Fluglärm in Kloten

02. Juli 2014 11:22; Akt: 02.07.2014 13:56 Print

Vergleich für Entschädigung ist definitiv

Über 400'000 Franken Entschädigung hatte ein Hausbesitzer vor knapp drei Jahen vom Flughafen bekommen. Jetzt wollte er den Fall neu beurteilen – doch die Richter sahen dies anders.

storybild

Entschädigungsforderungen kein zweites Mal prüfen: Das Bundesverwaltungsgericht gibt dem Flughafen recht. (Bild: Keystone/Archivbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schätzungskommission muss die Entschädigungsforderung eines Grundeigentümers in Kloten ZH kein zweites Mal prüfen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Der Mann hatte im Gegensatz zu anderen Grundeigentümern einen Vergleich mit dem Flughafen geschlossen.

Basierend auf der Fluglärmbelastung von 2002 hatten sich die Flughafen Zürich AG und ein Grundeigentümer im November 2011 auf eine Entschädigung von 415'000 Franken geeinigt. Die für Enteignungen und Entschädigungen zuständige Eidgenössische Schätzungskommission Kreis 10 liess im Juni 2012 ein nachträgliches Entschädigungsbegehren in der gleichen Sache nicht zu.

Der Grundeigentümer forderte eine erneute Betrachtung seines Falles, weil die Fluglärmbelastung seit dem Stichtag im Jahr 2002 gestiegen sei. Deshalb müssten die gesetzlichen Voraussetzungen, um eine Entschädigungsforderung nochmals geltend machen zu könne, nicht erfüllt werden.

Merkmale eines umfassenden Vergleichs

Das sieht das Bundesverwaltungsgericht nicht so und stützt damit den Entscheid der Schätzungskommission. Mit dem Vergleich könnten zwingende Normen nicht einfach weg bedingt werden. Ausserdem weise die Vereinbarung alle Merkmale eines umfassenden Vergleichs auf.

Der Grundeigentümer selbst habe vor dem Abschluss geltend gemacht, es seien «sämtliche heute bestehenden oder voraussehbaren Umstände» zu berücksichtigen. Der Entscheid kann noch ans Bundesgericht weitergezogen werden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rita am 02.07.2014 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Geldgierig

    Ich würde so gerne am Flughafen wohnen doch sind die Wohnungen zu teuer oder zu klein! Bin viel an dewr Startbahn, denn die grossen *Vögel* üben einen unwiderstehlichen Reiz aus. Seid doch endlich mal zufrieden, denn fast alle brauchen die Flieger für den Urlaub oder arbeiten im AP!

    einklappen einklappen
  • Mimi am 02.07.2014 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötiges Theater wegen Fluglärm

    Alle die so blöd wegen des Lärms tun dürften nicht mehr über Zürich fliegen. Wohne auch in der Anflugzone und ich finde nichts am Lärm auszusetzen. Ist doch schön wenn die Jets vorbei fliegen.

  • Peppe am 02.07.2014 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Hat es irgendowo

    rundherum noch einen Flecken Erde zu erwerben ? Ja ? dann Freue ich mich darauf, auch bald den Flughafen wegen zuviel Lärm einzuklagen und fett abzukassieren

Die neusten Leser-Kommentare

  • DarioG am 03.07.2014 11:53 Report Diesen Beitrag melden

    Hauskauf

    Nehmen wir an man kauft ein Haus in einer Region vorerst ohne Fluglärm. Dieses hat einen bestimmten Bodenpreis. Nach dem Bau einer neuen Piste ergibt sich neu aber viel Fluglärm... der Bodenpreis, ergo der Wert sinkt und somit ist es doch legitim einen Schadenersatz zu erhalten.

  • Miri B. am 03.07.2014 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Flughafen war zuerst da !

    Was war zuerst da der Flughafen oder die vielen netten Ueberbauungen der letzten Jahre ? Jetzt wird Reklamiert und gejammert . Mann weiss wenn man dort ein Häuschen baut od. eine Wohnung mietet das Fluglärm da ist aber keiner möchte ihn haben .

  • Peppe am 02.07.2014 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Hat es irgendowo

    rundherum noch einen Flecken Erde zu erwerben ? Ja ? dann Freue ich mich darauf, auch bald den Flughafen wegen zuviel Lärm einzuklagen und fett abzukassieren

  • Mimi am 02.07.2014 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötiges Theater wegen Fluglärm

    Alle die so blöd wegen des Lärms tun dürften nicht mehr über Zürich fliegen. Wohne auch in der Anflugzone und ich finde nichts am Lärm auszusetzen. Ist doch schön wenn die Jets vorbei fliegen.

  • Rita am 02.07.2014 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Geldgierig

    Ich würde so gerne am Flughafen wohnen doch sind die Wohnungen zu teuer oder zu klein! Bin viel an dewr Startbahn, denn die grossen *Vögel* üben einen unwiderstehlichen Reiz aus. Seid doch endlich mal zufrieden, denn fast alle brauchen die Flieger für den Urlaub oder arbeiten im AP!

    • M.S. am 02.07.2014 21:21 Report Diesen Beitrag melden

      Wohnung am Flughafen

      Ich wollte früher auch so gerne am Flughafen wohnen. Heute wohne ich dort und bin zuhause die ganze Zeit gereizt wegen dem Fluglärm. Anfangs ist es noch ok, mit der Zeit wird man krank davon, egal ob man jetzt Flugzeuge liebt und gerne in die Ferien fliegt (ich mach das auch gerne). Suche nun eine günstige Wohnung an einem anderen Ort und finde einfach nichts!

    • Eigenverantwortung am 03.07.2014 09:01 Report Diesen Beitrag melden

      Dann gibts ein einfaches Mittel:

      Zieh um! Wie du das schon gemacht hast, als du zum Flughafen gezogen bist. Sorry, aber neimand zwingt dich dort zu wohnen, oder?

    einklappen einklappen