Schon wieder

24. Februar 2011 17:02; Akt: 24.02.2011 17:02 Print

Toyota ruft 2,4 Millionen Autos zurück

Der japanische Autokonzern Toyota ruft erneut 2,4 Millionen Autos in die Werkstätten. Der Grund sind Probleme mit dem Gaspedal.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der japanische Autobauer kommt aus den Negativschlagzeilen nicht heraus. Nachdem Toyota 2010 und zu Beginn dieses Jahres bereits millionenfach Autos zurückbeordert hatte, müssen erneut 2,4 Millionen Modelle der Toyota-Edelmarke Lexus in die Werkstätten.

Das Gaspedal könne durch die fehlerhafte Befestigung einer Verkleidung im Fussraum beeinträchtigt werden, teilte der Konzern mit.

In Europa beschränke sich das Problem auf das Geländewagenmodell Lexus RX. Betroffen sind laut Toyota mehr als 37 000 Fahrzeuge der Baujahre 2003 bis 2006. In der Schweiz werden 2441 Fahrzeuge in die Werkstätten gerufen, wie eine Toyota-Sprecherin auf Anfrage sagte.

Toyota hatte in mehreren Rückrufaktionen weltweit seit 2009 nahezu 16 Millionen Autos zurückbeordert, um technische Probleme zu beheben. Der japanische Konzern erhielt 2010 in den USA wegen Verzögerungen bei der Warnung von Fahrzeughaltern eine Rekordstrafe aufgebrummt.

(sda)