Massenentlassung

12. Juni 2018 20:19; Akt: 13.06.2018 01:09 Print

Tesla-Chef stellt tausende Arbeiter auf die Strasse

Elon Musk kündigte an, 9 Prozent der Belegschaft zu entlassen. Die Massnahme sei «schwierig, aber notwendig».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tesla will seine Belegschaft um neun Prozent verkleinern. Mit dem Stellenabbau sollten Kosten gespart werden, teilte Konzernchef Elon Musk am Dienstag über Twitter mit.


Die Kürzungen würden die Produktionsziele für den neuen Wagen «Model 3» in den nächsten Monaten nicht beeinträchtigen, betonte der Milliardär.

Der Stellenabbau gehöre zur Straffung des Tesla-Managements, die er unlängst in Aussicht gestellt hatte. In dem Ende Dezember vorgelegten Geschäftsbericht 2017 hatte das kalifornische Unternehmen 37'543 Mitarbeiter gezählt. Damit wären fast 3400 Angestellte betroffen.

«Tesla ist gewachsen und hat sich in den letzten Jahren schnell entwickelt», schreibt Musk in der Mitteilung an seine Angestellten. Das habe zu Doppelbesetzungen in einigen Positionen geführt. Der Autobauer hat zudem mit Verlusten, verfehlten Produktionszielen, der Abwanderung von Führungskräften und tödlichen Elektroauto-Unfällen zu kämpfen.

An der Wall Street kletterte der Kurs nach der Ankündigung um knapp 3 Prozent. Die Investoren scheinen Musks Bemühungen zu goutieren, den Konzern nach grossen Verlusten in den letzten Jahren in die schwarzen Zahlen führen zu wollen.

Ob das genug Gewinn einbringt? Der Tesla-Milliardär verkauft binnen kürzester Zeit 20'000 Flammenwerfer für den Hausgebrauch. (Video: Tamedia/Kamera One)

(hvw/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nic111 am 12.06.2018 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tesla

    Die Firma wird es nicht mehr lange geben. E-Autos haben wenn überhaupt eine schwierige Zukunft vor sich. Die Akkus sind teuer in der Produktion, niemand weiss wie lange sie halten und die Entsorgung wird auch ein Problem sein.Grün ist leider auch ein E-Auto nicht!

    einklappen einklappen
  • Pirat2222 am 12.06.2018 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und das ist nur die erste Welle!

    Abwarten was noch alles kommt. Die billigen Teilzeitkräfte wird er schnell und billig los.

    einklappen einklappen
  • Marc am 12.06.2018 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tesla ade!

    Ein weiterer Schritt in den Untergang der Firma Tesla...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 14.07.2018 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So siehts aus!

    Man kann nur eins sagen: Mr. Musk ist ein Fantast der an vielen Hochzeiten tanzen möchte, dann sich gewaltig den Hals bricht...

  • Dä Jesus am 16.06.2018 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Und was ist mit den Fahrern? Es heisst nicht umsonst HALBautonom, und darauf weist das System einen auch unübersehbar hin, dass man trotzdem noch, erstens der Verantwortliche ist und zweitens, dass das System zu jeder Zeit vom Fahrer überwacht werden muss. Also ist jeder selber Schuld, der mit eingeschaltetem Autopilot einen Unfall baut, weil erglaubt ein Nickerchen halten, Facebook checken oder die Präsentation noch husch husch fertig schreiben zu müssen. Aber so ist der Mensch, wenn er einen Fehler macht, sucht er immer jemanden, den man verantwortlich machen will.

  • Geldmaschine am 13.06.2018 21:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geld

    Bis Musk, der in der IT Milliarden verdient hatte, alles verbraucht hat, braucht es wohl noch viele Jahre.

    • Martial2 am 14.07.2018 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Geldmaschine

      Nein sicher nicht, der ist jetzt schon bald am Konkurs...

    einklappen einklappen
  • Gerold Zwieback am 13.06.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Go Grüne E Zürich beschte

    Waaaaaas das ist doch ein Grüner? Die Zürcher möchte gerne Grünen/innen sollen was Einschießen der eine Grüne Vermietet ja genug teuer seine Bude.

  • Babrara am 13.06.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch...

    Mal trägt alle Welt diesen Typen auf händen, dann schiesst ihn jeder wieder in die Wüste. Erfolgsnachricht: "Hoch lebe Elon Musk!" Negative Nachricht: "Tesla am sinken... Musk am Ende... Keine Zukunft..."