschliessend genau dieselben Akkus nochmals 15 Jahre in der Powerwall verwendet werden und dann sogar recyclen kann. Soll ich euch das Desaster der Verbrenner im selben Zeitraum ohne jegliche Chance zum recycling vor Augen führen? Tonnen giftige Abgase, verseuchte Landstriche durch Ölförderung, Deep Water Horizon, Exxon Valdez, immenser Stromverbrauch der Raffinerien, zerstörte Naturschutzgebiete, immenses Tierleid, abertausende Tote in Nigeria etc bei Pipeline Unfällen, lecke Pipelines über 1000e km, etc.

    • Marc Walder am 10.07.2019 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Valdez

      Endlich mal einer mit Durchblick !!! Gut geschrieben...

    einklappen einklappen