Grossauftrag

04. Dezember 2019 04:40; Akt: 04.12.2019 05:43 Print

United Airlines ersetzt Boeing mit Airbus

Rückschlag für Boeing: Die US-Fluggesellschaft hat bei Airbus 50 neue Jets bestellt.

storybild

Ein weiteres US-Unternehmen setzt trotzt höherer Zölle auf europäische Flugzeuge: Boeings in Seattle. (Archivbild) (Bild: Keystone/Gary He)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat 50 neue Langstreckenjets vom Typ A321XLR beim europäischen Hersteller Airbus bestellt. United will mit den Maschinen ab 2024 nach und nach seine bestehende Boeing-757-Flotte erneuern, wie die Firma am Dienstag mitteilte.

Preisangaben wurden zunächst nicht gemacht. Die Flugzeuge dürften laut dem Finanzdienst Bloomberg gut sieben Milliarden Dollar kosten, allerdings sind bei Grossaufträgen starke Rabatte üblich. United gab zudem bekannt, eine Lieferung grösserer Airbus-Jets vom Typ A350 bis 2027 aufzuschieben.

30 Prozent weniger Treibstoff

Die neuen Flugzeuge sollen zwischen der US-Ostküste und Europa zum Einsatz kommen und neue Ziele wie etwa Portugal bedienen. Die Langstreckenversion der A321neo von Airbus soll eine Reichweite von 8700 Kilometern haben, die Flüge von Europa nach Amerika oder Indien ermöglicht. Dabei soll der Jet 30 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als die bislang noch oft auf solchen Strecken verwendete, aber nicht mehr produzierte Boeing 757.

United ist ein weiteres US-Unternehmen, das trotz höherer Zölle auf europäische Flugzeuge einen Vertrag mit dem Boeing-Rivalen abschliesst. American Airlines, JetBlue Airways und Spirit Airlines haben schon Bestellungen für A320neo-Jets platziert. Boeing ist durch seinen nach zwei verheerenden Abstürzen mit Startverboten belegten Bestseller 737 Max im Wettrüsten mit Airbus derzeit stark zurückgeworfen.

(chk/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz B am 04.12.2019 06:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Qualität

    Tja, amerikanische Produkte sind halt häufig nicht so gut wie Europäische. Da kann Donnie noch so sehr MAGA skandieren

    einklappen einklappen
  • Jo Blocher am 04.12.2019 06:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schafft Arbeitsplätze in Europa....

    .......wird dem Donald aber gar nicht passen....MAGA:-0

    einklappen einklappen
  • Ich oder nicht ich am 04.12.2019 06:57 Report Diesen Beitrag melden

    Juhui, Arbeit für uns.

    Freue mich bereits auf die Nächsten Herausforderungen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • rolopilot am 04.12.2019 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    die frage ist, ob sie die 737 max

    bei Boeing abbestellen. Das wäre dann echt heftig, zumal bei Boeing nicht klar ist wie es weitergeht mit den 737 max

    • cyrill am 05.12.2019 15:25 Report Diesen Beitrag melden

      es ist einfach schade

      boeing baut nach wir vor hervorragende flugzeuge. eigentlich ist das was jetztunited tut eine schmach für boeing. ich hoffe die probleme mit der 737 max sind bald gelöst und das nächste mal weiss man dass man experten braucht die den entsprechenden informatikern das notwendige setup für so ein flugzeug vermitteln. noch besser wenn die experten die software schreiben würden. und natürlich generell eine namhafte firma die das auch in simulationen überprüft.

    • Phil Krill am 09.12.2019 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @cyrill

      ... das Grundproblem der 737 Max ist nicht die Software, sondern die Konstruktion/Positionierung der Triebwerke auf Grund der kurzen Haupfahrwerke. Nur deshalb braucht nur die 737 Max diese zusätzliche Software, die eigentlich gar nicht sein dürfte ...

    einklappen einklappen
  • TheSin am 04.12.2019 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    MAGA my Axx 787 Dreamliner, 737 MAX beides Beispiele, wie Flugzeuge nicht konstruiert werden dürfen. Wenn das Marketing die Sicherheit bestimmt...

    • cyrill am 05.12.2019 15:26 Report Diesen Beitrag melden

      was ist mit dem dreamliner?

      die amerikaner waren die ersten die auf kohlefaserverbindungen umgestiegen sind.

    • m.t. am 06.12.2019 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @cyrill

      Falsch, das war der A380 vier Jahre früher. Wobei der Anteil kontinuierlich erhöht wird.

    • Phil Krill am 09.12.2019 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @m.t.

      ... m.t. nimm dir etwas Zeit und geh über die Bücher, dann wirst auch du den Unterschied zwischen Dreamliner und A380 erfahren. Dein Kommentar entbehrt jeglicher Korrektheit ...

    einklappen einklappen
  • Jack Peret am 04.12.2019 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nur peinlich.

    Es ist schon interessant, wie die unwissende, ideologisierte Horde wieder geifert. Müssen wohl Besucher des Cafe Spheres sein.

    • Supermario am 05.12.2019 23:10 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig, nur peinlich

      Die haben wenigsten ne eigene Meinung, im Gegensatz zu dir :-(

    einklappen einklappen
  • Stef Eich am 04.12.2019 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    Qualität vor Profit

    Da wird Trumpi aber freude habe. Liefert doch mal bessere Qualität. Ist ja schon peinlich genug dass solch eine Airline zu solchen Mittel greifen muss.

    • Röbi am 04.12.2019 18:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Stef Eich

      Äähm nein es liegt nicht an der Qualität, sondern dass die 757 nach 38 Jahren ausläuft, und Boeing keinen Nachfolger am Start hat, und der Verbrauch der A321XLR weit unter dem der Boeing liegen soll. Und nein, am Verbrauch ist nicht Boeing schuld (weil du vermutlich das jetzt denkst, nachdem was man so für Quatsch von dir liest) sondern der Triebwerkhersteller und 40 Jahre Forschungsatbeit. Aber Hauptsache mal Stammtischsprüche raushauen...

    • G. No am 05.12.2019 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Röbi

      Als ob der Verbrauch einzig und allein vom Triebwerk abhängt.

    • Supermario am 05.12.2019 23:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Röbi, nicht nur das Triebwerk!

      Gewicht und Aerodynamik spielen auch ne Rolle!!! Und diese Komponenten kannst du nicht auf andere abwälzen!

    einklappen einklappen
  • Wodoomaster am 04.12.2019 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich erwarte..

    ..von Donaldin Ankündigungen mit Strafzöllen gegen Airbus. Er möchte lieber Boeing am Boden stehen sehen als welche Airbus in der Luft.