Aktienmärkte

09. Februar 2011 08:48; Akt: 09.02.2011 08:51 Print

Tokios Börse schliesst uneinheitlich

Die Börse in Tokio hat am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büsste nach anfänglich leichten Aufschlägen 0,17 Prozent ein und ging beim Stand von 10'617,83 Punkten aus dem Markt.

Fehler gesehen?

Der breit gefasste Topix notierte dagegen einen geringfügigen Aufschlag von 0,02 Prozent auf 944,02 Zähler. Anfänglich höhere Gewinne in Folge positiver Vorgaben aus Europa und den USA schmolzen im späteren Handelsverlauf wieder ab, da andere asiatische Aktienmärkte wegen der Zinserhöhung in China an Boden verloren.

Zu den Gewinnern gehörten die Papiere des japanischen Autoriesen Toyota, die um 5,16 Prozent auf 3670 Yen zulegten. Der weltgrösste Autobauer hatte nicht nur die Ertragsprognose für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr deutlich angehoben, sondern war am Vortag in den USA auch von dem Vorwurf entlastet worden, elektromagnetische Störungen hätten die Unfallserie der vergangenen Jahre ausgelöst.

Der Dollar wurde derweil am Nachmittag fester mit 82,43-46 Yen gehandelt nach 82,12-14 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte zum Yen fester mit 112,45-49 Yen nach 111,89-93 Yen am späten Vortag. Zum Dollar lag er bei 1,3642-45 Dollar nach 1,3625-27 Dollar am späten Vortag.

(sda)