Wall Street

08. Juni 2011 22:54; Akt: 08.06.2011 22:56 Print

US-Börsen geben weiter nach

Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch den sechsten Tag in Folge Verluste verzeichnet. Sorgen über die wirtschaftliche Entwicklung in den USA und die anhaltenden Schuldenprobleme in Europa machten der Wall Street zu schaffen.

Fehler gesehen?

Für neue Unsicherheit am Markt sorgte vor allem eine Rede von US- Notenbankchef Ben Bernanke am Vorabend. Dieser hatte der US- Wirtschaft eine neue Schwächephase attestiert. Zugleich deutete er die Bereitschaft der Notenbank an, die Konjunktur weiter zu stützen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,2 Prozent tiefer auf 12'048 Punkten. Dabei pendelte er zwischen 12'024 und 12'098 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,4 Prozent auf 1279 Zähler nach.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor ein Prozent auf 2675 Punkte. In Frankfurt schloss der Deutsche Aktienindex (Dax) 0,6 Prozent im Minus auf 7060 Punkten.

(sda)