50,1 Milliarden Dollar

10. Mai 2012 22:00; Akt: 11.05.2012 11:11 Print

US-Haushalt erstmals seit 2008 im Plus

Hunderte Milliarden Dollar Schulden pro Jahr schreiben die USA. Jetzt, erstmals seit vier Jahren, verzeichnet man innerhalb eines Monats schwarze Zahlen. Doch die Freude hält nicht lange.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum ersten Mal in fast vier Jahren hat die US-Regierung im April mehr Geld eingenommen als ausgegeben. Allerdings dürfte diese Nachricht in Washington nur kurz für gute Laune sorgen.

Das vierte Jahr in Folge wird die US-Regierung aller Voraussicht nach nämlich am Ende des Haushaltsjahres ein Defizit von mehr als einer Billion Dollar ausweisen.

Allein in den ersten sieben Monaten des im Oktober beginnenden Haushaltsjahres häuften die USA nach Angaben des Finanzministeriums vom Donnerstag neue Schulden in Höhe von 719 Milliarden Dollar an. Das sind zwar 150 Milliarden Dollar weniger als zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr, aber trotzdem noch eines der höchsten Defizite in der US-Geschichte.

Im April verzeichnete die US-Regierung ein Plus von 50,1 Milliarden Dollar, weil in diesem Monat die Steuererklärungen fällig werden und der Staat zusätzliches Geld einnimmt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 11.05.2012 00:49 Report Diesen Beitrag melden

    tja tja ...

    noch mehr krieg! noch mehr obdachlose! noch mehr menschen die kein geld für ihre krankenkassen haben! noch mehr betrüger die ihr geld in die schweiz bringen! noch mehr arbeitgeber die nur ans ausbeuten denken! noch mehr korrupte finanziers! ...?!?!?! das wundert aber nicht wirklich jemanden hier oder?

  • Hans B. am 10.05.2012 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Obama

    Dank Obama

  • Fränzi Weder am 11.05.2012 07:41 Report Diesen Beitrag melden

    Linke arbeiten besser :-)

    Eigentlich erstunlich, dass die bösen linken (Demokraten) wirtschaftlich besser arbeiten als die rechten Politiker (Republikaner). Aber das gleiche sieht man ja auch in der Schweiz - die links/grün regierten Städte stehen finanziell viel besser da als die bürgerlich regierten Gemeinden resp. Kantone.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fränzi Weder am 11.05.2012 07:41 Report Diesen Beitrag melden

    Linke arbeiten besser :-)

    Eigentlich erstunlich, dass die bösen linken (Demokraten) wirtschaftlich besser arbeiten als die rechten Politiker (Republikaner). Aber das gleiche sieht man ja auch in der Schweiz - die links/grün regierten Städte stehen finanziell viel besser da als die bürgerlich regierten Gemeinden resp. Kantone.

    • Rolf Kränzliin am 11.05.2012 08:51 Report Diesen Beitrag melden

      Die Fakten sprechen eine andere Sprache

      Das ist wohl eher Wunschdenken als die Wahrheit. Oder seit wann sind die in der Schweiz am höchsten verschuldeten Städte (Siehe z.B. Genf) bürgerlich regiert? Sie sollten sich einmal eine Übersicht anschauen, statt einfach etwas zu behaupten. Und Obama mit dem höchsten Defizit aller Zeiten ist bürgerlich?!

    • jonsi am 11.05.2012 08:55 Report Diesen Beitrag melden

      so ist es!

      Jop, Beispiel St.Gallen. Als ein SPler Stadtpräsi war hat es jahrelang sehr gut funktioniert. Kaum wird ein FTPler Präsi, gibts jedes Jahr neue Steuergeschenke und jetzt ein Riesenminus, Steuererhöhungen für Durchschnittsverdiener und Kürzungen in Bildung und Kultur. DANKE FDP!

    • Jogi am 11.05.2012 08:57 Report Diesen Beitrag melden

      Realist

      Ja man kann es sehen, die Steuerbelastung in diesen Gemeinden ist deutlich höher als bei den bürgerlich regierten Gemeinden. Siehe die Defizite welche die von links/grün regierten Städte/Gemeinden haben. Zwei Hauptpunkte für die Misere in den USA ist die schwache Wirtschaft und die beiden Kriege (Irak/Afganistan)

    • Frage am 11.05.2012 09:13 Report Diesen Beitrag melden

      Frage

      Aufgrund welcher Aussage aus dem Text arbeiten die Demokraten wirtschaftlich besser? Und zu deiner Aussage betreffend der Schweiz: Die Städte stehen oft finanziell besser dar, da sie viel höhere Steuern erheben, was meiner Meinung nach nicht besser ist.

    • John Doe am 11.05.2012 09:30 Report Diesen Beitrag melden

      was?????

      zeigen sie mir diese gemeinden, so ein müll... des weitern kann man die politischen verhältnisse in den USA nicht einfach mit links-rechts unterteilen... Und die schönwetterwirtschaft unter Clinton wäre auch mit einem Affen als Präsidenten zu meister gewesen. Alles dank der Vorarbeit von Reagon und Bush Sen.

    • true story am 11.05.2012 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      Leider nein

      aber das trifft nicht auf alle Kantone zu.....im Kanton Bern z.B. hat die linke Regierung in den Jahren 1990-1995 hat die damals linke Regierung jährlich um die 700 Millionen schulden gemacht......

    • Erich Hasler am 11.05.2012 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      uiui

      Naja, ist nicht so ganz richtig, siehe Winterthur unter SP führung unbedingt über 100000 Einwohner wachsen... aber die Infrastruktur total vergessen!!! Schulen Strassen Werke u.s.w. danke Herr Wohlwend und co.

    • Simon am 11.05.2012 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      Belege?

      Also 1. hat Amerika ein völlig anderes Politsystem als die Schweiz. Du kannst die Demokraten nicht mit unseren "Linken" und die Republikaner nicht mit unseren "Rechten" vergleichen. Und 2. würde gerne Belege für diese Behauptung in der Schweiz sehen.

    einklappen einklappen
  • Andreas am 11.05.2012 00:49 Report Diesen Beitrag melden

    tja tja ...

    noch mehr krieg! noch mehr obdachlose! noch mehr menschen die kein geld für ihre krankenkassen haben! noch mehr betrüger die ihr geld in die schweiz bringen! noch mehr arbeitgeber die nur ans ausbeuten denken! noch mehr korrupte finanziers! ...?!?!?! das wundert aber nicht wirklich jemanden hier oder?

  • Hans B. am 10.05.2012 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Obama

    Dank Obama