Reorganisation

01. Dezember 2011 09:01; Akt: 01.12.2011 11:32 Print

UBS-Risikochef kehrt zurück

Philip Lofts wird zum zweiten Mal Risikochef der UBS. Er ersetzt Maureen Miskovic, die das Unternehmen nach nur elf Monaten wieder verlässt.

storybild

Philip Lofts wird zum zweiten Mal Risikochef der UBS. (Bild: Keystone/UBS)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Philip Lofts kehrt auf seinen früheren Posten als Risikochef der UBS zurück. Der Brite ersetzt Maureen Miskovic, die das Amt erst im Januar angetreten hatte und den Konzern nun verlässt.

Nachfolger von Lofts als Chef der Region Americas wird Robert McCann, wie die UBS am Donnerstag bekanntgab. Ausserdem werde Ulrich Körner neuer Leiter der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Maureen Miskovic sei mit dem neuen Konzernchef Sergio Ermotti übereingekommen, dass sie das Unternehmen verlasse, sagte UBS- Sprecher Serge Steiner auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Zu den Gründen machte er keine näheren Angaben, betonte jedoch, der Milliardenverlust durch den Handelsskandal in London habe keinen Einfluss auf die Entscheidung gehabt. Alle Personalwechsel werden sofort vollzogen.

Bereits anlässlich des Investorentags am 17. November hatte die UBS bekanntgegeben, dass Jakob Stott ab nächstem Jahr die Leitung der Onshore- und Offshore-Aktivitäten in Europa übernehmen wird. Die beiden Bereiche werden künftig in einer einzigen Marktorganisation geführt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.