Samsung Galaxy Note 7

15. Oktober 2016 02:23; Akt: 15.10.2016 03:06 Print

USA verbannen Galaxy aus Flugzeugen

Im US-Luftraum sind die Pannensmartphones ab sofort nicht mehr erlaubt – egal ob im Handgepäck oder als Luftfracht versandt. Wer sich dem widersetzt, macht sich strafbar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen Brandgefahr dürfen Samsungs Galaxy Note 7-Smartphones nicht mehr an Bord von Flugzeugen im US-Luftraum mitgenommen werden. Die entsprechende Notanordnung des US-Verkehrsministerium tritt bereits am Samstag in Kraft.

Die Geräte dürften bei Flügen in und von den USA sowie bei Inlandsflügen nicht an Bord gebracht werden, auch nicht eingepackt in überprüften Taschen. Sie dürften auch nicht als Luftfracht versandt werden. Passagiere, die sich dem widersetzten, müssten mit einer Strafe rechnen, hiess es. Zudem würden ihre Geräte eingezogen.

Modelle des Galaxy Note 7 waren aus vermutlich verschiedenen Gründen immer wieder in Brand geraten, auch nach der Behebung von Herstellungsfehlern bei den Akkus blieb das Problem bestehen. Es gab auch einen Brand an Bord einer Maschine von Southwest Airlines Anfang Oktober. Samsung hatte mehr als 2,5 Millionen der Smartphones zurückgerufen und die Produktion Anfang der Woche eingestellt.

(foa/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Liebes 20 Minuten Team! Der Titel "USA verbannen Galaxy aus Flugzeugen" ist schlichtweg falsch. Es müsste "USA verbannen das Galaxy Note 7 aus Flugzeugen" heissen. Den bei ihrem Titel entsteht der Eindruck, es würde sich dabei um alle Galaxys handeln! – Jesuit

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nick am 15.10.2016 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Motivation?

    Ich kann das inhaltlich nicht beurteilen, aber die Vorsicht ist zweifellos gut. Allerdings frage ich mich auch, ob US-Behörden bei Produkten von grossen US-Herstellern genau rigoros reagieren würden wie bei einem bedeutenden Konkurrenten aus dem Ausland.

    einklappen einklappen
  • Arthey craisi am 15.10.2016 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Panik im Himmel

    Richtig so, ich selber hatte mir das Note auch vorbestellt. Bin nach wie vor von Samsung überzeugt. Doch wer so ein Ding noch besitzt, obwohl man das Geld zurückerstattet bekommt ist selbst schuld. Nicht ohne Grund wurde es in Feuerfeste Kisten zurückgeschickt. Ich möchte nicht der "Auslöser" einer Massenpanik sein, 10000m über dem Atlantik.

  • Samstag Morgen am 15.10.2016 07:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fliegende Bomben

    Richtiger Entscheid. Die Sicherheit der Fluggäste geht vor. Jeder vernünftige Mensch, hat sie dem G.N. 7 schon entledigt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 07.11.2016 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Air Berlin auch ..

    Air Berlin auch .... dies muss überall kommen . keine Flugzeuggesellschaft kann sich ein Unfall leisten !!!

  • Heinz am 17.10.2016 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    Da ich strikte gegen Terrorismus bin

    Meide ich, so gut es geht, alle US Firmen. Und dazu gehört auch die Airline...

    • Waterpolo1s am 07.11.2016 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heinz

      Aha dann meiden Sie ja alles auf dieser Welt !!! muss ganz schön langweilig sein lol

    einklappen einklappen
  • cph4 am 17.10.2016 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Mann oh mann ....

    .... solche Probleme habe ich bei meinem Mobiltelefon (Nokia Tastentelefon) nicht. Und ausserdem: Wer ist so naiv und kauft Geräte bei denen man den Akku nicht selber Auswechseln kann? Nostradamus: ....und die Müllberge wachsen gen Himmel ....

  • Jesuit am 17.10.2016 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Samsung Bashing??

    Liebes 20 Minuten Team! Der Titel "USA verbannen Galaxy aus Flugzeugen" ist schlichtweg falsch. Es müsste "USA verbannen das Galaxy Note 7 aus Flugzeugen" heissen. Den bei ihrem Titel entsteht der Eindruck, es würde sich dabei um alle Galaxys handeln!

    • Roberto am 17.10.2016 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jesuit

      Es steht über dem Titel Samsung Galaxy Note 7. Sehr gut zu erkennen.

    einklappen einklappen
  • Köbi am 17.10.2016 04:28 Report Diesen Beitrag melden

    So einfach geht das.

    Es ist unbestritten dass die US-Fluglinien sehr oft einiges zu wünschen offen lassen. Zwar steht nach wie vor Sicherheit an oberster Stelle, doch wenn es nicht unbedingt anders geht, vermeide ich strickt amerikanische Unternehmen. So einfach geht das.