Touristen-Abzocke

14. Juli 2019 13:15; Akt: 22.07.2019 08:23 Print

«In Cannes zahlte ich 40 Euro für eine Sonnenliege»

Viele Touristen werden in ihren Ferien über den Tisch gezogen. Leser berichten von ihren Erlebnissen beim Städtetrip oder in den Badeferien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da freut man sich auf die wohlverdienten Badeferien und dann das: Schon beim Besteigen des Taxis am Flughafen zockt einem der Fahrer ab. Am Strand geht es weiter: Für die Liege zahlt man horrende Preise, die Pizza ist ebenfalls überteuert und mit dem Geld für die Flasche Mineral gäbe es andernorts ein Abendessen.

Umfrage
Sind Ihnen die Preise während den Ferien wichtig?

Wir haben Leser von 20 Minuten gefragt, wo und wie sie in ihren Ferien über den Tischen gezogen wurden. Lesen Sie die Erfahrungsberichte in der Bildstrecke oben.

Die Abzockerei habe zwar nicht zugenommen, aber Schweizer gelten als reiche und lukrative Touristen, sagt Urs Wagenseil, Professor für Tourismus der Hochschule Luzern, zu 20 Minuten. «Es ist Routine für Verkäufer, abzuschätzen wie zahlungskräftig Touristen sind.» Für Reisende sei es Pflicht, sich vor und während der Ferien über die normalen Preise für alltägliche Dinge im Reiseland zu informieren. «Bei Fremdwährungen sollte man auch den Wechselkurs von 1 und 10 Franken im Kopf haben, um rasch unfaire Preise erkennen zu können.»

(dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nicoise am 14.07.2019 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heieiei dieses gejammer...

    Warum bitte muss es dann Cannes sein. Wenn Sie normalsterblich sind und über die hohen Preise jammern, gehen Sie eben zwei Dörfer weiter und bezahlen wieder ganz normale Preise. Aber man möchte ja unter die Reichen nach Cannes und so tun als ob... Verstehe ich nicht!

    einklappen einklappen
  • Eros am 14.07.2019 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Harmlos

    Das ist ja noch gar nichts. Hier werden wir am meisten abgezockt, und das das ganze Jahr

    einklappen einklappen
  • Ursi am 14.07.2019 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auslandferien

    Dann bleibt doch zuhause oder macht Ferien in der Schweiz. Da sind die Hotelpreise auch seeehr hoch!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susanne am 16.07.2019 00:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn...

    Als ich die Berichte hier las war mein erster Gedanke: In der "guten alten Schweiz" werde ich vom Staat abgezockt, denn jeder verdiente Franken wird mindestens zweimal versteuert. - Und von den Preisen z.B. an der Skipiste will ich gar nicht erst anfangen...

  • Xenoforakis am 15.07.2019 23:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kreta

    Kauft in der Schweiz mal diese roten, geschmacklosen Wassertriebe, bei denen es sich angeblich um Tomaten handeln soll, dann wisst Ihr, was Abzocke ist! Bei uns auf Kreta bezahle ich für ein Kilo herrlicher, geschmacksintensiver Tomaten knapp 1.00! Übrigens kosten zwei Liegen mit Sonnenschirm 5.00 bis maximal 7.00 bei uns. Eine grosse Baldachin-Doppelliege mit Getränk und frischen Früchten gibt's für 12.00 am Strand von Kalyfes. Zum Apéro 1/4 Weisswein mit Tomaten, Gurken, Schafskäse und Brot gibt's für 2.00 samt herrlichster Aussicht über Apokoronas (NW-Kreta); kali orexi!

    • Manolis Glezos am 16.07.2019 00:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Xenoforakis

      Bitte erwähne das hier nicht zu oft, sonst werden die blöden Schweizer demnächst anfangen, vermehrt nach Ellada zu fahren, was mich persönlich stören würde ...

    einklappen einklappen
  • MrX8600 am 15.07.2019 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gejammer

    Wir wohnen in der Schweiz und reden von Abzocke - Genau mein Humor

  • Fiko Huber am 15.07.2019 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Auch hier werden wur gnadenlos ausgenommen.

    Muss gar nicht weit reisen um abgezockt zu werden. Beim Detailhändler an der Ecke zahl ich CHF 5.50 für Weichspüler. In D in der Drogerie für dieselbe Marke und Grösse 0.99.

  • Mike am 15.07.2019 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    Nizza Frankreich

    In Nizza in Frankreich wollten wir an den Strand. Man muss sich beim Strandbad eine Liege für 30-40 mieten. Das zuvor im Supermarkt gekaufte Wasser musste man wegwerfen, für 8-10 gab es dann am Strandbad Wasser. Wir haben unsere Flaschen dann rein geschmuggelt und versteckt aus der Tasche raus getrunken. Gibt bessere, weniger überloffene Orte auf der Welt