«Grüne» Autos

14. Februar 2011 23:50; Akt: 15.02.2011 08:30 Print

Versicherer kommen ins Schwitzen

von Valeska Beck - Der Trend zu «grünen» Autos freut Mutter Natur – die Schweizer Versicherer kostet er Millionen von Franken.

storybild

Umweltfreundliche Autos (hier ein Fiat) kosten die Versicherten weniger. (fiat)

Fehler gesehen?

Übermotorisierte Autos sind out. Zumindest der Schweizerische Versicherungsverband (SVV) sieht das so. «Der Trend geht eindeutig weg von Pferdestärken hin zu Energieeffizienz und Sparsamkeit», sagt SVV-Präsident Erich Walser. Was gut ist für die Umwelt, ist schlecht für die Versicherer: Je kleiner der Hubraum der Autos, desto tiefer ist die Versicherungsprämie. Für das Jahr 2010 entsteht wegen des Trends zu «grünen» Autos denn auch eine Millionenlücke in den Kassen der Versicherer. Walser prognostiziert im Bereich Motorfahrzeug-Haftpflicht ein Prämienvolumen von 2,615 Milliarden Franken. Das sind 16 Millionen weniger als im Vorjahr.

Dieses angekündigte Minus von 0,6 Prozent spürt die Allianz Suisse schon jetzt. «Weil in den vergangenen Jahren kleinere und günstige Fahrzeuge hoch im Kurs standen, ist unser Prämienvolumen gesunken», sagt Thomas Lanfermann, Leiter Motorfahrzeugversicherungen. Diese Entwicklung bestätigt auch die Mobiliar. Trotzdem will der Versicherer die Tarife nicht erhöhen, um den Prämienschwund zu kompensieren. «Wir achten darauf, nach wie vor risikogerecht zu tarifieren – etwas anderes lässt der hart umkämpfte Motorfahrzeug-Versicherungsmarkt nicht zu», sagt Sprecher Manuel Inderbitzin. Ob Allianz Suisse mit Prämienerhöhungen reagieren wird, bleibt offen. «Wir behalten die Marktsituation im Auge», sagt Lanfermann lediglich.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Prämienvogt am 15.02.2011 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Nur die halbe Wahrheit

    Klar ist aber auch, dass mit weniger PS unter der Haube auch weniger Schäden eintreten. Würden beispielsweise unter 25 Jährige Fahrzeuge mit weniger als 100 PS fahren, so würde sicherlich auch das Schadenpotential einiges abnehmen. 5er und Weggli gits haut nid ;-)

  • Dave84 am 15.02.2011 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Umsatz?

    Die leistungsschwacheren und sparsameren Fahrzeuge sind in der Regel auch Kostengünstiger. Somit sollte auch die Schadenssumme kleiner ausfallen. Dann ist doch ein 0,6% kleinerer Umsatz gerechtfertigt. Umsatzzahlen ohne die Angabe des erwirtschaften Gewinns sind nicht aussagekräftig, ausser man will uns etwas "verkaufen".

  • Peschä am 15.02.2011 02:19 Report Diesen Beitrag melden

    Kleine, sparsame Autos

    Sobald alle kleine, sparsame Autos fahren, werden einfach die Motorfahrzeugsteuern, Versicherungsprämien und Benzinsteuern erhöht - irgendwoher holen sich die Politiker das Geld. Der Konsument hat am Schluss weniger Komfort und Sicherheit für gleich viel Geld.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jose Miranda am 15.02.2011 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Kapital über alles

    Am besten ihr fahrt gar kein Auto!Ihr wisst schon wegen der Umweltverschmutzung! Zudem könnt ihr euch psychologisch darauf vorbereiten denn Erdöl ist begrenzt! Das heisst früher oder später MüSST ihr ohne Auto auskommen!

  • Herbert Grüner am 15.02.2011 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    Titel nur halbwahr...

    Jaein: Klar kommen sie ins Schwitzen, aber nicht, weil die Prämien dauerhaft fallen... sondern, weil sie den Kunden dann erstmal wieder glaubhaft verklickern müssen, warum ihre Police wieder teurer wird. Die Versicherer heben dann halt einfach die Prämien weiter an. War doch schon alle Jahre so, dass die Versicherungen immer teurer wurden. Was heute ein PW mit 2,4l Hubraum und 115kW kostet, wird in den kommenden Jahren der Ökowelle dann ein PW mit 1,4l Hubraum und 55kW kosten. Wetten?!

  • Prämienvogt am 15.02.2011 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Nur die halbe Wahrheit

    Klar ist aber auch, dass mit weniger PS unter der Haube auch weniger Schäden eintreten. Würden beispielsweise unter 25 Jährige Fahrzeuge mit weniger als 100 PS fahren, so würde sicherlich auch das Schadenpotential einiges abnehmen. 5er und Weggli gits haut nid ;-)

  • Reto am 15.02.2011 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Versicherungen wollen nur abkassieren

    Schon paradox, egal wie sich das Umfeld ändert Versicherungen können Ihren Gewinn immer selber über die Prämien regulieren. Dazu noch jedes Jahr die Gewinnziele erhöhen und die Administration weiter ausbauen.

  • Dave84 am 15.02.2011 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Umsatz?

    Die leistungsschwacheren und sparsameren Fahrzeuge sind in der Regel auch Kostengünstiger. Somit sollte auch die Schadenssumme kleiner ausfallen. Dann ist doch ein 0,6% kleinerer Umsatz gerechtfertigt. Umsatzzahlen ohne die Angabe des erwirtschaften Gewinns sind nicht aussagekräftig, ausser man will uns etwas "verkaufen".