Rekordergebnis

18. Dezember 2008 07:45; Akt: 18.12.2008 08:35 Print

Trotz Krise: Nike geht es gut

Das boomende Auslandsgeschäft hat Nike trotz weltweiter Wirtschaftsflaute ein Rekordergebnis beschert. Der Nettogewinn stieg im zweiten Quartal um neun Prozent.

Fehler gesehen?

Damit erzielte Nike einen Nettogewinn von 391 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um sechs Prozent auf 4,6 Mrd. Dollar, getragen von einem starken Absatz bei höherpreisigen Produkten. Die Quartalszahlen übertrafen die Analystenerwartungen und die Nike-Aktie legte in New York nachbörslich 2,7 Prozent zu.

Wachstumstreiber waren die Geschäfte in Übersee. In Europa legte der Umsatz um sechs Prozent auf 1,3 Mrd. Dollar zu. Im Asien-Pazifik- Raum und in Süd- und Lateinamerika kletterte er sogar um mehr als 20 Prozent.

Nike profitierte dabei auf seinem grössten Wachstumsmarkt China von den Olympischen Sommerspielen. Allerdings hielten die Probleme des Unternehmens auf seinem wichtigsten Markt, den USA, an. Hier sanken die Erlöse um ein Prozent auf 1,51 Mrd. Dollar.

Der Umsatz bei Marken wie Converse sank demnach um 4 Prozent. Die Zahl der weltweiten Vorbestellungen bis April ging den Angaben zufolge um ein Prozent auf 6,7 Mrd. Dollar zurück.

Der Branchenprimus hat die weltweit sinkende Verbrauchernachfrage bislang weitgehend unbeschadet überstanden. In den USA hatte Nike zuletzt sogar seine Preise angehoben.

(sda)